The Area 71 - 1:32 Kits - Erfahrungen?

Liebe Mitglieder und Freunde des freeslotter Forums.
In Kürze wird das Forum auf einen neuen Eigentümer übergehen.
Nach über 20 Jahren werde ich mich vollständig aus dem Slotracing und damit auch Internet zurückziehen.
Leicht war es nicht jemanden zu finden der das Forum in gleicher Art und Weise fortführen will.
Der neue Eigentümer wird sich nach dem Übergang bei euch vorstellen und seine zukünftige Strategie mitteilen.
Ich danke euch für eure langjährige Treue die zum Erfolg der Seite beigetragen hat und hoffe ihr werdet auch weiterhin mit viel Enthusiasmus die Seite mit euren Diskussionen am Leben erhalten.
Gruß
Michael
  • Huhu zusammen,


    habe bei Pendleslot mal gestöbert und zufällig die auf Lager befindlichen Kits von The Area 71 gefunden. Habe mir mal probeweise so einen Alfa Alfetta GTV gr. 4 bestellt - war im Gegensatz zu den anderen deutlich günstiger.... :whistling::saint:
    Hoffe mal, dass ich den ansehnlicher hinbekomme als die von GOM...


    https://www.pendleslotracing.c…ID=U&ajaxcatalog=true&p=3



    Hat einer von Euch mit den Kits schon Erfahrungen gesammelt hinsichtlich Schleifen, Grundieren und Lacken?


    +++Beste Grüße,
    Ralph

  • Google Werbung
  • Moin.


    Stryker Racing hatte mal einige Bodys von TA71 in Resin abgegossen und verkauft.
    Den Aufwand werden die vermutlich aufgrund der 3DP-Oberflächen betrieben haben.

    Gruß Udo


    22291-8113739a.jpg
    "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)

    Edited once, last by Road Runner ().

  • Okay, dann lege ich mir schon mal alles für das Laminieren in GFK zu... muss sowieso noch ein paar Resine Bodys in 1:24 in GFK transferieren.....

  • Schreibe doch mal Stephan @Austi an.
    Er hatte Mitte Februar 2021 Kontakt mit Marco von TA71 und hatte/wollte einige Bodys ordern.
    Vielleicht hat er mittlerweile schon etwas vorhanden, und kann somit seine Meinung zur Qualität äußern.

    Gruß Udo


    22291-8113739a.jpg
    "If everything seems under control, you're just not going fast enough." (Mario Andretti)

  • Ich habe mal eine rote Sau dort bestellt. Ist aber schon etwas her... da waren die Modelle auch noch hellgrau und nicht praktisch schwarz.


    Zunächst zur Optik: Allgemeine Proportionen sowie Detailreichtum sind eigentlich phänomenal. Selbst die Aufnahmen für die Zusatzscheinwerfer sind wunderbar herausgearbeitet, die massiven Türgriffe haben sogar wie beim Vorbild "Luft" zwischen Tür und Griff etc.
    Das wirkt insgesamt tatsächlich so, als hätte man eine originale Rohkarosse auf 1:32 heruntergedampft. Apropos 1:32: Das Modell wirkt minimal zierlich, auch wenn zumindest der Radstand messtechnisch passt.


    Das große Aber: Das alles macht der 3D-Druck zunichte. Ich weiß nicht, inwieweit die ihre Drucktechnik inzwischen geupdated haben (die Sau ist wie gesagt von 2017/2018), aber so ist das im Prinzip unbrauchbar. Teilweise sind die Schichten deutlich sichtbar, bei den großflächigen Teilen sieht es ein bisschen so aus (und fühlt sich auch ein wenig so an) wie feines Leinengewebe. Ich weiß es nicht 100pro, aber das Problem dabei dürfte sein, dass es nicht nur lauter kleine Erhebungen ODER lauter kleine Löcher sind, sondern wahrscheinlich sowohl als auch. D.h. sowohl NUR mit Schleifen als auch NUR mit Spachteln verfälscht man im Prinzip die Originallinien.


    Von daher hab ich mich da noch nicht rangetraut.

  • ebay Werbung
  • Oha.... dann warte ich mal ab, wie die Qualität ist. Muss ja nur zum Abformen taugen.... bisher habe ich mit feinem Spritzspachtel alles geglättet bekommen und erst bei der Lackierung alles verhunzt.... :D

  • Hallo Ralph,


    da bin ich jetzt aber sehr gespannt auf Deinen Baubericht. Im Frazzenbuch hat mein Adlerfinger
    schon das ein oder andere mal bei den Produkten von denen den Modus "will zustossen" gestanden.
    Bis dato hatte ich den Finger aber noch unter Kontrolle.


    Vielen Dank an Biberle an seine "nüchterne" Einschätzung des Produktes. Nun ist aber zwischen
    2017/18 und heute viel passiert. Auch im 3D-Druck. Also ich drück Ralph alle meine Daumen
    das er da was Gutes hat. Und uns teilhaben läßt. ;)

  • Hallo zusammen,


    folgend ein Auszug aus einer E-Mail Kommunikation aus Februar mit Marco von A71.
    Auf die Ware warte ich derzeit noch, sollte jedoch diese Woche eintreffen.



    "All our models are printed with industrial grade HP MJF machines. On our FB page you can see a short video of two of the smallest printers in operation


    The material is PA12 nylon printed at 60micron Z resolution and treated with a carbon composite compound. The results are parts extremely resistant to impacts, yet flexible, and very light


    All the small details such as wheel inserts, wipers, grille etc are printed with Ultra High Definition SLA resin based technology with Z resolution of just 10 microns.


    The chassis for the AR 33 has been designed only for IL configuration and so for other classic cars because we make our cars exact to scale and in some cases a SW configuration will not allow the use of enough wide rear tires. The ones for IL and SW can accept slotit or scaleuto motorpods, as well as the GT cars can take AW, IL and SW.


    The recommended parts are up to the customer's choice as our cars are fully compatible with major manufacturers components"


    Kann mich nach Erhalt (des Alfa Stradale) gerne nochmals zu dem Thema melden.


    VG,
    Stephan

    Die wahre Kunst der Fahrzeugbeherrschung erkennt man im instabilen Fahrzustand! (Walter Röhrl)

  • Baubericht???? Ich???? Das wollt ihr mit Sicherheit nicht sehen.... ;(:D


    Wie viele? Nur einen... bin doch kein Sammler...

  • ebay Werbung
  • Paar Neuigkeiten/Infos von/zu Area 71:
    - Leider gibt es aktuell nirgendwo eine komplette Fashrzeug-Liste. Homepage ist immer noch under construction. Ich hänge sie mal ans Post an, die gelb unterlegten sind zukünftige Modelle. Ganz schön heftige Palette.
    - gegenüber meinem 18er SEL soll die Drucktechnik tatsächlich inzwischen deutlich verfeinert sein.
    - TA71 druckt absichtlich mit 3DP anstatt SLA/Resin. Man schätzt den Vorteil der Stabilität größer ein als den Nachteil durch die Körnigkeit beim Bau des Modells.
    - man experimentiert aber gerade mit verschiedenen Resin-Mischungen. Es ist beabsichtigt, dass man in naher Zukunft sein Modell wahlweise als SLA- oder 3DP-DRuck bestellen kann. Ich war wohl nicht der Einzige, der gemeckert hat.


    Bin insgesamt hin- und hergerissen. Die reine Optik der KIsten ist famos, auch der überragende Detailreichtum.
    Andererseits sind die Dinger IMO auch heftig teuer, zumal keine Decals dabei sind, was doch die größte Hürde für einen "einfachen" Zusammenbau der Kits darstellt.


    Allerdings: Über FB sind die Macher sehr auskunftsfreudig, reagieren sehr schnell und sprechen dabei hervorragendes Englisch.


    TA71_CATALOG.xlsx

  • Interessante Palette. Vorteil: Fertigung erst nach Bestellung. Preise sind immer so eine Sache. Für ein gesuchtes Modell in guter Qualität finde ich das nicht zu teuer. Einen 917K in 1:32 würde ich nicht dort bestellen.

  • Hallo????? Bist Du des Wahnsinns die Liste hier einzustellen???? :D
    Da sin ja mindesten noch 5 Karos, die.ich in 1:24 haben mochte... da werde ich arm!
    Und wenn dann ein Aston Martin DBS oder ein Gordon Keeble... oder Lamborghini 400 GT(V) kommen sollte..... Hüüllffeeee.... =O

  • Hallo,


    habe meinen Stradale in 1/32 nun vorliegen.
    Ersteindruck: Gut.
    Stelle morgen oder übermorgen mal ein Paar Bilder und Infos ein.


    VG,
    Stephan

    Die wahre Kunst der Fahrzeugbeherrschung erkennt man im instabilen Fahrzustand! (Walter Röhrl)

  • ebay Werbung
  • Nunja, das sind zwar schon stolze Italiener, aber nicht auf unangenehme Weise...sonst würde er schon nicht so gut Englisch können.


    Was ich damit sagen will: über die Liste hinaus geplant ist, alle italienischen Sportwagen-Ikonen der 70er/80er aufzulegen. Man darf also auf Bora, Grifo, Espada etc. pp hoffen. Die Briten wird man zumindest im Zivilbereich auch vornehmlich den britischen Resinepanschern überlassen, denke ich mal. ;)

  • Moin, meine Erfahrungen mit Herr Rizzi:


    Positiv:
    - riesige Auswahl
    - man kann bewährte Technik drunter montieren
    - Sonderwünsche möglich
    - Dadurch das alles ein Teil ist entfällt das meiste Kleben was bei anderen Whitekits anfällt


    Negativ:
    - lange Lieferzeit
    - ewige Schleiforgie bis man eine Oberfläche hat die man lackieren kann
    - sehr hohe Reklamationsquote (bei jeder Bestellung iwas nicht wie besprochen)
    - Material für den Rennbetrieb viel zu spröde
    - Material an den relevanten Stellen zu dünn und an den Stellen die leicht sein sollen zu dick
    - Ganz am Anfang gab es Bodys die schön leicht waren (unter 15g fahrfertig), die späteren Bodys sind mir persönlich zu schwer (fahrfertig 20g+-)
    - Dadurch das alles ein Teil ist, ist die Bearbeitung sehr müßig
    - Toleranzen im Druck... 3 gleiche Modelle nicht gleich 3 mal gleicher Radstand und gleiche Spurbreite
    - Kommunikation mit dem Inhaber wenn was nicht wie besprochen ist, ist sehr müßig


    Mein Fazit zu den 3D Druck vom Herr Rizzi. Man kann tolle Modelle Realisieren die man bei groß Serienherstellern vergebens sucht, aber es sind trotzdem eher Show-Vitrinenmodelle als Slotcars die man auch zum Rennen fahren nutzt.

  • hallo,


    ich habe mal gelesen die Jungs von Area71 drucken auf einen Hewlett Packard 3D Jet Fusion. Das SLS Pulver das der Laser bei 180 Grad verschmilzt hat bei fast allen Anbietern 5 Micron Korngröße.
    Wennst den Eimer umkippst fließt das Pulver wie Wasser, nur ist das zig mal so teuer wie Wasser.


    Unser Pulver kostet 149€ / kg plus Versand und das gibt es nur im 6kg Gebinde. Nach jeden Druck muss man ca. 26 - 30 % des Pulvers im Bauraum gegen neues ersetzen, weil es aufgrund der hohen Temperatur altert.
    Das nur mal erwähnt weil jemand erwähnt hat, das gedruckte Teil wäre teuer. Die Druckzeit beträgt je nach Layersstärke bis zu 33 Stunden für ein schräg gestellte und um die Achse gedrehte Karo 1/32, bei einer Stromaufnahme von bis zu 2500 Watt. Anschließend muss man das Bauteil noch Glasperlenstrahlen um die Pulverreste zu entfernen.


    Es geht also auch richtig auf die Stromrechnung und man benötigt Equipment zusätzlich. Bei HP sind das in der vollen Ausbaustufe 150.000€, bei Sintratec bekommt man das S2 Kit für rund 75T€ und bei Sinterit für knapp unter 30T€, nur der Bauraum ist halt kleiner als bei HP.


    Generell sind aber alle Oberflächen gleich gut oder schlecht. Wie man eben dazu sagen möchte, aber die Kosten von 69€ sind gerechtfertigt, wenn man den Aufwand betrachtet und noch ein paar Euros verdienen muss.


    hier mal von links nach rechts
    Layerstärke 7,5/100 mm Modell ca. 40 Grad schräg und um die Achse gedreht,
    Mitte 12,5/100 mm flach gedruckt, rechts 10/100 oder 0,1 mm Schichtstärke schräg gedruckt ca. 35 Grad


    drucktest.jpg


    wenn man die gedruckte Karo ca. 25 mal fein grundiert und nach jeder Schicht sauber schleift, erhält man einen Master den man anschließend ins Silikon legen kann oder anderweitig dupliziert.
    Die gelbe Karosse ist aus obigen gedruckter Karo hergestellt. Die letzte Schicht am Master wird dann mittels 2k Auto Klarlack gemacht.


    Die gelbe Karo ist nicht lackiert ! Ich will hier nur mal den Spiegelglanz zeigen, wenn man eben Lust hat und die Geduld auf die Schleifarbeit.


    proto1.jpg


    und ja, so ein Iso Grifo mit Big Block Motor wäre was


    IMG_1155.jpg

  • Huhu zusammen,


    die Lieferung ist endlich eingetroffen...


    Es gibt Licht und Schatten... Die Seiten, die Front und in der Draufsicht sind kaum Layer zu sehen...
    Am Heck jedoch dafür um so mehr.
    Insgesamt bin ich aber zufrieden, da es 1. keine Alternativen gibt und 2. die Manko ohne Probleme zu beseitigen sind.
    Aber nur Grundieren und Lacken scheidet auf jeden Fall aus....

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!