50er Jahre Rennen 2021 im Hamburg

  • Ein fröhliches Moin.


    Wir vom Hanse Racing Hamburg e.V. möchten an dieser Stelle den Termin für das 50er Jahre Rennen 2021 bekannt geben.


    Die Veranstaltung ist für den 6. und 7. August 2021 vorgesehen.
    Also bitte den Termin schon mal dick im Kalender markieren!


    Wir können natürlich auch nicht vorhersehen wie sich die Lage bis dahin entwickeln wird, deshalb gibt es jetzt auch nur kurze Info‘s.
    Wir halten Euch hier auf dem Laufenden.
    Aller Voraussicht nach, wird es ein entsprechendes Sicherheits und Hygienekonzept geben, welches strickt einzuhalten ist.


    Am Regelwerk wird sich nichts ändern.
    Es wird aber einen zusätzlichen Lauf mit Formelrennwagen der 50er Jahre geben.
    Das Reglement zu diesem Lauf, bzw. den Fahrzeugen, werden wir stark an das Reglement der Pre 59 Serie (zum bergischen Löwen) anlehnen. Bodenfreiheit, Motor, Reifengröße etc.
    Weitere Infos folgen.


    Hier noch was zum nachlesen:





    Beste Grüße vom gesammten Team des Hanse Racing Hamburg e.V.

  • Google Werbung
  • Hallo,


    wir nähern uns zügig dem 50er Jahre Rennen am 6. und 7. August.


    Im Anhang findet Ihr das Reglement für die Formelrenner, welche wir in einem extra Lauf fahren möchten.

    Die Idee dazu hatten ja Helmut S. und meine Wenigkeit, da es in dieser Epoche des Motorsports ja üblich war,

    dass die Fahrer von damals gleichermaßen Sportwagen als auch Formel 1 Piloten waren und in beiden Fahrzeugen die Meisterschaften ausfuhren.


    Das Reglement basiert auf dem der Pre '59 Serie.

    Wir haben das Regelwerk nur ein klein Wenig ergänzt, so dass die vorhandenen Fahrzeuge zur Pre '59 ohne Änderungen eingesetzt werden können.


    Dieser erste Lauf im Rahmen des 50er Jahre Rennens, wird ohne Wertung gefahren. Wie im Regelwerk vermerkt,

    ist es möglich auch Fahrzeuge mit gefederten Chassis einzusetzen.


    Wir möchten diese Rennwagen zum festen Bestandteil unseres jährlichen Highlights machen. Daher wünschen wir uns wie auch bei den Sport- und Rennwagen,

    Formelfahrzeuge aus den 50er Jahren, bei denen der Fokus ebenfalls auf schön gebauten Modellen liegt.


    Damit es uns aber auch hier viel Freude bereitet diese Miniaturen zu fahren, haben wir uns für diesen ersten Lauf entschieden, Fahrzeuge mit Frontfederung nicht auszuschließen.

    Wir möchten dann am Veranstaltungstag mit Euch darüber diskutieren, wie wir diese Klasse dann in Zukunft vom Regelwerk her gestalten wollen.



    Beste Grüße vom gesamten Eiskeller-Team


    Reglement Formel 50er Jahre (Ähnl. Pre 59).pdf

  • ebay Werbung
  • Hallo,


    wir freuen uns ganz besonders Euch mitteilen zu können, dass das nächste 50er Jahre Rennen am 6. und 7. August 2021

    im legendären Hamburger Eiskeller aller Voraussicht nach stattfinden wird.


    50er Jahre Rennen 2021

    Fahrzeuggrafik mit freundlicher Genehmigung der Fa. Fein Design Modell.


    Leider müssen wir noch immer ein paar behördliche Auflagen einhalten. Diese sind weiter unten aufgeführt.

    Bitte lest sie Euch genau durch, denn wir sind natürlich gezwungen, diese auch einzuhalten.


    Wegen dieser Auflagen müssen wir die Anzahl der Teilnehmer leider begrenzen und werden die Veranstaltung als Einladungsrennen durchführen.

    Alle uns bekannten Interessenten bekommen also eine Einladung. Wenn Ihr auch an dem Rennen teilnehmen möchtet, wendet Euch bitte an uns.


    Die Idee dahinter: ein Wettbewerb nur mit Rennwagen aus den 50er Jahren, welche im Original auf Strecken wie z.B. Goodwood, Nürburgring, Le Mans

    und Rennen wie der Targa Florio oder der Mille Miglia gefahren sind. Diesen Originalen sollen die Modelle nachempfunden sein.

    Unser Ziel ist es, auf der Bahn ein stimmiges Bild zu schaffen und so eine der schönsten Epochen des Automobilsports zu feiern.




    Es geht dabei um solch großartige Fahrzeuge wie z.B. Aston Martin DB3S und DBR1, Ferrari

    250TR und 500 TRC, Jaguar C Type und D Type, Maserati 300 S und 450 S und so weiter und so weiter.


    Wir haben bewusst kein neues Regelwerk geschaffen um einerseits die Fahrzeuge auch in anderen Rennen bzw. Serien einzusetzen

    und andererseits vorhandene Slotcars hier wieder bewegen zu können. Deshalb entspricht unser Reglement fast komplett dem der Historic Challenge.

    Da auch die LMC in Martinsthal sich nach diesen Vorgaben richtet, kann man bei geschickter Vorbildauswahl sein Wunschfahrzeug gleich bei mehreren Rennen einsetzen.


    Der Schwerpunkt soll auf den offenen Rennwagen eben dieser Epoche liegen, es finden sich aber auch geschlossene Fahrzeuge in der Auflistung.

    Corvetten, 356er Porsche oder Triumph fehlen dagegen bewusst.


    Wer schon einmal bei einer der vergangenen Veranstaltungen zu Gast war, weiß es natürlich.

    Wir werden wieder zwei Läufe mit den Renn- und Sportwagen fahren und es dürfen pro Lauf verschiedene Fahrzeuge eingesetzt werden.


    Zudem gibt es für Fahrzeuge mit schweren Karossen aus Resine o.ä. eine gesonderte Wertung.


    Natürlich bleibt das bekannte Reglement mit den vorgeschriebenen Reifengrößen bestehen.

    Wer also beim letzten Mal seine Räder verschlissen hat, sollte sich rechtzeitig mit seinem Reifenlieferant in Verbindung setzen.

    Auf zu kleine Einsatzräder im Rennbetrieb wird explizit geachtet.


    Doch damit nicht genug!

    Wie schon angekündigt, werden wir dieses Jahr einen weiteren Lauf mit Formelfahrzeugen aus der gleichen Epoche fahren.


    Das Regelwerk hierfür haben wir fast komplett dem der „Pre 59“- Serie entnommen, damit diese Fahrzeuge auch bei uns starten können.



    Das Rennen findet gemäß den Auflagen der aktuellen Hamburger Verordnung statt sowie unseres Schutzkonzept statt.

    Dazu müssen wir im groben folgende Punkte erfüllen:


    Das Tragen einer medizinischen Einweg- bzw. FFP2 Maske in allen Räumen ist Pflicht.

    Hochwertige FFP2 Masken der Fa. 3M haben wir dann für Dich vorrätig. Diese sind gerade für Brillenträger hervorragend geeignet.

    Kein beschlagen der Brille!


    Einlass & Teilnahme nur

    nach Vorlage eines negativen PCR Testnachweises, maximal 48 Stunden alt

    oder


    nach Vorlage eines negativen Schnelltestnachweises, maximal 24 Stunden alt


    oder


    nach Vorlage eines vollständigen Impfnachweises (mind. 14 Tage nach der letzten Impfung)


    oder


    nach Vorlage eines Genesenennachweis (min. 28 Tage und max. 6 Monate alt)

    Die Veranstaltung ist auf 15 Teilnehmer begrenzt. Wir haben ausreichend Schrauberplätze mit 1,5m Abstand

    und die Fahrerplätze an der Bahn haben ebenfalls den entsprechenden Abstand. Aktivitäten wie Fahrerbesprechung,

    Siegerehrung, Kalorienaufnahme etc. werden ins Freie verlegt.

    Sollten bis zum Veranstaltungstag weitere Erleichterungen möglich sein, wird das Schutzkonzept

    dementsprechend angepasst. Wir informieren Dich dann umgehend.


    Bei Fragen stehen wir Dir gerne zur Verfügung.


    Beste Grüße vom ganzen Eiskeller-Team,


    Wolfgang









  • Hallo,


    ich musste meinen Jaguar neu lackieren, weil der Klarlack nach ca. 10 Jahren in der Bausatzschachtel von Phoenix bei Licht betrachtet doch nicht mehr so schön war. Glücklicherweise hat der Abbeizer gut funktioniert und das Resine heile gelassen. Jetzt ist er BRG und ich suche noch passende Startnummern dafür. -mo- / xXx : habt ihr was passendes?


    IMG_4768.jpg


    xXx , du hattest im 2019er Thread erwähnt, dass es beim Schöler Probleme mit Motor/Inlet gibt. Hattest du das Originalinlet von Phoenix verbaut oder ein anderes? Da das Phoenix Inlet ja recht flach baut, hätte ich gedächt, dass das passen tut ;)


    Baue dann erstmal am AH und am Formel weiter...


    Gruß

    Stephan

  • Moin Stephan,


    explizit für den Jag hätte ich leider nichts. Könnte lediglich mit zeitgenössischen Startnummern (eigentlich für den Heller-Talbot, gedruckt von Indycals) aushelfen. Sag einfach an.


    Ich habe bei meinem auf die Originalteile des Kits zurückgegriffen. In Verbindung mit der geschlossenen Grundplatte des Chassis empfand ich das als recht knapp für den Fox, auch wenn es wahrscheinlich gepasst hätte. Pit wußte natürlich worauf es ankommt... und Wolfgang hatte meines Wissens bei der Konstruktion seine Finger auch mit im Spiel. Ich hab da allerdings nicht lang rumüberlegt und Wolfgang gleich um die Freigabe für den Slimline mit 25000 U/min gebeten. War halt neugierig wie das mit diesem Motor funzt. Zum mitspielen reicht es... ;)


    VG,


    Frank

    52943-ab981f7c.jpg
    Analoges Slotracing ist auch deswegen so geil, weil es so herrlich unkompliziert ist. :thumbup:

  • Vielen Dank für eure Tipps, ich habe darauf hin nochmals intensiver off- und online recherchiert. Die Offlinesuche ergab, dass ich sogar noch die Bauanleitung von Pit Schwaar habe, lt. der das Modell exakt XKC001 entspricht, welches u. a. 1951 mit Moss an der TT teilnahm Startnummer 7. Ich weiß jetzt auch, warum bei mir seit Jahren eine Q-Model Figur Nr. 90112 rumliegt, diese soll die passende Figur das Inlet sein. Ebenso erwähnt die Anleitung, Zitat:"Ein passendes kleines Jaguar-Emblem für die Nase des Fahrzeugs finden Sie im Jaguar-E-Kit von Gunze, wo es auch entbehrlich ist." So weit so gut, zufälligerweise habe ich noch den spärlichen Decalbogen des Revell Jaguar XKSS gefunden, hierauf ist jedoch leider kein solches Emblem. Dann ist der Katzenkopf eben auch am C-Type entbehrlich ;). Die Onlinesuche nach möglichen Versionen favorisiert nunmehr bereits erwähnte #7 oder die #22 aus Le Mans 1951. Wäre der Jag nicht bereits BRG dann hätte ich die #50 (GP Bern 1952) gebaut. Die #7 kann ich nachzeichnen und für die #22 habe ich einen passenden Font in meiner Sammlung gefunden. Dann kann ich Anfang nächster Woche die Decals drucken und es geht weiter.


    Gruß

    Stephan

  • ebay Werbung
  • Hallo,

    in zwei Wochen ist es soweit, dann startet das diesjährigen 50er Jahre Rennen.

    Es wird wieder traumhaft schöne Modelle zu sehen geben.

    Wir freuen uns schon sehr auf unsere Gäste!


    Leider hat gestern ein Teilnehmer absagen müssen.

    Es sind aktuell noch zwei Startplätze frei!


    Wer sich also berufen fühlt an diesem tollen Event teilzunehmen, sollte sich zügig melden.


    Beste Grüße aus Hamburg,

    Wolfgang

  • Total falsch. Quersumme ergibt 13, nicht 9, wie es gefordert war ... :D

    Aber mit Absturzsicherung. :thumbup:


    Dann ist ja alles für das untere Zehntel des Teilnehmerrankings angerichtet.

    Grüß den Langen und hab' trotzdem Spaß.

  • ebay Werbung
  • Ups...

    das ist noch in Klärung.

    Ich sag mal vorsichtshalber 18 Uhr, gebe Euch aber sofort bescheid, wenn früher jemand da ist.

    Gruß, Wolfgang

  • So Jungs, bin auch in den letzen Zügen:


    IMG_6476[1].jpg


    Beim 300 SL fehlen noch die Thermoskannen, der Gullwinggriff für den Beifahrer, Feuerlöscher,Frontscheibe, John Fitch Scheibenverlängerung, Rücklichter, Spiegel, Lenkrad und die linke Hand vom Fahrer am Lenkrad


    IMG_6477[1].jpg


    Beim C-Type fehlt noch das Inlet samt Fahrer


    IMG_6478[1].jpg


    Der Lotus 16 ist immerhin schon fertig


    Würde aber viel lieber Otto Mathé´s "Fetzenflieger" fahren. Mal schauen, ob er noch fertig wird. Das Cockpit ist aber eine echte Herausforderung


    IMG_6479[1].jpg


    Aber ich habe ja noch einen kompletten Donnerstag


    CU in HH


    Don Ronaldo

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!