dreierlei Corvetten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Nach einigen Vorfällen in der jüngsten Vergangenheit möchten wir eindringlichst darauf hinweisen keine Bilder zu posten für die keine Rechte bestehen, siehe auch Punkt 9.2 der Boardregeln.

    • dreierlei Corvetten

      New

      Da es original in DIG 124 nur C2, C6 und C7 gibt, hab ich mal den Gedanken gefasst eine C1, C3 und C5 zu bauen.
      von der C4 gibts keine vernünftige Racing Karo, oder doch? (wäre für Hinweise dankbar)

      Die C1 ist eine Carrera Exclusiv (Stars and Stripes), die ich weiß blau lackiert habe (Decals selbst gedruckt, der Klarlack fehlt noch)
      Die C3 und die C5 sind Revell Bausätze, wobei der C3 Bausatz eine echte Katastrophe ist; vor allem die Vorderscheibe ist nicht venünftig einbaubar, deshalb der Murks mit dem schwarzen Isolierband.
      Die Decals und die Farbgestaltung der C3 sind Fantasie, hab gerade blau und orange dagehabt und der Bausatz war ein Pace Car, also selbst designt.
      Die C5 ist mit den original Decals in 2 Farbenlackierung ausgestattet (silber/ schwarz).

      Für die beiden Revell Bausätze sind natürlich auch die Inlays zu drucken; die C3 war easy, die C5 ist eine Verbindung von Bausatzteilen und selbst designten Inlay, wobei der Fahrer mitgedruckt wird (ist vom Drucken her einfacher)
      Im Bild der erste Prototyp zum genauen Anpassen der Abmessungen

      Chassis: alle 3 Chassis sind konstruiert und 3 D gedruckt (PLA), die original Technik von Carrera passt da rein
      C1 Original Felgen, schmaler Schwingarm; C3: Technik vom 917, deshalb auch die breite Hinterachse, Felgeneinsätze vom Bausatz; C5 kriegt die Technik vom Porsche 997.
      Alle Chassis sind mit Einschraubmuttern ausgestattet, sodass die originalen M2,5 Schrauben verwendet werden können (nur Technik, die Befestigung der Karos ist individuell und im Falle der beiden Revell Bausätze nur drübergetzogen und nicht verschraubt.

      Natürlich kriegen alle drei kugelgelagerte Hinterachsen, einzeln gelagerte Vorderachsen und von außen stufenlos einstellbare Magnete.

      Die C3 ist soweit fertig, fährt sich sensationell, bei etwas hohem Schwerpunkt; Gesamtgewicht: 200g.

      Die Bilder der Fertigstellung von C1 und C5 folgen

      LG
      Alex
      Files
      • DSC06492.JPG

        (852.02 kB, downloaded 10 times, last: )
      • DSC06493.JPG

        (900.28 kB, downloaded 8 times, last: )
      • DSC06494.JPG

        (790.41 kB, downloaded 8 times, last: )
      • DSC06495.JPG

        (412.64 kB, downloaded 9 times, last: )
      • DSC06497.JPG

        (822.14 kB, downloaded 13 times, last: )
      • DSC06503.JPG

        (686.63 kB, downloaded 12 times, last: )
      • DSC06505.JPG

        (692.12 kB, downloaded 7 times, last: )
      • Chassis C5.jpg

        (249.81 kB, downloaded 6 times, last: )
    • Werbung
    • New

      Hallo Wolsad

      Danke für die Info, aber die rote hab ich; die ist erstens eine Straßenversion und zweitens katastrophal ausgeführt.
      Liegt bei mir herum und wird entsorgt werden.

      LG
      Alex