Mein Laminat-Rutscher

  • llo liebe Forumler,


    nachdem ich nun auch diesen Bereich des Forums entdeckt und viele interessante Threads gelesen habe, dachte ich mir, ich stelle euch meine "Lützenkirchen Schleife" einmal ganz kurz vor.


    Diese Bahn löste im Sommer die alte CarreraProfi-Bahn ab und ist in meinem Zimmer, dem ehemaligem Kinderzimmer meines Ältesten, aufgebaut.
    Dieser hat auch die ursprüngliche Planung der Bahn übernommen. Teils musste ich ihn dann bremsen, denn in seinem Elan hat er - lt. erstem Plan - den Zugang zu Schränken und Kommoden verbaut :P
    Ausserdem brauche ich auch noch ein wenig Platz, für die Utensilien miner anderen beiden Hobbies :D


    Heraus gekommen ist nun diese rund 18,7m lange Strecke, auf der im Dualbetrieb auch die noch zahlreich vorhandenen analogen Autos ihre Runden drehen können.


    Kommentar zu den überlappenden Randstreifen weiter unten
    Oberhalb der Start/Ziel-Schiene ist eine Adapterschiene verbaut an der zwei wireless+ Ladestationen hängen ( und kein Randstreifen ). Das war leider mit softroyal nicht darstellbar.
    LützenkirchenSchleife.png


    Warum die Bilder nicht im Hochkant-Format dargestellt werden, ist mir ein Rätsel. Hoffe, ihr könnt auch so etwas erkennen.
    IMG_0853.jpg



    IMG_0852.jpg


    Auf dem Plan konnte ich natürlich nicht die zugeschnittenen Randstreifen darstellen
    IMG_0854.jpgIMG_0855.jpg


    Hier die auf Dualbetrieb umgebaute CU
    IMG_0856.JPG



    lG
    Lützenkirchen

  • ebay Werbung
  • Kam es in deiner Schnecke nicht schon zu schlimmen Kollisionen im Digitalbetrieb?


    Die Slots liegen ja am Ein- bzw. Ausgang sehr eng beieinander.

  • Hallo Thorsten,


    nein, es kam noch zu keinen Crashs an den Stellen
    Muss aber auch zugeben, dass wir selten zu Dritt oder sogar noch mehr fahren.


    Klaro, zuviel Gas und das Auto fliegt bei der Ausfahrt aus dem Slot.
    Um einen Crash zu verursachen, müsste dann zeitgleich ein Auto sich in der einfahrt zur Kurve befinden.


    Ich hatte anfangs einmal überlegt, ob ich nicht von der Einfahrt bis zum Scheitelpunkt der Kurve zwischen den Schienen einen "Fangzaun" installiere.
    Das Material ( Fenster Instsektengitter ) ist a.) vorhanden und b.) relativ flexibel. Hatte aber noch keine Eingebung, wie ich dies zwischen den Schienen befestigen soll, ohne diese zu weit auseinander drängen zu müssen.
    Das "Fangnetz" soll dann keinesfalls eine Leitplanke ersetzen. Ich mag diesen "An-der-Leitplanke-entlang-rutschen-Fahrstil" nicht. =O



    Die Slots liegen ja am Ein- bzw. Ausgang sehr eng beieinander.


    Sehe ich, als Anfänger, anders, denn der Abstand der Slots ist identisch.


    Oder habe ich dich flashc verstanden?


    lG
    Lützenkirchen

  • Ich meinte damit,
    dass wenn jemand im Kurvenausgang des Kreisels zu früh Gas gibt, das Heck des Autos auf den Gegenslot driftet.


    Wenn man analog fährt macht das natürlich nichts, weil es ja die selbe Spur ist,
    aber digital könnte das zum Problem werden.

  • dass wenn jemand im Kurvenausgang des Kreisels zu früh Gas gibt, das Heck des Autos auf den Gegenslot driftet.genau so habe ich es verstandenG

    Genau so habe ich es verstanden.


    Beim Driften würde ja auch ein Fangnetz helfen....


    Evtl. überlege ich mir mal etwas dazu oder ich sehe irgendwo eine Idee, die ich dann ab 2.12., wenn ich im Vorrhestand bin, evtl. umsetzen kann.


    Allerdings ist eine Verbreiterung ( max. Kurve3 ) nicht möglich, denn die Bahn grenzt im Ausgang der Kurve3 direkt an einen Schrank und am Übergang von der langen Geraden zur Kurveneinfahrt sind noch 40cm Platz bis zum Gästebett.


    Die Parallelführung musste gemacht werden, da in diesem freien Bereich mein Bürostuhl vor dem Schreibtisch steht, den ich in der Coronazeit im Homeoffice und nach "Büroschluß" als Basteltisch für meine Hobbies nutze.
    Auf dem Bild sieht man nur den Fußbodenschoner.


    lG
    Lützenkirchen

  • Mach doch einfach nach der K3 2 Gerade rein dann bist schon mal auf der einen Seite weg.
    Dann nimmst von den 4 K2 eine weg machst eine K1 hin dann müsste es doch gehen

  • ebay Werbung
  • Du meinst, an der Ausfahrt von Kurve3, da wo schon eine Standardgerade ist, diese um eine Standardgreade verlängern?
    Das passt nicht, da man quasi in meinen Schreibtisch hinein fahren würde.
    Jetzt könnte man sagen: "Schieb den Schreibtisch weiter nach rechts!"
    Das ginge zwar, aber wenn ich dann dort Schienen liegen habe, komme ich nicht mehr an das Fenster, was quasi sich quasi am Kopfende des Schreibtisches befindet.


    IMG_0860.JPG


    lG
    Lützenkirchen

  • So hab mal meinen PC angemacht.
    Es muss gar keine ganze Gerade sein 1 1/3 reicht auch.
    Sind 13,6cm mehr als jetzt.
    Natürlich wird die Kurve innen ein wenig anders aber du hast genug Platz zwischen den einzelnen Strecken. Hab mal Bilder angehängt.


    Leider hab ich immer noch nicht begriffen wie man hier einen Link setzt.

  • Hallo Christian,


    das könnte evtl. klappen.
    Müsste mir dann noch ein paar 1/3 Gerade besorgen inkl. der zusätzlichen Randstreifen.


    Müsste dann noch testen, wie weit ich dann noch mit dem Stuhl nach hinten rollen kann.


    Demnächst habe ich ja Zeit


    Danke für die Idee


    lG
    Lützenkirchen

  • ebay Werbung
  • Habe gerade deine Variante mit "Softyroyal" *geplant*:


    LützenkirchenSchleifeVariante1.jpg


    Auch hier müsste ich Randstreifen passend schneiden und ich sehe rechts eine Lücke.


    lG
    Lützenkirchen

  • Die Lücke rechts ist kein Problem auf der Länge der Bahn.
    Und Randstreifen bei so was mach ich aus Holz.
    Du hast bei der Variante nicht mehr das Unfall Problem beim Drift. Das war doch das Problem, oder hab ich was falsch verstanden ?(


    Das Bild zeigt Randstreifen selbst gemacht

  • Du hast bei der Variante nicht mehr das Unfall Problem beim Drift. Das war doch das Problem, oder hab ich was falsch verstanden

    Das war jetzt nicht unbedingt "mein" Problem, es wurde von den netten Ratgebern hier als Problem erkannt.


    Ich hatte in dem bereich bis jetzt noch keinen Crash.


    Jedoch waren die gute Hinweise zur Verbesserung der Bahn und zur Vermeidung von sinnlosen Crashs.


    By the Way:
    Mein Enkel war gestern mal wieder mit Opa "auf der Bahn" und ich habe ihm einmal gezeigt, dass man ein Renen gegen zwei Ghostcars fahren kann.
    Er war hellauf begeistert und - mir seinen 5,5 Jahren - voll konzentriert, als wir dann mit vier Autos über die Bahn fuhren.
    Natürlich kam es auch zu Crashs. Diese ereigneten sich jedoch an den Doppelweichen und nicht an besagter Stelle.


    Habe scjonmal angefangen, die Tipps in einem neuen Layout / Plan umzusetzen. Ist aber noch nicht fertig bzw. zu Ende gedacht.




    Das Bild zeigt Randstreifen selbst gemacht

    Sehr schön.
    Aber dieser Aufwand lohnt bei einem Teppichrutscher eher weniger, denke ich.
    Randstreifenen gits auf dem Gebrauchtmarkt für 2,- bis 4,- Euro...


    lG
    Lützenkirchen

  • So ginge es wohl auch.
    Bliebe sogar Platz für eine PitLane


    LützenkirchenSchleifeVariante3.jpg
    lG
    Lützenkirchen

  • ebay Werbung
  • Hallo Gemeinde,


    ich habe mich durch gerungen die Bahn umzubauen. Zwar nicht komplett, aber zumindest in dem rechten Teil ( meine Jungs und ich nennen es "Die Bogenkurve", weil an genau der Wand meine / unsere Bögen hängen ).


    Habe mir einige Varianten mit der softyroyal-software angelegt und bin schliesslich bei Nr.11 hängen geblieben.


    Variante11.jpg




    Gegenüber der Startgerade fehlt natürlich nicht ein Standgerade-Randstreifen. Dort befinden sich die beiden Aufladestationen.
    Die Strecke ist nun 18,38 / 17,77 Meter lang, also rund 30cm kürzer als vorher.
    Die "Schnecke" habe ich so gelassen, weil es einfach Spaß macht, mit den Autos durch diese Kurven zu fahren, jetzt sogar noch mehr als vorher.
    Auch der rechte Teil bringt mehr Fahrspaß mit sich und ist ein wenig anspruchsvoller zu fahren als vorher.
    Die Rundenzeiten haben sich - trotz kürzerer Strecke, minimal erhöht.
    Das schnellste Auto benötigt im Moment 4,410 Sek ( Scalextric Audi R10 ) auf der Außenbahn. Die ersten sechs Autos liegen alle unter 5 Sekunden.
    Die Innenbahn legt ebenfalls der Audi R10 in 4,414 Sek. zurück. Hier sind die ersten sieben Autos unter 5 Sekunden.
    Dies alles einzeln getestet!


    Gestern war mein Enkel mal wieder bei Oma & Opa und natürlich musste sofort ein Rennen gefahren werden.
    Gut, Ok, das ist jetzt kein Maßstab, aber das Fahren auf Variante11 macht auch zu zweit mehr Spaß. Man muß etwas vorsichtiger fahren um nicht heraus zu fliegen und demnach wird das Tempo gedrosselt.
    Die Summe aller neuen Umstände hat es dem Opa dann doch etwas schwerer gemacht, den Enkel wieder einzuholen ( lasse ihn immer fast ne Runde Vorsprung und versuche dann aufzuholen ).


    In dem Zuge hat sich dann auch heraus gestellt, dass eben nicht die "sprintstarken" Autos mal schnell auf der langen Geraden Gas geben können, um die etwas schwächeren zu überholen.


    Im Moment bin ich also mit dem Umbau noch sehr zufrieden.


    Hier noch ein paar Eindrücke meines umgebauten Laminatrutschers.


    20201127-KST_0373.jpg20201127-KST_0380.jpg20201127-KST_0385.jpg20201127-KST_0390.jpg20201127-KST_0391.jpg



    lG Lützenkirchen


    ( Sorry für die schlechte Qualität der letzten drei Bilder )

  • Das schöne am Teppich- oder Laminatrustche ist ja, das man immer wieder mal umbauen kann, wenn einem die geplante Variante zwar zusagt, aber in der Realität für die eine oder andere spur nicht so ganz praktikabel ist.


    Aus diesem Grunde liegt aktuell die Variante13
    Variante13.jpg
    auf dem Laminat bzw. rechts und links teils auf je einem Sisalteppich.


    Die Zeiten zu den Vorgängervarianten haben sich nicht großartig verändert, jedoch gefällt mir die Differenz von ca. 60cm zwischen Bahn links und Bahn rechts mit der Zeit immer weniger.


    Aus diesem Grunde habe ich mal weiter geplant und bin mittlerweile bei Variante19 angekommen.


    Variante15 gefällt mir natürlich - auch von der Streckenlänge her mit 21,30m - am besten. Jedoch denke ich, dass dies nicht machbar ist, da oben rechts die Bahn direkt an einen Schubladenschrank anstößt und auf der rechten Seite direkt an der Zimmerwand
    Variante15.jpg



    Variante18
    Variante18.jpg
    mit 18,12 kommt dem weiteren Nutzen des Zimmers eher entgegen, wobei ich dann unten rechts direkt an einen Kleiderschrank anstoßen würde.



    Somit sind wir bei Variante19
    Variante19.jpg
    ist zwar im Moment mein Favorit, weil durchaus akzeptable 18,38 Streckenlänge und - so glaube ich - die praktikabelste Möglichkeit der Überführung besteht, jedoch ich am Schubladenschrank oben rechts anstoßen würde.
    Variante19 bedingt auch die geringsten Neuanschaffungskosten ( 2mal Kurve2 und 2mal Kurve2 Außenrand ).


    Was meint ihr zur Platzierung der beiden Weichen und zum Start / Ziel Bereich?
    Was meinen die erfahren Fachleute, wie weit sich das Fahrverhalten der Autos auf den beiden Bahnen ( Dualbetrieb! ) unterscheiden könnte?


    Werde das Ganze dann mal so Mitte Januar angehen und die evtl. dafür überreichten Geburtstagsgeschenke einsetzen.


    Bin auf eure Meinung gespannt.


    lG
    Lützenkirchen


    ps: Breite ist mit 6,40m voll ausgereizt. In der Tiefe habe ich nach unten ( rechte Seite ) noch maximal 5cm Platz.

  • Die gefällt mir :) ist aber leider zu lang
    bei 6,40m muss ich schon an der rechten Wand auf die Außenrandstreifen verzichten.
    Des Weiteren muß die Start / Ziel Gerade und die parallel verlaufende Gerade nach rechts verlängert werden, weil darüber mein Schreib- und Basteltisch steht und der benötigt mindestes 1,50m in der Breite.


    Aber trotzdem Danke für die Idee. :thumbup:
    Werde mal versuchen, die ein wenig auf meinen Raum anzupassen.


    lG
    Lützenkirchen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!