SRP Speed 20 vs. Speed 25

  • Moin,
    hab da mal ne sehr explizite Frage:


    Gibt es zwischen dem Speed 25 und dem Speed 20 (jeweils shortcan) neben der unterschiedlichen Höchstdrehzahl und der Spitzenleistung weitere "charakterliche" Unterschiede?


    Mich interessiert das Ansprechverhalten und vor allem die Bremse auf einer Carrerabahn.


    Ich find den Speed 25 in der Hinsicht schon relativ gut für einen 13d-shortcan, aber ist der niedriger belastete 20iger da vielleicht sogar besser?
    Wie gesagt, ich frage vor allem nach der Bremse!
    Gruß
    Bernd

  • Amazon Werbung
  • Servus Bernd,


    ich habe den 18er und 25er und da ist was die Bremse betrifft kein Unterschied zu spüren, zumindest für mich nicht.
    Ich fahre allerdings meistens mit minimalster Bremseinstellung am Regler.
    Gruß

  • Tja, und ich dagen bin notorischer Spätbremser...


    Hat Dein 18er ne Plastikkappe, oder ist der full metal? Da gibts ja verschiedenes von SRP.

  • ..ich nehme lieber den SRP20 als den 25, der ist etwas geschmeidiger, finde ich. Auf Höchstgeschwindigkeit und Drehzahl kommt es mir nicht so an. Bremse finde ich bei beiden gleich schlecht. Is wohl so, bei shortcans....

    Schwarzpulver...man erkennt es sofort an seinem schwarzen Geruch....

  • ebay Werbung
  • @Küchenfiesling
    Danke für die Info! Dann muss man wohl leben mit der schwachen Bremse.


    Oder gibt es irgendeinen anderen 13d shortcan, der besser bremst?

  • Gefühlt bremsen diese drei Motoren bei Analogbetrieb besser mit absteigender Bremsleistung :


    - Slotit V12/4 23000
    - NSR Shark 20
    - Slotbox 7024 / 2024


    Ich habe von den Sharks aber bisher nur den 20er getestet - Nachschub ist unterwegs... Der NSR ist mir etwas zu hart während der Slotit sich am einfachsten fährt. Wegen des Preis- / Leistungsverhältnisses sind die Motoren von der Slotbox in der Überzahl bei mir.
    Die Slotits (ungefähr 25 Stück ) haben eine Serienstreuung von ungefähr 10% bezogen auf die maximale Drehzahl, die 2024er ( über 40 Stück ) sind ziemlich auf einem Niveau bis auf drei deutlich schwächere Exemplare.


    Der Michael

  • Moin,
    Oft ist ein schlechte Bremse auf schlechte Haftung zwischen Reifen und Strecke zurück zuführen. Ich finde die Bremse des SRP25 bei 10Volt in nem 1/32 schon ziemlich gut.
    Welchen Maßstab fährst du?
    Welches Fahrzeuggewicht?
    Wie viel Volt kommen vom Netzteil?
    Gruß Sebastian

  • Es ist ja auch immer eine Frage des Erlaubten.
    Der Mach 21.500 von Thunderslot hat eine mega Bremse - mein Eindruck

  • Also, erlaubt ist in diesem Fall, was gefällt.
    Also die Katze aus dem Sack:
    Ich such ne preiswerte Alternative zum blauen BRM-Motor für eine eventuelle Gruppe 2 und Zwergen -Rennserie.
    Im Prinzip bin ich mit deren Charakter und Bremse des Blauen ja recht zufrieden. Nur liest man in letzter Zeit doch von auffälliger Leistungsstreuung oder Totalausfällen.
    Sehr ungünstig und abschreckend für eine Rennserie.
    Speziell nach den SRP hatte ich gefragt, weil ich mit dieser Marke bisher sehr gute Erfahrungen gemacht und berichtet bekommen habe.
    Der Motor soll also in Fahrzeugen mit 130 bis 140 Gramm laufen. Wenn er mit 180 Gramm klar kommt, umso besser. Bei 12 Volt, analog und Labornetzteil auf Carrera.
    Ach ja, Grip ist reichlich vorhanden, definitiv ;)


  • ebay Werbung
  • Die Bremsleistung hängt ja auch vom Bahnstrom und von der Reglereinstellung ab. Nicht zu vergessen und das allerwichtigste, die Vorlieben des Reglerhalters. Was für den einen eine schwache Bremse ist für den anderen Ankerwerfen. Hilft eben nur selber testen.
    Die SRP 25000 werden übrigens im M1 Cup von Michael Niemas eingesetzt, wenn die Serie denn mal irgendwann startet. Da kann der Motor nicht soooo schlecht sein! ;)

  • Der SRP 25er ist auch ein feiner Motor, bremst aber wirklich schlechter - basierend auf Erfahrungen mit zwei Motoren mit Plastikkappe. Ich fahre 12 oder 14,8 Volt, inzwischen meist wieder mit einem leichten Magneten möglichst mittig zwischen Motor und Leitkiel. Als Grobmotoriker fahre ich mit voller Bremse und ausschließlich 1:32er bis 110 gr. Die Bremsleistung des SRPs reicht nicht um das Fahrzeug auf der Geraden bei voller Bremse leicht querzustellen. Das schaffen bei mir die anderen 3 Motoren immer, bei Sidewindern je nach Gewichtsverteilung in die eine Richtung und bei Inlinern in Richtung der Seite wo das Kronrad sitzt.


    Michael

  • @Kochkaesschnitzel
    Wird dieser M1-Cup auf Carrera gefahren?
    @Stabocar
    Vergleiche mit 132igern mit Magneten helfen mir nur bedingt.
    Den angestrebten Einsatzzweck habe ich oben beschrieben


    Ich weiß, ich wills immer ganz genau wissen... Deshalb so oder so schon mal vielen Dank für alle Tips. Von allen!

  • ebay Werbung
  • @xXx
    Ja, danke Dir. Der Zusammenhang war mir "verblasst"
    Werde dann einfach mal nen SRP 25 und 20 ausprobieren. Ich hoffe das passt, ohne die Übersetzung "kürzen" zu müssen.


    @Stabocar
    den Umpfi - Motor probier ich auch noch aus. Unter gleichen Bedingungen scheint er ja eindeutig stärker zu bremsen als ein SRP. Auch wenn diese Bedingungen für mich fremd sind (kleine Plastikautos mit Magnet)


    Die anderen sind mir zu teuer als Poolmotoren. Aber nochmals Danke für die Tips!

  • Ich such ne preiswerte Alternative zum blauen BRM-Motor für eine eventuelle Gruppe 2 und Zwergen -Rennserie.

    na, da würd ich eher den 20iger nehmen.


    Der SRP Speed25 befeuert unsere MiniZ mit 170 g. 12:38-41
    Da wäre die BRM Originalübersetzung 12:33 sicherlich zu lang. (Da Du nicht kürzen möchtest)

  • Good news!
    @Chris_Carrera
    Magst du mir ein paar Fragen beantworten?


    Digital heißt, Du fährst auf Carrera?
    Welche Ubersetzung fährst Du genau, inclusive Radgröße?


    Gruß
    Bernd

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!