Anfänger plant "Klaus Störtebeker Kurs"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Nach einigen Vorfällen in der jüngsten Vergangenheit möchten wir eindringlichst darauf hinweisen keine Bilder zu posten für die keine Rechte bestehen, siehe auch Punkt 9.2 der Boardregeln.

    • Bei mir sind die Anfahrten zur SK4 und zur Flachkurve aus K3/K4 gegenüber parallel zur Plattenkante, also innerhalb des Kurvenumfangs.
      Sollte die Anfahrt aber schräg von Außen kommen - das hängt vom Layout ab - dann muss man den Platz zum Kurvenumfang dazu addieren.

      Tante Edit sagt:
      2,27 ist der gesamte Tisch, 2,20 war das Maximum, dass ich für die Bahn nutzen wollte.
      Nachgemessen habe ich das nach dem Bau nie.
      Ich bin ein Crazy Red Lantern Slotter
      Dreiwasserring -- Reglement
      Glossar: Akronyme (nicht nur) im Digitalbereich

      slot-xtreme wrote:

      Ich ruf' doch auch nicht im Autohaus an, sage "mein Fahrzeug springt nicht an" und lege wieder auf
    • Google Werbung
    • Also ich finde 6x2m ist schon seeehr anständig!
      Als Idee:Wäre eine schräge Grundplatte eine Überlegung? Z.B. Links 2,3m und rechts 1,7m tief! Dann könnten die Fahrer wie die Orgelpfeifen nach Größe sortiert an der Bahn stehen und jeder hätte etwas mehr Bewegungsfreiheit.
    • Schräg ohno schneiden ist ungünstig, das es auf die Länge dann zu tief (320+) wird.
      Damit man das halbwegs ordentlich in einer Schräge hinbekommt müsste man eine 5°K4 und eine 20°K2 (auf meine Idee bezogen) schneiden.

      edit:
      nochmal eine kleine Anpassung die mir besser gefällt:

      softyroyal.de/?t=26f073e6

      607x204_2.JPG

      The post was edited 3 times, last by kalgani ().

    • HuGorrera wrote:

      Eine K4 180 Grad-Kurve hat 2,0m, eine SK4 ca. 1,85m, das ist also das Maximum, dass du brauchst.
      Ich ergänze das mal. Die ca. 2,0 m stimmen. Randstreifen kommen auf beiden Seiten aber nochmal dazu.
      Damit ist ein 180 Grad Halbkreis 2,20 m im Durchmesser.


      Beduin68 wrote:

      Wenn ich es richtig interpretiere, ist die Rechtskurve nach der Zieldurchfahrt eine Steilkurve.
      Du siehst das richtig. Es gibt aber keinen Rennbahnplaner, der die Steigung der Steilkurve berücksichtigt.
      Ich durfte das ziemlich "hart" lernen, als ich meine Bahn aufgebaut habe und hinten an der Geraden fast
      20 cm fehlten. Deshalb das 13. Stück Steilkurve 4. Das sind jetzt 195 Grad, die einen Halbkreis ergeben :D

      Ein 14. Stück habe ich versucht. Das ging aber nicht mehr als 180 Grad auf die Platte.

      Wenn Du eine Steilkurve beim Planen berücksichtigen willst, dann kannst Du das ungefähr so tun:

      sshot-2021-01-07-[15-40-05].png

      Es kann sein, dass bei den kleineren Radien etwas Versatz bleibt. Den bekommt man dann aber
      durch "Schienen-Schubsen" in den Griff.
      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende vom Besen. :tongue:
      __________________________________________________________________________


      2016 - Linden Park Speedway - Planungsthread
      2016 - Linden Park Speedway - Bauthread
      bis 2015 - Linden Park Speedway 2010-2015
      -------------------------------------------------------
      Cockpit-XP Wiki
    • kalgani wrote:

      nochmal eine kleine Anpassung die mir besser gefällt:
      Danke kalgani! Der Kurs sieht schon mal sehr ansprechend aus. Wie gut er sich fahren lässt, kann ich als Laie natürlich beurteilen.

      Darüber hinaus habe ich auch noch Bedenken, was die Überfahrten betrifft. Bei der ersten Überfahrt sieht es so aus, als ob man dann den Randstreifen der Gegenkurve zum Stützen nutzen müsste. Könnte es da nicht Probleme beim Sliden in der Gegenkurve geben? Auch bei der zweiten Überfahrt wüsste ich jetzt nicht, wie ich das sinnvoll abstützen müsste. Was meinst Du?
      Wenn ich eine dumme Frage Stelle, dann nicht um Euch zu ärgern. Ich weiß es wirklich nicht besser :bahnhof:
    • ebay Werbung
    • slot-xtreme wrote:

      Wenn Du eine Steilkurve beim Planen berücksichtigen willst, dann kannst Du das ungefähr so tun:
      Danke Thomas,

      aktuell habe ich eigentlich nicht vor eine Steikurve zu planen.

      @ All: Wie ist Eure Einschätzung hinsichtlich einer möglichen L-Form mit einem sehr kurzen Schenkel (2,30m oder 2,40m). Ich hatte ja noch ein Bild mit dem Schornstein und eine Zeichnung hochgeladen (Post 12). Ich möchte natürlich nicht, dass dann andere Fahrer im Blindflug unterwegs sind. Diese Frage L oder nicht L ist für mich die Frage, die ich zuerst klären möchte.
      Wenn ich eine dumme Frage Stelle, dann nicht um Euch zu ärgern. Ich weiß es wirklich nicht besser :bahnhof:
    • Ein kurzer Schenkel am L geht.
      Ich würde es dennoch nur tun, wenn es notwendig ist. Bei den Vorschlägen von Kalgani ist es das doch nicht, da die mit 2mirgendwas auskommen.
      Ich bin ein Crazy Red Lantern Slotter
      Dreiwasserring -- Reglement
      Glossar: Akronyme (nicht nur) im Digitalbereich

      slot-xtreme wrote:

      Ich ruf' doch auch nicht im Autohaus an, sage "mein Fahrzeug springt nicht an" und lege wieder auf
    • Hallo,

      bezüglich deinen Voraussetzungen auf dem Dachboden kann ich dir aus eigenen Planungen folgendes berichten.

      Habe selbst ähnliche Platzverhältnisse, wobei ich meine Bahn (auf dein Foto bezogen) quer vor der Wand aufbaue, mit einem kann 6m langen Schenkel auf der rechten Seite.
      Um es in den "Ecken" nicht zu eng zu haben, habe ich mit Rigipsplatten einen zusätzlichen Dremel gezogen. Daher habe ich keine Probleme mit der Höhe des Aufbaus.
      Hier reicht im Grunde aber ein Grundgerüst von auf den Boden gelegten (oder verschraubten Kanthölzern), worauf die Basisplatte mit MDF-Platten gesetzte werden kann.
      Somit ist die Bahn nah am Boden, hast unter der Platte aber einen Hohlraum, in dem du die Verkabelungen verlegen kannst, sowie noch Spielraum für "topographische" Ideen der Bahngestaltung.

      Die Kopffreiheit ist im Grunde nur in der Mitte des Dachbodens wichtig, sodass man aufrecht stehen kann.
      Dies soweit man, aufgrund der niedrig gebauten Bahn, die Fahrerplätze als Sitzgelegenheiten gestaltet.

      Ach so: Meinung zum Thema "L": Möglich, soweit man sich von den Plätzen aus die Sicht nicht versperrt. Da du hier nur Platz für ein "kurzes L" hast und die Fahrerplätze mit den gegebenen Platzverhältnissen davor auch leicht versetzt anbringen kannst...wobei das Design von Kalgani aus Post #26 echt schick ist!


      VG und viel Erfolg mit dem Projekt,
      Stephan
      Die wahre Kunst der Fahrzeugbeherrschung erkennt man im instabilen Fahrzustand! (Walter Röhrl)

      The post was edited 1 time, last by Austi ().

    • ebay Werbung
    • HuGorrera wrote:

      Ich würde es dennoch nur tun, wenn es notwendig ist. Bei den Vorschlägen von Kalgani ist es das doch nicht, da die mit 2mirgendwas auskommen.
      Übergeredet. Ich werde mir den Entwurf von kalgani zu Herzen nehmen, um dann mal los zu legen. Allerdings muss ich nun als erstes eine Trittschalldämmung auf dem Dachboder verlegen, nachdem sich mein 5-Jäjriger über den Krach beschwert hat 8)

      Austi wrote:

      Um es in den "Ecken" nicht zu eng zu haben, habe ich mit Rigipsplatten einen zusätzlichen Dremel gezogen.
      Danke Austi, das ist mir alles zu viel Aufwand. Ich will eigentlich auch mal in absehbarer Zeit die Regler drücken.


      Austi wrote:

      wobei das Design von Kalgani aus Post #26 echt schick ist!
      Was findest Du denn an dem Entwurf auf Post 26 so gut. Ich, der Ahnungslose, finde den aus Post 23 besser. Aber wie gesagt, ich habe keine Ahnung. Daher bin ich über jeden Hinweis sehr dankbar!

      MBB wrote:

      Bevor die Streckenplanung ins Detail geht, würde ich mir mit einfachen Mitteln einen Eindruck der Bahnverhältnisse verschaffen. Mit Umzugskartons oder Getränkekisten und Büchern die ungefähre Höhe aufbauen und eine leichte Platte drauflegen. Stehproben zeigen dann deutlich, wo es zu eng ist oder ein Helm getragen werden muss.
      Danke MBB. Das werde ich definitv mache. Das ist eine super Idee!


      @ All: Plan steht.

      09.01. Projekt mit unserem Nachbarn besprechen. Der ist Handwerker und kann mir sicher helfen
      11.01. Materialien für den Boden bestellen (Trittschalldämmung, Dämmstreifen und Rasenteppich)
      01.02. Konstruktionsmaterial für die Platte besorgen und Platte fertigstellen. Vorher und auch parallel noch ein wenig mit kalganis Vorschlag rumspielen.

      Falls hier noch jemand Tipps und Anregungen hat, immer her damit. Ich versuche gerade alles wie ein Schwamm aufzusaugen.
      Wenn ich eine dumme Frage Stelle, dann nicht um Euch zu ärgern. Ich weiß es wirklich nicht besser :bahnhof:
    • Stand 10.01.2021:

      • Trittschalldämmung verworfen. Ich habe die Lautstärke im Kinderzimmer überprüft und kam zu dem Ergebnis ,dass mein Filius die Flöhe husten hört! 8)
      • Materialien für die Platte bei Bauhaus reserviert zur Abholung
      Auch wenn es jetzt schon losgeht, bin ich natürlich immer noch an Tipps uns Anregungen interessiert!

      Vielleicht könnte mir @kalgani noch die aus seiner Meinung nach Vor- und Nachteile seiner Entwürfe kurz mitteilen.

      Vielen Dank Euch Allen!
      Wenn ich eine dumme Frage Stelle, dann nicht um Euch zu ärgern. Ich weiß es wirklich nicht besser :bahnhof:
    • Puh ... dann Versuch ich mal:

      Kurs 1: Herausfordernd beim Bremsen.
      Beide Kurven auf der linken Seite fangen mit K1 nach einer langen Geraden an.
      Also besteht hier auch ein große Gefahr das man abfliegt.

      Kurs 2: Herausfordernd bei den schnellen Kurven
      Hier sind recht viele K3 und K4 verbaut, also sehr schnelle Kurven die man ohne Magnet an der Haftungsgrenze fährt.
      Außerdem fehlt hier der Punkt lange Gerade in K1, welcher schnell zu Frust führen kann.


      Allgemein würde ich die zweite Strecke als etwas flüssiger und eine Tick einfacher bezeichnen.
      Welche von beiden einem wirklich besser gefällt kann man aber nur durch ausprobieren feststellen.

      Trittschall würde ich trotzdem unter die Platte packen, die paar Euro schaden wirklich nicht.
      Ich ärgere mich inzwischen maßlos, dass ich es bei mir noch gemacht habe!

      The post was edited 1 time, last by kalgani ().

    • Danke kalgani,

      das mit der flüssigeren Fahrweise und ohne K1 hatte ich auch im Kopf. Ich plane im übrigen, mit Magnet zu fahren. Aber auch da müsste ich doch bis an die Haftungsgrenze fahren. Oder?

      kalgani wrote:

      Trittschall würde ich trotzdem unter die Platte packen, die paar Euro schaden wirklich nicht.
      Ich ärgere mich inzwischen maßlos, dass ich es bei mir noch gemacht habe!
      Ich hatte ursprünglich vor, den gesamten Dachboden (ca. 50qm) mit Schallschutz zu versehen. Neben der Trittschalldämmung müsste ich dann aber noch OSB-Platten drüber legen plus Rasenteppich. Das sind dann aber schon ein paar Euros... Oder meinst Du nur die Platte selbst? Auf die Platte wollte ich Rasenteppich legen. Reicht das?
      Wenn ich eine dumme Frage Stelle, dann nicht um Euch zu ärgern. Ich weiß es wirklich nicht besser :bahnhof:
    • ebay Werbung
    • Ich meinte jetzt nur die Platte selbst.

      Mit Fahrzeugen von welchem Hersteller möchtest du denn fahren?
      Und wie viele Magnete sollen dann drin sein?

      Grundsätzlich würde ich mit Magneten wahrscheinlich zu Kurs 1 tendieren.
      Aber wie gesagt muss man probieren.

      Persönlich habe ich nur 6 Carrera die noch den Mittelmagneten haben.
      Für meine Tochter und Kids die zu Besuch kommen.
      Die haben auch hinten nur angeschliffene Ortmänner drauf und das wars.
    • kalgani wrote:

      Ich meinte jetzt nur die Platte selbst.
      Meinst Du die Oberseite der Platte oder den Boden unter der Platte? Wenn Du die Oberseite der Platte meinst, reicht dann 0,65 cm starker Rasenteppich?

      kalgani wrote:

      Mit Fahrzeugen von welchem Hersteller möchtest du denn fahren?
      Und wie viele Magnete sollen dann drin sein?
      Ich habe Stand heute nur 4 Carrera mit Standard Werks-Setup mit FS-Leitkiel. Ortmann, Schleifen & Co. wird wahrscheinlich im Laufe der Zeit kommen.
      Wenn ich eine dumme Frage Stelle, dann nicht um Euch zu ärgern. Ich weiß es wirklich nicht besser :bahnhof:
    • Neuer Stand: Material ist angekommen und morgen geht es an den Plattenbau.
      IMG_4864.JPG

      Leider haben sich in der Zwischenzeit weitere Fragen ergeben.

      1. Trittschalldämmung:
      • Das Thema Trittschalldämmung ist mir noch nicht klar. (Siehe Post 37 & 38)
      2. Strecke:
      Darüber hinaus habe ich mir den Autorennbahnplaner gekauft, um die Strecken von kalgani nachzubauen. Dadurch wollte ich auch ein wenig Gefühl für den Track bekommen. Hierbei sind mir folgende Punkte aufgefallen.:
      • Die Software sagt, dass er sich nicht schließen lässt
      • Die Abzweigung zur Boxengasse ist vor der Ziellinien. Wenn ich das richtig interpretiere, würde ein Boxenstop auch gleich 1 Runde Verlust zusätzlich bedeuten. Oder mache ich da einen Gedankenfehler?
      • Zur Ermittlung von Zwischenzeiten habe ich auch noch zwei Check Lanes gegen Geraden getauscht. Sind die Check Lanes Eurer Meinung nach an sinnvollen Stellen angebracht oder würdet Ihr die anderweitig setzen?
      • Zusatzeinspeisungen habe ich nach jeweils 10 Schienen eingefügt. Das dürfte doch ausreichend sein, oder?
      Klaus Störtebeker Kurs.jpg

      3. Materialkauf:
      Klar könnte ich mit Hilfe von Google bei zig Händlern, jeweils zum günstigsten Preis kaufen. Davon halte ich aber persönlich nicht so viel. Ich würde lieber das gesamte Material bei nur einem Händler kaufen. Das Programm bietet mir ja die Möglichkeit eine Teileliste in Excel zu exportieren. Könnt Ihr mir vielleicht einen Händler Eures Vertrauens nennen. Klar sollte der Preis stimmen, zumal ich auch eine schöne dicke Order habe, aber nur billig und kein Service ist auch nicht mein Ding.
      Wenn ich eine dumme Frage Stelle, dann nicht um Euch zu ärgern. Ich weiß es wirklich nicht besser :bahnhof:
    • zu 1.
      auf die Platte, ein Rasenteppich wirkt nicht wirklich dämpfend.
      Da rattert die Pastikschiene direkt auf das Holz durch und vibriert von da aus weiter.

      zu 2.
      Das ist kein Problem, dass bekommt man zusammen.
      Die Pitlane kann so einstellen, dass sie Runden zählt oder halt auch nicht. Standard ist das Sie Runden zählt.
      Bei Checklanes gilt das gleiche wie bei Weichen und CU, nicht direkt nach einer Kurve.
      ZES sollten genug sein, aber besser _vor_ die Weichen.

      zu 3.
      Modellbau Metz eventuell, kaufe selbst aber viel gebraucht bei Kleinanzeigen...

      The post was edited 1 time, last by kalgani ().