Problem: Carrera Digital CU oder Cockpit XP ordnet manchmal ID falsch zu bei der Zeiterfassung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Problem: Carrera Digital CU oder Cockpit XP ordnet manchmal ID falsch zu bei der Zeiterfassung

      Guten Abend zusammen,

      nach längerer Corona-Abstinenz war ich vorgestern mal wieder beim "Clubchef" auf großer Digitalbahn unterwegs :thumbup: . Dabei ist uns ein Phänomen aufgefallen, dass wahrscheinlich schon seit längerem auftritt und erklärt, warum wir in der Vergangenheit bei Clubrennen gelegentlich Diskussionen über offensichtlich "unlogischer" Rundenzählung oder Zeiterfassung hatten. Gestern ist es uns aber zum ersten mal bewusst nachweisbar aufgefallen... Kann es sein, dass die CU oder Cockpit XP so alle 20 bis 200 Runden eine falsche ID zuordnet, wenn das Fahrzeug die Erfassungs-Diode überfährt?

      Wir sind gestern zu zweit identisch viele Runden am Stück gefahren, Cockpit hatte für ID1 45 Runden, für ID5 40 Runden gezählt und für ID2 5 Runden - aber auf ID2 war niemand unterwegs :huh: ! Also wurde 5x das Signal von gefahrener ID1 oder ID5 auf ID2 gerechnet!
      Wir haben daraufhin verschiedene Szenarien durchgespielt, um den Fehler zu reproduzieren (Spur, Fahrzeug, Vorgabe-IDs) aber der Fehler trat in Folge nur so selten auf, dass wir ihn nicht einkreisen konnten. Letztlich haben wir die Autos mehrfach über 50x hintereinander über die CU geschoben und auf den XP-Bildschirm gestarrt, um die erfassten IDs zu beobachten (von Hand schieben geht schneller, als die 40-Meter-Strecke abzufahren). Insgesamt konnten wir den Fehler vielleicht 2..3x bei 200..300 Überfahrungen reproduzieren. Da es so selten passiert, kann ich bisher nur sagen, dass der Fehler mit beiden gefahrenen Fahrzeugen auftritt (1x D124 Decoder in original C-124er und 1x D132 Decoder in einem BRM) und dass es auch einmal eine Falschzuordnung auf eine andere, nicht gefahrene ID gab (ID3).

      Sonstige Eckdaten:
      - Bahnspannung 18V Labornetzteil
      - Ausreichende Zusatzeinspeisungen (subjektiv)
      - CU Elektronik-Einheit von der Startschiene getrennt, mit ca. 1,50 Meter Kabelbaum für Dioden und Bahnspannung
      - Cockpit XP per Kabel, nicht per Bluetooth
      - Neonröhren-Beleuchtung im Raum (da der Fehler so selten und unstrukturiert auftrat und es immer später wurde, haben wir erstmal davon abgesehen, die Aktion im halbdunkeln ohne Neonlicht zu wiederholen)
      - Was mir gerade erst einfällt, wenn ich an den Kabelbaum zurückdenke: Ich glaube, beide Empfänger Dioden sind parallel geschaltet und an EINER Zwillingslitze zur CU geführt. Dh. die CU - sofern sie softwareseitigi oder elektronisch in der Lage wäre, beide Diodeneingänge auf ihrer Platine zu unterscheiden - sieht die Diodensignale nur über einen Eingang. Kann das ein Problem sein? Wobei ich hier ggf. eher eine grundsätzliche Fehlfunktion erwarten würde und nicht etwas sporadisch-seltenes...

      Außer dem mir bekannten Problem, dass Neonröhren über 50Hz Netzfrequenz evtl. die Erfassung stören können, was gibt es noch für Fehlerquellen? Oder sind von Cockpit XP solche Bugs bekannt? Wenn ich den Fehler nur besser reproduzieren könnte, würde ich ja gelegentlich die Empfänger Dioden in der Startschiene (Bahn von Platte rupfen <X ) oder die CU-Elektronik (alle Lötungen neumachen <X ) tauschen...
      In einer Woche hab´ ich vor, Smartrace an der Bahn zu verwenden; dazu muss man nichts auseinanderbauen oder verlöten - damit könnte ich dann Cockpit XP als Fehlerquelle ggf. ausschließen, wenn das mit Smartrace auch passiert.

      Vielen Dank für sachdienliche Hinweise sage ich schonmal im Namen der Slotcar Freunde Filderstadt & wünsche ein schönes Wochenende
      Thomas
      Meine geheime Superkraft: Notgroschen in Slotcars verwandeln!
    • Google Werbung
    • Hi, benutzt ihr die originalen CU Sensoren oder die von CXP?
      Welche Version von CXP benutzt ihr?
      Gruß
      Ralph
      -------------------------------
      Cockpit-XP Wiki
    • ...noch ein spontaner Einfall: wurde das Kabel CU zum Rechner verlängert? Sollte man nicht machen !!!!....
      -------------------------------
      Cockpit-XP Wiki
    • Hi Ralph, danke für den Input.
      Die Sensoren in der Schiene sind die original CU von C.
      Kabel und Cockpit-Version checke ich nächsten Donnerstag.
      Schönen Sonntag noch - Thomisch
      Meine geheime Superkraft: Notgroschen in Slotcars verwandeln!
    • Ich kann nicht viel helfen, aber das Fehlerbild kenne ich. Wir haben das mal bei X-Weichenüberfahrt in unregelmässigen Abständen gehabt. Gelindert wurde es, indem man die Schleifer enger an den Leitkielschaft gedrückt hat.
      Lichteinstrahlung auf die original CU Dioden konnte ausgeschlossen werden. Folgendes ist noch zu den Autos zu sagen

      124er mit Tuningmotor
      CU FET Umbau durchgeführt
      Chris
    • Das habe ich auch schon beobachtet und habe diesbezüglich Funk-Entstörkondensatoren an dem Motor angelötet. Das hat eine signifikante Verbesserung gebracht aber den Fehler nicht 100% ausgeschlossen.
      Häufig ist es so, dass selbst wenn ich alleine auf der Bahn fahre nach der Überfahrt und dem Benutzen der X-Weiche auf einem ein zweites Fahrzeug angezeigt wird und die Runde/Rundenzeit diesem zugeordnet werden. Im Rennen ist das dann sehr unschön, weil es ja die Ergebnisse extrem verfälscht.
    • ebay Werbung
    • Hi, fahrt ihr mit einem LNT oder mit dem originalem Trafo? Das Verhalten kenne ich so nicht, selbst bei 6xD124 zählt es die Runden immer zuverlässig.....
      Auch bei 6xD132 und 6 Ghosts klappt es gut (bei einem LNT)....
      -------------------------------
      Cockpit-XP Wiki
    • ....sind alle Kabel zu den Sensoren geschirmt? Wurde die CU von der Schiene getrennt? Wurde das CU-Kabel zum PC verlängert? Ist die Kabelführung auch nicht parallel?...

      Das sind alles potentielle Störquellen für eine Fehlmessung, inkl. der fehlenden Entstörkondensatoren, zu breit gefaecherte Stromabnehmer (Mikrokurzschlüsse vor allem bei Überfahrt von Weichen) etc...

      Gruß
      Ralph
      -------------------------------
      Cockpit-XP Wiki
    • Danke an alle für die Hinweise - morgen würde ich als erstes vor Ort testen:
      - Stromabnehmer beider Testautos xxl weit fächern und Zeitgleich zum Fahren von Auto 1 über die CU-Sensoren müsste Auto 2 über Weiche fahren
      200 Runden testen (bzw. Auto 1 200x über CU schieben; das wird dann für den Weichen-Fahrer von Auto 2 evtl. anstrengend)
      Das o. g. Szenario gleich mit Smartrace probieren.

      Wenn das fehlerfrei für 200 Runden tut, dann...
      ... hätten breit gefächerte Stromabnehmer, Neonlampen oder un-abgeschirmte Sensorkabel von der Diode zur CU-Elektronik keinen Einfluss im Slotcar Freunde Filderstadt Usecase und
      ... es müsste an der Zuleitung CU => Cockpit XP oder CoXP selber liegen

      Wenn der Fehler in o. g. Setup mit Smartrace noch auftritt:
      Stromabnehmer schmal fächern und kein Auto 2 über die Weichen schicken während Auto 1 die CU passiert.
      ... Tritt der Fehler dann noch auf, wären Neonlampen oder un-abgeschirmte Sensorkabel von der CU-Schiene mit den Dioden zur CU-Elektronik oder die CU-Elektronik mögliche Ursachen
      ... Tritt der Fehler nicht mehr auf, dann wären´s die breiten Schleifer.

      Ok, das ist relativ graue Theorie, aber es gibt nichts zeitfressenderes, als so eine Versuchsreihe *nicht* vorab strukturiert zu planen (das habe ich vor 1 Woche erlebt wo wir den Fehler einfach "irgendwie" gesucht haben ;)

      Ich melde mich mit dem Ergebnis, bin gespannt.
      Grüßle
      Thomisch
      Meine geheime Superkraft: Notgroschen in Slotcars verwandeln!
    • ebay Werbung
    • New

      Liebe Slottende, liebe Schraubende,

      soooo, der Fehler ist stark eingekreist:

      Es tritt im Fehlerfall immer eine Doppelzuordnung auf (ID#1 fährt real über die Empfängerdiode, das Signal wird für ID#1 und ID#2 gewertet). Es findet keine Falschzuordnung statt.
      Bei der Doppelzuordnung ist es immer ID#2, die eine Überfahrt gezählt von einer anderen ID zugeschlagen bekommt (obwohl auf ID#2 niemand fährt).
      Der Fehler tritt sowohl auf mit einem D124-Capri (Doppelschleifer, Carrera-Original-Funkentstörmaßnahmen) als auch mit einem BRM Escort (D132 Decoder, schmale Einfachschleifer, keine Ahnung, ob BRM auf Funkentstörung Wert legt).
      Der Fehler tritt mit auf beiden Spuren / Erfassungsdioden auf.
      Der Fehler wird sowohl durch ID#1 als auch ID#5 ausgelöst (weitere IDs haben wir aus Zeit- und Aufwandsgründen nicht getestet).
      Der Fehler tritt unabhängig davon auf, ob man mit 2 Fzg. nahezu zeitgleich oder mit 10 Sek Abstand über die Dioden fährt.
      Der Fehler tritt sowohl mit Smartrace (Bluetooth) als auch Cockpit XP (ca. 1m Kabellänge) als auch mit Cockpit XP in USB-Ausführbar-Version auf.
      Der Fehler tritt nie auf, wenn man ein Auto einzeln ohne Zweitfahrzeug und ohne laufenden Motor über die Sensoren schiebt.

      Damit scheiden als Ursache mit sehr großer Wahrscheinlichkeit aus:
      - Neonlicht
      - Decoder D132 / 124
      - Funkstörmaßnahmen bzw. Störung durch schlecht entstörte Fremdfabrikate*
      - Schleiferbreite
      - Eine der Empfängerdioden im Start-Ziel-Bahnstück
      - Verwendete SW und Anschluss der CU an PC/Handy

      Ursache mit sehr großer Wahrscheinlichkeit:
      - CU-Elektronik (oder SW-Bug darauf)
      - Nicht-abgeschirmte, ca. 1,5 m lange Kabel von den Empfängerdioden in der Schiene zur CU-Elektronik

      Sofortmaßnahme: Wenn man auf korrekte Zeitmessung wertlegt - also im seriösen Rennbetrieb - Startplatz bzw. Regler 2 nicht verwenden (der bekommt ja vom System gelegentlich eine Runde geschenkt).
      Mittelfristig: CU-Elektronik austauschen und Kabel zu den Dioden abgeschirmt ausführen und hoffen, dass es damit behoben ist.

      Basis für o. g. Aussagen ist zum einen 800x von Hand über die Dioden schieben in unterschiedlichsten, gut definierten Szenarien, dabei trat der Fehler nie auf.
      Ca. 150 Runden gefahren mit 2 Fahrzeugen (dh. höherer Bahnstrom im Vgl. zum Schieben sowie 2 Fahrzeuge, die wechselwirken könnten), wobei in den unterschiedlichsten Setups der Fehler immer nach 5 bis spätestens 40 Runden im jeweiligen Setup auftrat. Motorstrom oder Wechselwirkung der Fzg. führt wohl zum Fehlerbild.

      Hoffe, diese Zusammenfassung hilft dem ein oder anderen mit ähnlichem Fehlerbild
      Schönen Abend noch
      Thomisch

      * Man könnte jetzt anführen, der BRM sei ggf. eine Störquelle, weil der Motor ja nicht zwingend gutes EMV Verhalten hat und man das ohne teure EMV-Meßkabine nicht wirklich prüfen kann. Allerdings waren vor ein paar Tagen andere Bahngäste da, und der Fehler trat auch auf mit deren unmodifizierten D124 und D132 Autos ohne Betrieb mit Fremdfabrikaten.
      Meine geheime Superkraft: Notgroschen in Slotcars verwandeln!
    • New

      Wenn ihr ausgeschlossen habt, dass irgendwo im Starterfeld bei euren Tests immer ein spezifischer Decoder enthalten war, dann bin ich mit dem Ausschluss der Decoder als Fehlerquelle einverstanden.

      Denn ich habe auch schon Decoder erlebt, die alleine auf der Bahn völlig unproblematisch waren. Aber wenn andere Decoder (Autos) ebenfalls auf der Bahn waren dann zu solchen Fehlern geführt haben.
      Wobei der in Verdacht stehende Decoder nicht mit einem beliebigen anderen Decoder auf der Bahn den Fehler produzierte, sondern nur wenn ein anderer oder mehrere andere "besondere" Decoder auf der Bahn waren.

      Letztlich half da nur der Tausch mehrerer Decoder.

      Ich gebe zu, ich habe nicht alle Details in diesem Thread komplett gelesen, aber ihr schließt als Fehlerquelle das Licht aus ????

      Man braucht da doch gar keinen großen Aufwand treiben: Ein größeres Stück Pappe (von einem Karton oder so) als halbrunden Tunnel wölben und über CU und Sensorschiene so drüberstülpen, dass es links und rechts von den Sensoren (und natürlich die sensorehn selbst) einen möglichst großen Bereich mit diesem Tunnel abgedeckt.
      So konnte ich relativ schnell eine Noname-Leuchtstoffröhre als Fehlerquelle ausschließen.

      Nun ja... und eine ZweitCU kostet ja heute auch nicht wirklich die Welt. Die gibts ja neu schon für unter 30 Euronen.
      Beste Grüße
      krischan

      ==============
      2004 - 2017 SCX Digital
      2015 - 2017 SCX WOS
      seit 2017 Carrera Digital 124 (siehe auch carreraspass.de )
    • New

      Hi Krischan,

      ja, das Licht können wir mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ausschließen, so wie z. B. eine der beiden Sensordioden im Start-Ziel oder Cockpit XP.

      Das mit dem Decoder :/ ... Zumindest bei den letzten beiden Test-Abenden war IMMER der Mampe Capri (Original D124-Decoder) auf der Bahn, wenn der Fehler auftrat - sowohl Fehler durch den Capri als auch Fehler durch andere Fzg., während der Capri mitfuhr.
      Nä. Sonntag probiert der Bahneigner nochmal Testrunden *ohne* den Mampe Capri.

      Wenn´s dann immer noch auftritt:
      CU-Elektronik oder Kabel Sensoren -> CU-Elektronik, was zwar finanziell kein Desaster ist, aber massives Zerlegen am Festaufbau heißt :cursing: .
      (und - weils wirklich einfacher ist, als den Festaufbau zu zerlegen um an die Sensorschiene zu kommen - nochmal 50 Runden ohne Neonlicht mit fahrenden Autos. Wir haben das Licht nur insofern ausgeschlossen, weil bei 800x von Hand über Sensor schieben kein Fehler auftrat bei voller Neonbeleuchtung).

      Ich halte euch auf dem Laufenden - wobei Tausch CU / Kabel frühestens Ende Sept. stattfinden wird.

      Grüßle - Thomisch
      Meine geheime Superkraft: Notgroschen in Slotcars verwandeln!
    • New

      Hi, meine Vermutung ist ja sehr stark die Verkabelung der Sensoren zur CU, da es ja auch mi SmartRace zu Fehlmessungen kommt. Verbaut da bitte unbedingt geschirmte Kabel und jeden Sensoren einzeln und nicht die Kabel parallel verlegen....

      Mal was Grundsätzliches zur Technik:
      Die Frequenzen für die einzelnen IDs werden immer halbiert, somit sind die ID4,5 und 6 eingentlch für “Störungen” am Anfälligsten....

      Gruß
      Ralph
      -------------------------------
      Cockpit-XP Wiki
    • New

      Ich hatte so ein Problem vor längerer Zeit, ich glaube wie die neuen blauen Decoder rauskamen. Da gab es speziell auf ID2 ein Problem.
      Ein update der CU löste das Problem. Jedoch sind bei mir die Cockpit Dioden verbaut.
      Ob das Problem mit den originalen Sensoren auch zutrifft kann ich nicht beurteilen.

      Tante Edit sagt: Das war Blödsinn was ich da geschrieben habe. Update von Cockpit löste das Problem mit ID2.

      The post was edited 1 time, last by reifenkomo ().

    • Werbung
    • New

      @reifenkomo
      Spannendes Thema, was mich allerdings wundert, wieso hat ein Update der CU zu einem besseren Ergebnis der Cockpit-Sensoren geführt?

      Kann mir einer das erklären, damit ich das in zukünftige Fehlersuchen besser einordnen kann?

      Gruß
      Fluff
    • New

      Sorry mein Fehler, ein Cockpit-update löste seinerzeit den Fehler.
      Ich hatte zu der selben Zeit ein Problem mit Speedflowboxen von Frankenslot. Hier half ein Update der CU.