Was mache ich mit meinen NINCO Schienen ?

  • Amazon Werbung
  • Hi zusammen,
    ich bin auch schon mal Ninco und Scalextric gefahren und diese engen Kurven haben ihre Berechtigung!
    Irgendwie fordern die einen und wenn man dann abfliegt, weiss man der Fahrer ist schuld!
    Es muss ja nicht immer eine High Speed 1:24er Schiene für 32er Autos sein, vielleicht reicht ja die 1:32er.
    Und solche Sachen machen auch Spaß, mir zumindest, weil man dann auch mit langsameren Autos an der Grenze unterwegs ist!
    Die schönen Revos z.B. stoßen dann wegen der schlechten Bremswirkung eher an ihre (Spaß)Grenzen als Slotit oder andere.
    Aber die Herausforderung hat, zumindest für mich etwas........


    Gruß Andreas

  • Jungs, immer mit die Ruhe :)


    Ich hatte nicht vor hier ein Glaubenskrieg zu starten, war nur reine Interesse warum jemand davon abratet die Engste Kurve ein zu bauen. Für mich sind die wie das Salz in die Suppe. Ich bin heutzutage nicht mehr so Activ beim Rennen fahren, aber habe in die Vergangenheit auf jede Untergrund gefahren, auch in Spanien und Italien wo meistens auf Ninco gefahren wurde. Nie habe ich gehört das andere Teams und Fahrer sich Uber die K1 beklagt haben. Genau in diesen engen Kurven kann man Zeit gewinnen war immer meinen persönlichen Erfahrung.


    Und es geht ja um die persönliche Erfahrung. Daher wurde ich sagen bau die ein und sehe selbst ob es gefällt, wieder ausbauen geht ja immer ;)

  • So, nachdem in meiner zurückliegenden Entgegnung der flapsige und forsche Hinweis meinerseits an bowser offenbar zu persönlich und verletzend geraten ist, gelobe ich Besserung.


    Die grundsätzlichen und häufig hier zu lesenden Warnungen, die K1 im Scalextric- und Nincosystem betreffend, teile ich nach wie vor nicht.


    Die Rhythmik des Fahrerlebnisses ist in jedem Fall eine Frage der individuellen Konditionierung.


    Da diese Schienen im 124er-System des großen C's fehlen, scheinen sie für die Mehrzahl generell entbehrlich zu sein, denn viele kennen diesen engen und haarigen Grenzbereich nicht oder haben ihn bei ihren Nincoerlebnissen hassen gelernt.


    Wenn in einem Ninco-Parcours eine schließende Kurve in einer K1 endet oder eine 180°-K1-Kehre für Spannung sorgt, dann kann ich jedoch beim allerbesten Willen die Warnung davor nicht nachvollziehen, das Vorhandensein passender Randstreifen innen und außen vorausgesetzt. Gerade diese Stellen sind doch das Salz in der Suppe, insbesondere dann, wenn ein Parcours länger genutzt wird und alle MitspielerInnen auf Dauer streckenindividuelle Herausforderungen suchen können.


    Davon mal ganz abgesehen, erlauben diese Schienen platzsparendere Layouts. Ein, wenn nicht der Vorteil, um sich einen Go-Einstieg für den Nachwuchs ersparen zu können und stattdessen dauerhaft einem System treu zu bleiben.


    Dass die K1-Ängste in Italien und Spanien nicht geteilt werden, die Rennbahnmassenkonditionierung ist nun einmal eine andere, beweisen letztlich auch die neuen Systeme von Policar und Scaleauto.


    Auch wenn sich Policar vielleicht nur als legitimer Ninconachfolger sieht und insoweit dieses System in seinen Abmessungen mehr oder weniger kopierte, unterscheidet sich davon jedoch der Entstehungsmythos des Scaleautosystems. Die Macher von IBB haben sich gerade auch an die Clubs auf der iberischen Halbinsel gewandt, um deren Bedarf für die Gestaltung eines neuen 124er-Systems zu erfragen und deren Eindrücke, durch SCX und Ninco geprägt, waren andere. Da sollte eine enge K1-Kurve ausdrücklich nicht fehlen.


    Also mache ich es kurz: Ako76, lass dich nicht entmutigen und nutze ALLE Möglichkeiten, die das Nincoradiensystem bietet, wenn du die Gelegenheit dazu hast, diese zu erfahren. Haben wir uns wieder lieb. Bleibt alle gesund.


    rednax

  • ebay Werbung
  • Manchmal ist es echt 'ne Last, den größten Teil der Nasen hier auch persönlich zu kennen. :D
    @rednax... dem '76er Alex brauchst über Ninco nix erklären. ^^


    Im Grunde ist alles gesagt, speziell Leos Ausführungen gehen eigentlich auf die Anfragen des TE komplett ein (mir fehlt der NC2, fand den für die Heimbahn angenehmer als den NC5).


    Nur kurz noch mein Senf:


    K1... keine Ahnung wie groß die Bahn wird. Würde den engsten Radius jedenfalls in der Nähe der Fahrerpositionen verbauen. In 10m Entfernung stehend empfinde ich an- und durchfahren (mittlerweile) eher als spaßhemmend.


    Hmmm, ich habe eigentlich nie die Leitkiele (weder von Ninco, noch von anderen. Carrera mal außen vorgelassen) nachbearbeitet, auch nicht die langen ProRace. Wenn da was klemmte, lag es def. an verengten Slots. Also wird dann dort nachgebessert.


    Gruß,


    Frank

    52943-ab981f7c.jpg
    Analoges Slotracing ist auch deswegen so geil, weil es so herrlich unkompliziert ist. :thumbup:

    Edited 2 times, last by xXx ().

  • Komisch über die K1 von Carrera wird meist gelästert,obwohl der Radius bei Ninco dann schon eine K2 wäre.
    Mal eine andere Kombi mit Ninco Schienen:
    https://www.slotcar-treff.de/slotcarbahn-pitlane.htm

  • Abgesehen von der tatsache das ich bei meinen C- Schienen
    gerne noch eine Kurve 0 hätte...
    und mir das Ninco System einfach zuviel Grip hat...
    geht das doch größten Teils an der Frage des Threaderstellers vorbei!


    Die Frage der Regler, eventuell in Verbindung mit einer Anschlußbox,
    um diese dann auch an anderen standartisierten Bahnen nutzen zu können,
    ist natürlich eine Geschmackssache.
    Da kann ich nur ausführliche Tests bei anderen Freeslottern empfehlen,
    wenn dies wieder möglich ist.


    Für die Stromversorgung kann ich Labornetzteile empfehlen.
    Normalerweise reicht eins mit 5 Ampere für 2 Spuren.
    Bei 3 oder weniger Ampere würde ich eh zu zweien raten.
    Sollte auf eine Regelung verzichtet werden,
    dann würde ich aber mindestens einen Seriennetzteil pro Spur raten.


    Bei der Zeitnahme kommt es natürlich auch darauf an wo man auf Dauer gesehen hin will.
    Möglichkeiten gibt es viele!

  • Hallo Henni,
    ich würde immer zwei Stromquellen empfehlen um eine Beeinflußung durch das andere Auto zu vermeiden-
    Aber für den TE noch ein kleiner Sicherheitshinweis:
    Beim Einsatz von Labornetzteilen daran denken, dass diese die angeforderte Leistung auch liefern, also keine Kinder alleine damit spielen lassen und alles sicher isolieren.
    Hintergrund: Einer meiner Jungs,damals 13 Jahre alt, hat auf der Dachbodenbahn eine Parmaregler mit Tape fixiert damit ein Auto(Slotit) alleine Grip auf die Bahn fährt. Als er wieder hoch ging, war die Wicklung des Parmareglers schon fast durchgebrannt. 5 Amp ist schon viel Holz. Mit einem original Carrera Trafo hätte diese Gefahr nicht bestanden.
    Gruß Andreas

  • ich würde immer zwei Stromquellen empfehlen um eine Beeinflußung durch das andere Auto zu vermeiden-

    Grundsätzlich hast Du Recht.
    Aber bei z.B. 5 Ampere merkst man von der Beeinflussung bei 2 Autos nichts,
    da diese im Normalfall viel weniger Leistung benötigen.
    Da ist genug Reserve vorhanden.

    Als er wieder hoch ging, war die Wicklung des Parmareglers schon fast durchgebrannt

    Bei Vollgasstellung sollte da nichts passieren,
    da die Leistung direkt durchgeschickt wird
    und nicht über den Wiederstandsdraht läuft.
    Jeder Wiederstandsregler wird heiß wenn er in Teillast betrieben wird.
    auch bei weniger Ampere.
    Ampere werden immer nur soviel abgegeben wie benötigt werden.



    Mit einem original Carrera Trafo hätte diese Gefahr nicht bestanden

    Doch, siehe oben!

  • Google Werbung
  • Bei Vollgasstellung sollte da nichts passieren,
    da die Leistung direkt durchgeschickt wird
    und nicht über den Wiederstandsdraht läuft.

    Da hast du zweifellos recht, er hat ihn aber in der Mitte fixiert und nicht das Netzteil heruntergeregelt.
    Ich wollte auch nur darauf hinweisen, das mit einem schwachen Trafo(Spielzeug) diese Gefahr geringer ist und man Kinder nicht alleine an Labornetzteilen spielen lassen sollte.
    Gruß Andreas
    PS: auch bei 5 Ampere kann merken, wenn der andere abfliegt. Meine Meinung.

  • Ich fahre schon immer Ninco. Besorg dir andere Regler, gibt's auch mit Klinken-Anschluss. Und einen anderen Trafo. Wenn du eine bekommst, eine Ninco-Sport-Anschlussschiene, da sind beide Spuren getrennt. Dafür brauchst du zwei Trafos.
    Autos fahren alle außer Carrera, da brauchst du einen anderen Leitkiel. Grip ist mir den Serienreifen meißt gut, da muss man nix ändern.
    Aber das gilt alles nur für 1:32, 1:24 passt nur eingeschränkt. Kurve 1 geht übrigens sehr gut.
    Und nicht beunruhigen lassen, viele hier haben enorm viel Senf übrig, den sie gern dazutun...

  • Möchte mich hiermit bei allen bedanken,die sich hier in der Diskussion beteiligt haben.


    was habe ich denn nun wirklich gemacht mit den Schienen ?


    aufgebaut,
    die alten autos gefahren...teilweise motoren getauscht. z.b. NC2 ins Formel 1 Auto gesetzt
    festgestellt, dass 14,8;volt Originalnetzteile vielzuviel spannung haben
    12 Volt netzteile aus der kabel und telefonkiste gekramt
    zwei NSR Autos bestellt
    neue 35 Ohm DS Regler an 3,5 mm klinke gelötet
    Spurwechselgeraden besorgt und verbaut
    Randsteine R1 gekauft und natürlich auch kurve R1 verbaut....
    weitere schienen und brückenteile besorgt


    Denke jetzt drüber nach das Ding fest aufzubauen...


    Mein Sohn hat sich enorm gesteigert...und hat meha Freude....


    Danke nochmals für die wertvollen Tipps.

  • Noch eine erweiterte Frage:


    um die Bahn mit zwei originalen NINCO Anschlusschienen und 2 separierten Stromkreisen zu fahren.
    reicht es jeweils je Bahnseite das graue UND das schwarze Kabel zu kappen ?


    oder nur eines von beiden ?
    welches ?


    wie habt ihr das problem gelöst ?



    sepp

  • ebay Werbung

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!