Kreiselspaß mit Grupa - Bodenbahn ca 3,70*2,30 - Erste konkrete Versuche - Erweiterung geplant - Rückmeldung und Tipps gewünscht.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Nach einigen Vorfällen in der jüngsten Vergangenheit möchten wir eindringlichst darauf hinweisen keine Bilder zu posten für die keine Rechte bestehen, siehe auch Punkt 9.2 der Boardregeln.

    • Es gibt Packungen für die Kurven und natürlich auch für die Geraden usw.
      K2/30 hat VPE 6stk
      K3/30 hat VPE 6stk
      K4/15 hat VPE 12stk

      Beispiel:

      Unbenannt.PNG


      Die Frage beim Platz ist, wenn das nicht der Endgültige Platz ist, sollen wir für 2 verschiedene Maße Planen?
    • ebay Werbung
    • Tolle Bahn, danke. Da ich ja nicht nur sehen, sondern auch verstehen möchte, meine Frage, warum diese Bahn gut ist. Was macht hier den Flow aus?
      Und Frage zwei, mir der ich mich bisher schon viel beschäftigt habe: warum sitzen die Weichen, wo sie sitzen? Ich glaube dass Weichen ganz entscheidend sein können um Fahrspaß zu generieren oder zu verhindern. Nur wie man das gut hinbekommt weiß ich noch nicht.

      Gruß

      Frostdrache

      The post was edited 1 time, last by Frostdrache ().

    • Ein Pack einer Kurve entspricht 180°...
      :egypt: Ein Auto hat dann genug PS wenn du Angst hast einzusteigen :rallye:
    • So. Pack mit zwei kurzen 1/3 Geraden ist gekauft. Beifang war eine weitere X-Weiche...
      Die darf gerne mit eingeplant werden.

      *Freu*

      Edit:
      Ich habe die Bahn jetzt mal nachgestellt und versucht zu verstehen, wie das Verhältnis zwischen den Kurven funktioniert.
      Ich blicke es echt noch nicht. Ok, es gibt klare abstände. Mit jeder Kurvengröße steigt der Umfang um 124cm
      Man kann die Kurven auch ganz toll zusammenmischen und die einzelnen Viertel untereinander tauschen.
      track(7).png
      Nur wie ich das dann berechne um die Teile gegeneinander auszutarieren um eine zusammenpassende Strecke zu bekommen, welche auch noch über einen Streckenausgleich verfügt, so wie in dem obrigen Beispiel von Mcbeth, ist mir noch ein Rätsel. Zumal ich Ihm ja nicht viele Teile gestellt habe, welche er jedoch alle verwenden konnte. Ich bin verblüfft.

      Naja, morgen kommen die Teile, dann wird erstmal gebaut.

      The post was edited 3 times, last by Frostdrache ().

    • Google Werbung
    • So, ich nochmal, wenn auch in einem Doppelpost, mir war es nur wichtig, meine Erfahrungen hier nochmal mitzugeben.

      Danke nochmal an Mcbethfür deinen Bahnvorschlag in meinem Thread und euch allen für die hilfreichen Tipps. Die Bahn ist mittlerweile aufgebaut und getestet. Sie funktioniert gut und das, obwohl ich sie gespiegelt habe um in die andere Richtung fahren zu können, damit die Kurvenweiche an eine andere Position kann (dann die letzte Kurve vor der Zielgeraden). Derzeit taste ich mich mit den verschiedenen Fahrzeugen langsam an das Fahrfeeling heran und versuche nicht allzuoft rauszufallen. Rundenzeiten mit 4,9 mit meiner neuen Corvette finde ich schon eine gute Perspektive, allerdings baue ich jetzt zunächst mal an den Autos, welche diese Zeiten mit Abstand nicht erreichen. Mein GreenGT H2 liegt weit dahinter und wird jetzt erstmal auf Mängel untersucht. Allerdings ist der GreenGT auch sehr Hecklastig, so dass dies das Fahrverhalten bestimmt auch verändert.
      Zurück zum Bahndesing. Ich habe mir einige Gedanken zum Aufbau gemacht und versuche weiter zu verstehen, wie das Spiel zwischen den unterschiedlichen Kurven läuft. Es macht einfach einen enormen Unterschied im Fahren, wenn man eine Kurve seicht ansteuern kann, in dem man Kurven mit größeren Radien voransetzt. Diese Zeiten wären auf der K1-Bahn welche ich vorher hatte nie möglich gewesen. Um das zu verstehen war es jedoch enorm hilfreich, es zu erleben.
      Mal sehen, was die nächsten Schritte sind.

      Schönen Gruß

      Frostdrache
    • Also ich mach da nix mit Logik. Meine Layouts entstehen ausm Bauch raus. Es gibt einfach ein paar Kurven und Kombis die man immer wieder in einer gewissen Art und Weise einplant. Aber Der Verlauf der Strecke ergibt sich aus gewissen Vorgaben und Vorlieben. Während des Planens kommen dann weitere Ideen und wenns am Schluß nicht zusammen geht, werden die Kurven eben weiter oder enger gemacht. In deinem Fall, sprich der Teilevorgabe, gehe ich her und hole mir alle Teile erst einmal raus. Dann wird losgelegt mit Ideen die aus meinem Erfahrungsschatz stammen. Das Layout wächst dann Schritt für Schritt. Klar muss man bei solch einer Teilevorgabe das Schließen des Kurses etwas eher in die Überlegung einbaun, aber am Schluß ist es dann ausprobieren und irgendwie gehts dann immer. :)
      Es muss ja auch nicht jeder der perfekte Planer sein. Dafür gibts ja das Forum.
      Und wie du so schön bemerkt hast, es geht nichts übers Testen. Lass dir ruhig Zeit, wenn du irgendwann dann noch mehr willst, Kauf dir einen Pack K2.
      Dann hast du erstmal genug Material um einige Variationen zu versuchen, bis du was findest, dass dich begeistert.
      Bis dahin freut es mich, dass dir mein Layout schon Spaß macht.
    • So, Tutorials nochmal gelesen, fremde Strecke besucht, einige Planungsversuche hinter mich gebracht, die erste Fahrt zu dritt auf der Strecke absolviert und viele Fragezeichen über. Hmm, eigentlich sind es mehr geworden. Das muss so wohl. Die von @Mcbeth geplante Strecke fährt sich viel besser. Bei meinen Planungen bin ich von einem "Flow" jedoch noch weit entfernt. Vorallem werden es bei mir immer mehr Kurven als ich möchte/habe. Ich versuche vorallem das Zusammenspiel der verschiedenen Kurven zu bedenken.
      Perspektivisch habe ich meine Teileliste mal erweitert. Nach euren Anmerkungen schon mal das Set K2 dazu gepackt und zwei K3 der Symetrie wegen. Ich bin sehr gespannt was sich dadurch für Möglichkeiten ergeben.
      Daher bitte ich um weitere Streckenvorschläge. Was würdet ihr aus den Teilen machen?

      18x Standardgerade, 34,5cm
      19x Kurve K1, Radius 39,6cm, 60°
      1x Kurvenweiche links, außen nach innen (Teil 2)
      1x Weiche links (Teil 1)
      1x Control Unit
      2x Doppelweiche (Teil 1)
      2x Doppelweiche (Teil 2)
      6x Kurve K2, Radius 59,4cm, 30°
      6x Kurve K3, Radius 79,2cm, 30°
      6x Kurve K4, Radius 99,0cm, 15°
      2x 1/3 Gerade, 11,5cm

      Punkte an denen ich noch arbeiten möchte:
      -Kurvenweiche nervt. Kann nur von einer Geraden angesteuert werden und das unterbricht den Fluß
      -Eine Strecke bei der es nicht die ideale Spurwahl durch richtiges Weichennutzen gibt.
      -Teile mit weiten Kurven/Geradenstrecken und kleine Schikanen

      Schönen Gruß