Welchen 13d Motor für Schöler

  • Hallo zusammen
    Habe meine 1:24 Autos bis jetzt immer nur mit Bison und schwarzen Carrera Motoren gebaut sprich 18d Motoren.
    Wollte jetzt mal ein Schöler Stricker 55 mit einem 13d Motor bestücken hab da noch ein paar NSR Motoren ob diese vom Dampf Drehmoment reichen.
    Bin aber auch für Vorschläge offen.
    Mfg

  • ebay Werbung
  • Es gibt auch 13D Motoren, die vernünftig bremsen. Ich hatte mal einen Ninco NC2 in ein Schöler Inliner mit Messinggrundplatte und einer 1:24er Karosse verbaut. Über die erzeugte Performance sprechen meine Kollegen heute noch.

    Gruß Stefan


    Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:

  • Hab noch ein Bild von dem erwähnten Modell gefunden.

  • ebay Werbung
  • Ich finde, mann muss unterscheiden, ob man auf Holz oder Carrera fahren möchte.


    Auf Holz reicht ein SRP 25 Shortcan völlig aus. Auf Carrera würde ich immer seinen Bruder, den SRP Speed 25 Longcan bevorzugen. Die Bremse ist deutlich besser und reicht fast an die eines Bison heran, wenn man für guten "Stromkontakt" sorgt,das heißt gute Schleifer verbaut.
    Dieser ist dem angesprochenen Ninco NC2 nicht unähnlich, hat bloß mehr Power.


    Diese Unterschiede zwischen lang und kurz wird es prinzipiell sicher auch bei den NSR-Motoren geben.

  • Wenn Du einen kurzen 13D mit ordentlich Drehmoment und Bremse suchst: schau mal, ob Du bei den Händlern noch Ninco XL2 auftreiben kannst.
    Vergleichbares habe ich von SRP und Co. noch nicht im Einsatz gehabt.


    Gruß,


    Frank

    52943-ab981f7c.jpg
    Analoges Slotracing ist auch deswegen so geil, weil es so herrlich unkompliziert ist. :thumbup:

  • Zumal der Ninco unkaputtbar ist. Ich habe ihn mit 16V in einer Langstreckenserie gefahren. :D

    Gruß Stefan


    Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:

  • Super vielen dank für die Vorschläge.
    Werde den NSR jetzt mal einbauen und dann berichten ist ja ein long cam 21400 Umdrehungen bei 350g . Ist der Rote.
    Bin echt mal gespannt was da so geht und bremst.
    Mir geht es er darum die Motoren weiter zu verwenden da bei der NSR GT3 Serie ja nur der kleine Motor gefahren wird und der mit mehr
    Power in der Kiste verweilt.

  • ebay Werbung
  • Kann ich nicht bestätigen. Bison fahren wir schon über 20 Jahre mit 16V, nie Probleme gehabt. Und wie berichtet, fahre ich den Ninco ebenfalls schon ewig mit 16V. Auch kein Nachlassen erkennbar.
    Sicherlich kann man das nicht mit allen Motoren machen, aber grundsätzlich sagen, dass man die 18D und 13D so und so fahren soll, kann ich nicht nachvollziehen.

    Gruß Stefan


    Ich leide nicht unter Geltungssucht, möchte einfach nur weiterhelfen... :rolleyes:

  • Bei 16V sind Bison und Co. aber ziemlich müde. Wach werden die erst ab 18V aufwärts und da werden die 13D dann zur Glühlampe.

  • Hi Andreas,


    der Motor ist für die Bremse natürlich auch wichtig. Wichtiger ist jedoch die passende Wegstrecke für die Bahn - angepasst an die Drehzahl des Motors und das Du den richtigen Druck der Schleifer auf die Leiter bekommst. Dem Fox wird z. B. eine schwache Bremse nachgesagt. Oft ist es aber so, dass der Leitkielteller zu hoch steht und beim Bremsen zu wenig Druck auf die Schleifer entsteht.
    Es ist auch bei 1:24 so wie ich es Dir schon bei NSR und Slot.it gezeigt habe.... ;)
    Wobei bei Holz zu beachten ist, wie die Litze verlegt wurde (tiefer, gleich, oder leicht höher).
    Zwar kann man mit harten Schleifern das einigermaßen ausgleichen, aber auch harte Schleifer federn und über die Distanz bildet sich dadurch Abbrand , der für schlechteren Stromfluß und somit auch schlechtere Agilität und Bremse sorgt.
    Die von Dir vorgesehenen NSR King Evo 21.5 sind von der Charakteristik vergleichbar mit den 1:24er Scaleauto Motoren und sollten passen. Denk nur daran, dass die höher drehen als Deine Carreras... also ggf. Übersetzung anpassen...

  • Google Werbung
  • Jo, deutlich kürzer übersetzen als Bison oder schwarze Carreras!


    Wegstrecke ca. 22,5 mm/U


    Zum Beispiel, bei 27mm Hinterraddurchmesser ca. 12/45. Oder 44 bei langen Geraden.

  • Motoren sollten annähernd mit der Nennspannung betrieben werden die der Hersteller angibt. Natürlich laufen die auch mit weniger Spannung. Dann ist die Streuung aber deutlich größer. Ein wichtiger Aspekt wenn man Rennserien mit vorgeschriebenen Motrorentypen ausrichtet.

  • Hab den Motor gerade getestet.
    Bremse ist nicht die beste aber ok .
    Beschleunigen bei 12 V naja aber bei 14V geht er gut.
    Aber das Auto hört sich so sch...an wie ein alter Fly
    Der Motor überträgt seine Laufkultur auf das Chassi
    Motor liegt Plan auf der Chassiplatte auf.
    Mal schauen wie ich das noch beheben kann.
    Ralph ich dachte bei den 1:24 sollen die Reifen komplett aufliegen so wurde es mir von uns bekannten Quellen gesagt. Wenn die Schleifer komplett aufliegen die Reifen auf die selbe Höhe bringen. Bei den NSR drehen die Reifen ja nicht wenn ich das Auto auf der Platte rückwärts schiebe den 1:24 hab ich so eingestellt das sich die Reifen so gerade mitdrehen.
    20201106_115440.jpg

  • Hi Andreas,


    bei den 1:24er ist es natürlich aufgrund des Gewichts schwieriger den Zustand wie bei den 1:32ern herzustellen. Leg die Schleifer GANZ flach an und schau dir an, ob da noch Luft zwischen Schleifer und Richtplatte ist. Da sollte möglichst kein Luftspalt mehr dazwischen sein. Ggf. VA neu einstellen, LK unterlegen oder dickere Schleifer nehmen.
    Wenn das Getriebe laut ist, ist es entweder nicht richtig eingestellt (zu stramm oder zu locker), oder Ritzel/Spurzahnrad haben Höhen-, Seitenschlag, bzw. beschädigte Zähne.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!