Harrel Schienen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Nach einigen Vorfällen in der jüngsten Vergangenheit möchten wir eindringlichst darauf hinweisen keine Bilder zu posten für die keine Rechte bestehen, siehe auch Punkt 9.2 der Boardregeln.

    • New

      Fastslotter wrote:

      Moin,

      im Grunde stört doch nur der Preis. Wenn es die Harrel Schiene zum Preis von Carrera gäbe, wäre es doch das Nonplusultra.

      Grüße

      Roman
      Hallo,

      für den ersten Satz des Zitates sehe ich das anders.

      Mir erschließt sich nicht, warum ich wechseln sollte. Ich habe seit Jahren eine Slotfire.
      Ich weiß auch nicht, wo bei Harrel die große Innovation sein soll. Fahren auf Holz ( MDF ) gibt es schon lange. Kunststoffverbindungen der Schienen auch ( gut, in der Kombination nicht. Aber ob das innovativ ist ?). Soweit ich das hier verstanden habe, sind die Schienen von den Abmessungen her ähnlich wie Carrera. Also auch nichts Neues. Sind denn gegenüber anderen Systemen deutlich mehr Kurvenradien dabei?
      Meine Slotfire hat auch 3-Spuren während ich bei Harrel eine zweispurige Grundausstattung habe. Und Spannungsprobleme habe ich bei einer rund 27m Bahn auch nicht.
      Wo genau ist die große Innovation, die mich zum Wechsel bewegen sollte.

      Und zu alledem kommt dann noch ein Preis, der selbst gute Holzbahnen in den Schatten stellt.
      Und größer Absätze heißt womöglich auch härterer Wettbewerb in Sachen Nachbesserung und Gewährleistung. Wer hier aus dem Forum würde sich denn nach all den ( anfangs ja sehr euphorischen) Statements noch eine Harrel kaufen?

      Grüße

      Uli
      Der schlauste Mensch den ich kenne ist mein Schneider. Der nimmt jedes Mal neu Maß wenn ich komme,
      ( George Bernard Shaw )

      The post was edited 2 times, last by zickzack ().

    • ebay Werbung
    • New

      Wenn ich die Sache technisch betrachte, dann ist die Schiene im Grunde genommen nicht richtig konstruiert. Es wurde Wert auf eine gute Stromverbindung gelegt und nicht auf eine gute Slotverbindung. Die Schiene wird über zwei Stromstecker fest verbunden und nicht zusätzlich oder hauptsächlich über die Slots. Selbst die Carrera Schiene ist da im Grunde genommen im Vorteil nur halt nicht genau gefertigt.
      Wenn die Harrel Schiene richtig gut werden soll, dann müsste man sich überlegen wie man die Slots zusätzlich so verbindet, dass die Übergänge dort sauber werden. Die Harrel wird ja mit einem wechselbaren Slot geliefert. Vielleicht kann man dort eine Verbindung konstruieren, die die Schienen (trotz eines leichten Verzugs, der wahrscheinlich so einfach gar nicht weg zu kriegen ist) zusätzlich mit einem Zwischenstück am Slot verbindet und somit das Gerappel verhindert und den Schienen wirklich einen Holzbahncharakter verleiht.
      So ist das Konzept nicht wirklich zu Ende gedacht und macht keinen wirklichen Spaß.
    • New

      Ich war auch sehr euphorisch, als ich damals hörte, dass sich jemand des Themas Schiene annimmt, weil auch ich die "Plastikwurst" die selbst dann, wenn man sie plan auf eine wirklich gerade Ebene legt, selbst nicht plan ist.
      Ich konnte es kaum erwarten einen weiteren Blog von Harrel zu lesen. Das Konzept von Harrel fand ich toll. Die Ernüchterung kam dann bei dem wirklich gesalzenen Preis, den bekannten Radien der Kurven und den noch nicht in Aussicht gestellten Digitalkomponenten.
      Also wartet man ab, alleine schon weil die ersten Erfahrungsberichte mit der Adapterschiene auch nicht gerade Hoffnung aufkeimen lassen.

      Dann liest man weitere Berichte wie diesen hier und ich kann Foti, Uli und Thorsten einfach nur zustimmen, da ist "a lot of room for improvement" - wie mein Arbeitskollege sagen würde.
      Zumal all die Attribute wie bspw. die herausragende Passgenauigkeit schon beworben wurden.

      Diogenes schreibt, Die Entwicklungskosten würden den hohen Preis rechtfertigen. Ich stimme ihm insofern zu, dass die Kosten für die Entwicklung selbstverständlich wieder reinkommen müssen; dass ist bei Frankenslot bspw. nicht anders.
      Aber der Weg ist - sollte es wirklich so sein - in meinen Augen der falsche: Wenn man ein Produkt wie eine Schiene für eine Nischenmarkt entwickelt, muss man etwas längeren Atem mitbringen und sollte vor allen Dingen die potentiellen Kunden nicht mit derart hohen Preisen bei dieser aktuell geringen Qualität abschrecken.

      Wer kauft das denn? Hier sind doch alle preissensibel. Über die Passgenauigkeit und die Fertigungstoleranzen bei Carrera füllen wir seitenlange Threads und bei Harrel, die antraten um die Modularität der Carreraschiene mit den Vorzügen einer Holzbahn zu vereinen, darf man sich nicht mal wundern.
      Zumal - ganz richtig - Harrel die Chance gehabt hat oder noch hat, daneben auch andere Radien anzubieten.

      Für mich ist das Konzept noch nicht stimmig, mir fehlt da eine Vision.
    • New

      Ich finde die Idee von der Straße interessant lese aber von hohen Kosten. Habe selbst keine Preise gefunden, hat wer nen link? Dankeschön
      :egypt: Ein Auto hat dann genug PS wenn du Angst hast einzusteigen :rallye:

      Post by aco ().

      This post was deleted by mc2: Fullquote ().
    • ebay Werbung
    • New

      Odenwaldslotter wrote:

      Ich finde die Idee von der Straße interessant lese aber von hohen Kosten. Habe selbst keine Preise gefunden, hat wer nen link? Dankeschön
      Um die Sache mal zu veranschaulichen hier mal ein Preisbeispiel einer Kurve die von Carrera auf Harrel umgerüstet werden sollte.

      Die gekennzeichnete Kurve meiner Bahn würde in Harrel 1860,40 Euro plus Versand kosten. Alle Schienen mit Randstreifen und zwei Adapter.

      Ohne Randstreifen würden die reinen Schienen 1150,70 plus Versand kosten.

      Harrel1.png
    • New

      Hi,

      @Foti

      Ich muss mich berichtigen. Also der Preis für Harrel, der ist schon innovativ. So einen Preis pro Meter Strecke gab es bisher noch nicht.. :( :(

      Grüße

      Uli
      Der schlauste Mensch den ich kenne ist mein Schneider. Der nimmt jedes Mal neu Maß wenn ich komme,
      ( George Bernard Shaw )
    • New

      Bitte, bitte bleibt doch bei den technischen Dingen!

      Das finanzielle Thema wurde doch bereits hitzig hinreichend erörtert —> daher wurde der andere Thread auch geschlossen.
      :winke2: The only difference between men and boys is the price of their toys.
    • New

      Man kann den finanziellen Aspekt aber nicht so einfach ausblenden.
      Wenn ein Produkt als hochwertig angepriesen wird und auch entsprechend ausgepreist ist, dann aber mängelbehaftet ausgeliefert wird hat das irgendwie schon miteinander zu tun.
    • Google Werbung
    • New

      Hallo,

      die Frage und Bewertung hängt ja immer davon ab, welche Kriterien einem beim Systemvergleich herangezogen werden. Unter den Schinen-Stecksystemen zählt Harrel aus meiner Sicht in Sachen Fahrbahnbeschaffenheit zu den besten am Markt verfügbaren Systemen. Vergleicht man das mit einer Holzbahn, wie zickzack, besteht dieser Vorteil nicht mehr. Jedoch ist die Holzbahn von zickzack im engeren Sinne kein Schienen-Stecksystem wie Harrel oder Carrera. Wäre Harrel günstiger, würden sicherlich viele auch ihre Holzbahnplanungen verwerfen.

      Grüße

      Roman
    • New

      Lasst mal die Kirche im Dorf,

      ich habe eine Slotfire aus der Anfangszeit, noch vom ersten Hersteller/Besitzer.
      Damals lag der Neupreis auch bei weit über 3000€ für 22 Meter Strecke.
      Ohne Netzteile etc. und die Strecke war für 124iger auch nicht gemacht.
      Ich habe das Anschlußstück wo 3 Fahrer auf einer Plattenlänge von 1,70 mtr. sich hinstellen mussten gleich geändert. Das Teil kostet so rund 650€.
      Zudem musste ich auf 3 Seiten selbst noch Randstreifen anbringen, weil es ja auch mal quer geht, ansonsten Abflug oder Garagenwand .... der Lack hat sich ....

      Aber ich habe es nie bereut, die Anlage stand ca. 10 Jahre in der Garage (seit 3 Jahren jetzt im Wohnraum) , es hat sich trotz Feuchtigkeit (Frühjahr und Herbst) nichts verzogen,
      die Litze ist immer noch top.
      Aber es war halt die Top Ausstattung ab Werk, lackiert, mit Curps, voll begrünt etc. - das Luxusmodell und es hat sich gelohnt.

      Wer weiß was Foti bekommen hat ?
      B-Ware evtl. ? Ausschußteile die man nicht verkaufen kann ?
      die Muster haben ja nichts gekostet, womöglich war es nur gedacht um das System an sich zu zeigen.


      P1170039 (Large).JPG
    • New

      Foti wrote:

      Ich habe aber bei dem sehr netten Gespräch mit dem Herren von Harrel (der den gleichen Vornamen wie ich hat), ausführlich über die hervorragende Passgenauigkeit gesprochen. Um so mehr wundert mich jetzt, was ich da leider, leider sehen muss.
      Das paßt irgendwie nicht zu Deiner Vermutung.
    • New

      Nach Aussage des Harrel-Mitarbeiters hat der in das normale Regal gegriffen und ganz normale Ware gesendet - kein B-Ausschuss oder etc. zumal ich ja von der Qualität der Schienen überzeugt werden sollte!
      Nach wie vor bin ich der Meinung, dass eine Verbindung der Slots das Wichtige ist und nicht eine Verbindung über Stromstecker ohne die Passgenauigkeit des Slots als wichtigsten Punkt im Auge zu haben. Harrel hat hier ganz offensichtlich den größten Wert auf den Stromfluss gelegt.

      Der nächste wichtige Punkt bei den Harrel-Schienen wäre die Frage, wie es mit den Digitalprotokollen aussieht, wenn die separat mit Kabel unter der Schiene entlang laufen und immer wieder an die Schiene geführt werden. Über die Frage der Digitalisierung konnte kein Harrel Mitarbeiter etwas sagen, da das absolutes Neuland ist. Die Schienen sind zunächst für das analoge Fahren gebaut. Über Digitalisierung und mögliche Interferenzen hat sich bei Harrel noch keiner wirklich Gedanken gemacht. Für mich ist diese Haltung nicht besonders innovativ.
      Zu Zeit sieht es so aus, dass es keine Probleme mit dem digitalen Fahren gibt. Aber welche Decoder usw. da keine Probleme machen und ob es z.B. mit anderen als den Carrera Decodern getestet worden ist steht in den Sternen und weiß keiner.
      Wie sieht es denn aus wenn man sich Harrel-Schienen kauft und dann feststellen muss, dass es bei bestimmten Decodern usw. Probleme gibt.
      Ich habe keine Lust Testfahrer für das Digitale für Harrel zu werden. das sollte mal in Ruhe von den Jungs bei Harrel getestet werden bevor die Bahn überhaupt als innovativ bezeichnet wird.
      Auch muss z.Z. vor und nach jeder Weiche und im Prinzip auch (will man keine 3mm Diodenlöcher in die Schiene bohren was nach Aussage von Harrel aber geht) vor und nach der CU eine Adapterschiene eingebaut werden und dort fährt man dann wieder auf Carrera. Wie die Übergänge Harrel/Carrera aussehen habe ich noch nicht verifiziert, aber es ist davon auszugehen, dass schon alleine aufgrund der unterschiedlichen Schienenhöhe das nicht so ganz sauber zu bewerkstelligen ist.
      Auf jeden Fall ist es für das Digitale eine Flickschusterei die ich nicht als innovativ empfinde.
    • New

      Foti wrote:

      Wie die Übergänge Harrel/Carrera aussehen habe ich noch nicht verifiziert

      ..ich meine, das hat hier jemand im Forum schon gebaut, aber ich hab´leider vergessen, wer.....
      Wieso wird jemand beim Biathlon zweiter? Man hat doch ein Gewehr....
    • ebay Werbung
    • New

      Ja, wen man sich das Video anhört, dann bestätigt das absolut meine Erfahrung. Das Überfahren der Harrel Schienen klingt nicht sehr gut. Die tackern mehr als die Carrera Schienen.
    • New

      :must:

      Also der Preist ist ja heftigst, will jetzt keine Diskussion darüber starten aber da kostet meine Bahn mit RS ja ca. 25.000€ falls ich das richtig verstehe...
      Sollte ich mal irgendwann wegen fortschreitenden Alters Bock auf eine flüsterleise Bahn haben schmeiß ich ne Asphaltgraue MDF auf die CNC und fräs mir selber ne HOBA..
      Sorry aber das ist mir zu arg, für den Preis muss da echter Asphalt auf der "Straße"sein...und wehe da ist auch nur die kleinste Fuge im Stoß Idiot:
      :egypt: Ein Auto hat dann genug PS wenn du Angst hast einzusteigen :rallye:
    • New

      Hat schon jemand auch das untergestell so gemacht wie beim Harrell Demo Rennbahn.
      Dat mit den leeren fasser finde ich schön.
      Grüß aus die Niederlande.

      :auto9: :auto8: