[erledigt] Test der SuperTires auf dem PU-lastigen Brockhausring

  • Hallo Zusammen,


    wie ich in meinem Bahnvorstellungsthread vom "Brockhausring" schon angedeutet habe, reizten mich die Berichte über die SuperTires so, dass ich mich glatt zu einem Selbstversuch entschieden habe.


    Edit: Hier findet man die Zusammenfassung der Ergebnisse und Erkenntnisse, Edit Ende.


    Ganz kurz zur Vorgeschichte, ich liebe fahren, fahren, :fahrer: auch etwas Auto basteln, bis es so gut liegt, dass es einen "grünen" Punkt bekommt. :daumen:


    Aber mir kommt die Zeit vor den Renntreffen immer mehr verschwendet vor, wenn ich an der Reifenschleifmaschine meine Lebenszeit verbringe... Idiot: da kamen die Geschichten über die Pflege-armen SuperTires gerade recht... :fragend2:


    Daher habe ich meinen Brockhausring hergenommen und war bereit die Bahn, die seit 6 Jahren ein bisschen Gummi und sonst PU, PU und nochmal PU gesehen hat, mal mit den ST zu testen.
    Der Brockhausring ist - seit ich andere Räumlichkeiten habe, in denen größere Bahnen stehen (z.B. slotrace56), eigentlich nur noch zum Abstimmen der Autos verwendet. Daher weiß ich ziemlich gut, was geht und was nicht...


    Also habe ich, damit das alleine Fahren nicht ganz so langweilig ist, Gesellschaft eingeladen und nach beiderseitigen negativem Schnelltest ging es los. :juhu:


    SuperTire-Test am Brockhausring mit DTM 132 und mit GT 124.


    Hier das Layout des Brockhausrings (ca. 16m), mit unterschiedlichen Kurven-Typen zum Test des Verhaltens der Reifen:
    2014-12-19_HobbyKeller_kl_Doppelklebeband.jpg


    Wir haben erst die Autos (132 + 124) mit PU gefahren - auch zum Einprägen des Kurses und des Fahrverhaltens. Die Zeiten waren - je nach Zustand der PU-Reifen - nahe an den Bestzeiten oder eben auch nicht.


    Dann eine Runde mit dem Swiffer über die Bahn, zudem noch 20 cm lange Streifen Doppelklebeband (3x pro Runde) angebracht (siehe lila Markierungen oben): bei der CU, unten nach dem S vor der öffnenden Kurve und nach der schließenden Kurve bei der Boxeneinfahrt. Und los ging es mit den DTM 132


    Hier die Probanden:


    Da es die ST mit und ohne Rundung gibt, habe ich mal verschiedene Reifen auf unterschiedlichen Felgen ausprobiert.


    Original DTM-Felge (dafür gibt es den kantigen 1310):


    2021-05-07 1410R ST auf DTM BMW M3 01.JPG   2021-05-07 1410R ST auf DTM BMW M3 03.JPG   2021-05-07 1410R ST auf DTM BMW M3 02.JPG

    DTM BMW M3 mit DTM ALU-Felge (entspricht der Plastikfelge nur in rund) SD 2008191019 (18,5 x 9,5) mit ST 1310 (kantig)


    2021-05-07 1310 ST auf DTM Audi A5 01.JPG   2021-05-07 1310 ST auf DTM Audi A5 02.JPG

    DTM Audi A5 mit DTM ALU-Felge (entspricht der Plastikfelge nur in rund) SD 2008191019 (18,5 x 9,5) mit ST 1310 (kantig)



    Einen SuperTire mit Rundung gibt es offiziell nicht für die DTM Felge, aber für eine ähnlich große Felge von slotdevil:


    2021-05-07 1410R ST auf DTM Audi A5 01.JPG   2021-05-07 1410R ST auf DTM Audi A5 02.JPG   2021-05-07 1410R ST auf DTM AMG 01.JPG

    DTM Audi A5 mit , der SD 2008191019 (17,9 x 9,5) mit dem 1410R (rund) und das gleiche auf einem DTM AMG, der etwas weniger Platz im Radkasten hat als der Audi:


    Ein echter Nachteil der SuperTires ist, dass es sie nicht für jedes Auto gibt und man sie, nur mit dem Messer ändern kann.


    Dass es die Reifen mit Rundung gibt, ist zwar schön, aber tatsächlich ist die Rundung immer "oben" drauf gesetzt (also eigentlich neben dran gesetzt). Daher werden die Reifen mit der Rundung immer breiter als die Felge und schauen raus. Idiot: Das macht bei einigen Autos Probleme, wie ihr an den Bildern (vor allem beim Euronics) sehen könnt.


    Aber ich will ja fahren, :fahrer: um die Optik kann man sich später noch kümmern...



    Die ersten Runden mit ST auf PU-Staub...


    waren wie auf Schmierseife (aber das haben ja alle geschrieben - also durch), so nach 20-30 Runden merkte man sehr gut, ob man vor oder hinter dem Doppelklebeband fuhr, aber der Grip wurde mit jeder Runde ein Stück länger verfügbar. So nach ca. 200 Runden war bereits interessanter Grip da. Aber Schleudern bedeutete teilweise noch Dreck. Nach besonderen Ausflügen auf die Randstreifen war extra Abziehen angesagt und half noch deutlich. Bei 350 Runden (zusammen auf beiden Spuren) liefen die kleinen 132 schon recht schön.


    Zeiten und Fahrverhalten wie gut geschliffene und polierte PU, aber (noch) kein zu heftiger Grip.


    Die Reifen mit Rundung fuhren sehr ausgewogen, sehr identisch wie scharf und frisch geschliffenen PUs, die Zeiten sind auch sehr ähnlich.
    Die Reifen mit der 90 Grad Kante waren deutlich schwieriger zu fahren, hatten nicht soviel seitenhalt und rutschen gerne mal weg.


    Keiner von beiden baute soviel Grip auf, dass der Wagen einfach seitlich umkippt. Aber es waren auch erst 350 Runden gefahren, als wir den Test auf die 124 verlagern wollten (denn wir haben ja noch die Ausgangssperre in Nürnberg... also mal zu den großen: happy_004
    Aber dazu im nächsten Post, da ich keine Bilder mehr hochladen kann...

  • Amazon Werbung
  • Nun zu den GT 124 mit SuperTires:


    Hier waren drei Porsche 997 und ein Ferrari 458 beteiligt. Eigentlich noch eine Corvette C6R, doch die ST stießen an deren Kotflügel an. Hier muss erst der Machaniker ran, dafür war aber vor der drohenden Sperrstunde keine Zeit mehr... macht aber nix, ich möchte ja auch einen Langzeittest machen, da kommt schon noch was...


    Wir fahren die Carrera 124 GT mit dem SD4020 vom Umpfi, Hinterachshalter /Motorhalter von FS, Kugellager, 3mm Achse und der FS Standard GT-Felge 88715 (da gibt es auch was von Ratio... äh... SI), die der Plastikfelge der Corvette C6R bzw. Ferrari 575 entspricht.


    Auch bei den 124 gibt es SuperTire-Reifen mit Kanten und Rundungen.


    Für die GT-Felge 88715 gibt es eigentlich nur den kantige SuperTires 12404. Für die SC-Auto-Felge 4043 gibt es eine ähnlich große Reifen Felgenkombination mit Hersteller-Rundung. Bei der SC4043 habe ich für einen Slotdevil Klon mit dem tollen BBS-Design entschieden (Danke @umpfi für die schöne Felge). Sie ist nur leider seeeehr tief. Das ging auch etwas dünner, dann würde sie in so manches Radhaus besser passen... aber das ist ein anderes Thema.


    Zum Einsatz kamen:
    FS 88715 V2 + 12404 = 30,0 mm Außendurchmesser
    SD2008241321 + 4043S = 28,4 mm Außendruchmesser


    Das sah dann auf den Autos so aus:


    Porsche 997 mit Umpfis BBS-SC4043-Klon (SD2008241321) mit dem ST 4043S - auch hier ist die Rundung wieder aufgesetzt:
    2021-05-07 4043S ST auf 997_01.JPG2021-05-07 4043S ST auf 997_02.JPG


    Porsche 997 mit FS GT Felge 88715 und dem 12404 (kantig):
    2021-05-07 12404 ST kantig auf 997_01.JPG2021-05-07 12404 ST kantig auf 997_02.JPG


    Walter von slotcardreams bietet ein fertiges Rad mit der GT-Felge (in der Zwischenzeit von SI), dem 12404 und von ihm bereits mit Rundungen verpasst an. Das zu einem fairen Preis! Der Reifen entspricht der Optik einem PU mit Rundung, die am Felgenrand aufhört. Der ST samt Felge passt somit vergleichbar ins Radhaus, wie die PU-Kombination vorher:
    2021-05-07 SCD12404 ST auf 997_01.JPG2021-05-07 SCD12404 ST auf 997_02.JPG


    Dann hatten wir ja noch den Ferrari mit Umpfis BBS-SC4043-Klon (SD2008241321) mit dem ST 4043S - auch hier ist die Rundung wieder aufgesetzt:
    2021-05-07 4043S ST auf 458_01.jpg2021-05-07 4043S ST auf 458_02.jpg2021-05-07 4043S ST auf 458_03.jpg


    Hier ist genug Platz für die Felge und die rausstehende Rundung und sieht vernünftig aus.



    So nun endlich auf die Bahn damit...


    Es war sofort guter Grip, da die kleinen mit so 350 Runden (zusammen auf beiden Spuren) schon ordentlich sauber gemacht hatten. Aber Driften sammelte natürlich immer noch Dreck auf (die 124 kommen ja auch weiter an den Rand als die kleinen DTM). Nach weiteren 360 Runden mit den Großen war der Grip da und kaum mehr Dreck außerhalb zu finden. Man sah dies auch auf der "Straße" bzw dem Rand:
    20210507_Spuren_auf_Fahrbahn.JPG



    Wie waren das Fahrverhalten und die Zeiten? Wie im absoluten PU poliert Bereich und besser. :thumbsup:


    Die kantigen Reifen hatten (wie zu erwarten und bei den kleinen auch) weniger Grip als die Reifen mit Rundung.
    Reifen mit original ST-Rundung sind sehr breit, der Wulst ist optisch nicht ganz so schön, fährt aber gut. Bei Platz im Radhaus, voll okay! :yes2:


    Am ausgeglichensten war der Reifen, der von @SlotCarDreams.at auf der GT Felge mit Rasierer-geschnittenen Rundung hatte. Ist echt zu empfehlen.


    Der Porsche mit Walters geschnittenen Rundung, hat in den ersten fünf Runden den bisherigen GT 124 Bahnrekord um mehr als 1/10 auf dem Brockhausring gedrückt. Mit zunehmendem Fahren war ordentlich viel Grip auf der Bahn. Zum Teil stempelten die Wagen mit den Rundungen dann sogar etwas. Aber sie fuhren trotzdem sehr schön.


    Ganz subjektiv: Der Grip und das Fahrverhalten gefällt mir, so dass die Tests weitergehen. :daumen:


    Die Bestzeit (die in den ersten 5 Runden mit dem gelben Porsche entstanden) habe ich den darauf folgenden 200 Runden nicht mehr erreicht, da fehlten immer 1-2/10. Das kann aber auch an mir und der Müdigkeit gelegen haben. Idiot:


    Fazit: ich bin begeistert :love: . Ich werde weiter testen, habe gleich mal Reifen geordert, damit ich mit dem Rasierer mal verschiedene Rundungen ausprobieren kann. Evtl. muss ich noch mit den Gewichten spielen.... währe doch gelacht, wenn ich das Stempeln nicht wegbekäme...


    Da die SuperTires ja eigentlich nur einmal auf das Auto gepackt werden, lohnt sich nun auch viel mehr für die Autos die verschiedenen Einsätze und Anpassungen an Felgen vorzunehmen, ist ja quasi für immer. :thumbsup:


    Wem das jetzt zu wenig Fakten und Zeiten waren - sorry, aber ich möchte erst noch etwas fahren und sehe dann, was die Zeiten sagen. Aber im Grunde sind Zeiten im Verhältnis zu PU auch nicht das Ziel. Denn wenn alle mit ST fahren, wäre das eh irrelevant, was mit PUs geht oder nicht geht. Mir geht es darum, wie verhalten sich die Autos auf der Bahn und da muss ich sagen: schön, ähnlich wie sehr guter Grip mit PU. :love:
    Ob der Grip noch giftiger wird und die Autos dann eher kippen/umfallen oder der Grip rechtzeitig vorher aufhört, wird sich auch erst zeigen, wenn viele Runden auf der Bahn sind.


    Bisher habe ich ca. 1000 Runden am Brockhausring seit dem Umstieg auf ST. Nach den ersten 300 Runden (allerdings mit 3x Klebeband pro Runde und vorherigem "Swiffer") konnte man schon sehr gut fahren. Ab den Runden 500-600 waren auch die Ausflüge auf die Randstreifen kein Problem mehr (wobei ich vorher extra viel geschleudert habe, um den Dreck dort einzusammeln).


    Die ST sollen ja auch eine Einfahrphase brauchen, die ich nun nicht wirklich beurteilen kann, da die ersten Reifen ja PU-sauger gespielt haben und somit das Gripverhalten sich bei den Schienen so verändert hat, dass ich das mit dem Einfahrverhalten nicht beurteilen kann.


    Daher interessiert mich für die Zukunft,

    • Wie wirkt sich das Einfahren aus?
    • Wie wirken sich kleine und große Rundungen auf den Grip aus...

    Das Alles will ich noch kennen lernen... aber dazu brauche ich erstmal wieder Reifen und noch etwas Zeit... aber im Lockdown wird sich da schon noch was ergeben...


    Wer will kann gerne mit vorherigen Schnelltest bei mir vorbeikommen und das ganze selbst ausprobieren.


    Gruß
    Fluff


    P.S. Wir sind übrigens kurz vor Ende keine 10 Runden mit den PUs gefahren - war wie Blitzeis... . Aber auch das war ja von anderen schon prognostiziert worden...

    Edited 5 times, last by Fluff: Ein paar Typos und Striche am unteren Ende der Zeile und weitere Unverständlichkeiten beseitigt... ().

  • Hallo @Fluff
    herzlichen Dank dass Du Dir diese Mühe machst und Deine Ergebnisse mit uns teilst. Topp :applaus2::love


    Ich habe nie PU's ausprobiert weil ich die Schleiferei nicht haben wollte, umso mehr freut es mich natürlich dass es wohl eine gute Entscheidung war auf ST zu setzen.


    Gruß
    Ulrich

  • Ganz grosses Kino! :applaus2::thumbsup:


    Ich kann slotcruiser nur zustimmen!
    Vielen Dank an Fluff!
    Und bei mir war es der gleiche Grund warum ich mich für ST entschieden habe.
    Ich habe bei zwei/drei Autos die Rundung nach innen aufgezogen, damit der Reifen nicht aus dem Radhaus raussteht, das geht auch ganz gut (bei 132ern, für meine erst drei 124er muss ich noch ST bestellen, die fahren noch auf org. C Gummi)

  • Vielen Dank @Fluff für den super Bericht!
    Wenn ich die Bahn für ST eingefahren habe, kann ich nicht kurzmal wieder auf PU wechseln, da es dann wie „Blitzeis“ ist, habe ich das richtig verstanden?
    Wenn dem so ist, wäre ein Einsatz von ST für mich uninteressant, da ich fast nur PU Reifen fahre.
    VG Mark

  • Hi Fluff,
    Wieso haben die PUS keinen Grip mehr?
    Auf einer neuen Bahn - sauberen Bahn habe sie das doch auch. Was machen die ST Reifen mit der Bahn?
    Kannst du mal Moosis fahren lassen? Haben die auch kein Grip?
    Ich würde ja gern wissen wie du Moosis im Vergleich findest. Die haben aus meiner Sicht viele Vorteile und du kriegst die für jedes Auto mit Standard Achse ob 1:32 oder 1:24.
    Ich mag die dämpfenden Eigenschaften von Moosis. Bitte einmal testen :D
    ...und Nivea nicht vergessen. Pflegt die Haut und den Reifen. ;)

  • ebay Werbung
  • Ich habe einige nigelnagelneue Schienen, aber in Erlangen. Wenn ich das nächste mal dort bin, dann werde ich mal testen. Mir war aber so, dass die PU bei neuen Schienen auch sehr rutschen (alles ohne Magnete natürlich).


    Ich habe ein paar procomp (oder wie die von Scaleauto heißen) da, sind noch original verpackt, evtl mache ich die mal auf, aber erst wenn ich mit den SuperTires weitere Erfahrungen gemacht habe, das nimmt im Moment die verfügbare Zeit ein.


    Gruß
    Fluff

  • Hello!
    Wenn Silikon Reifen, dann nur Silikon. Alles andere funzt einfach nicht.
    Hab das bei mir auch ausgiebig getestet.
    Ist bei Carrera Schienen und bei Holz gleich. Silikon frisst sozusagen den auf der Bahn aufgebauten Grip aller anderen Sorten (Moosis, Gummi, PU) weg. Und zwar komplett (blitzblank :)
    Lese aber aufmerksam mit und bin auf Deine Ergebnisse gespannt.
    Lg Lu

  • Da freue ich mich schon auf die Testergebnisse.
    Ich verstehe das mit den Silikonreifen wenn man nicht umbauen muss und diese auf ein D124 mit Serienfelge aufzieht.
    Da gibt es keinen passenden Gummireifen - leider. Und Carrerareifen sind murks.
    Aber wenn man schon eine 3mm Blankachse verbaut hat, Frankenslot Kit, usw. Dann kann man auch bequem genau so einen ProComp dranschrauben.
    Die gibt es zwar fertig nur 27,5mm aber das kriegt man gelöst und passen so auf den R8, 997, C7, GT40 nur beim AMG GT und 991 wird knapp.


    Kann ich denn die Gummireifen (NSR, Carrera, Slotit C1) und Silikon zusammen fahren geht das?

  • Na, wenn ich das so lese, seid ihr ( @Chris_Carrera und @LukeTheHook ) euch wohl nicht so ganz einig... mal sehen, was ich für Erfahrungen mache.


    Ich habe noch Referenzzeiten von den BRM Zwergen / Gruppe 2 auf BRM-Gummi in Cockpit, die ich nach vielen Runden auf der PU-Bahn gefahren bin.
    Übrigens, die PUs sind nach den BRM-Runden auch schön gerutscht, aber ich schweife ab... Ich kann also nachvollziehen, ob die BRM-Gummis auf der ST-Basis noch funktionieren oder besser mit der PU-Basis zurecht kommen.


    Ein Test soll auch werden, wie lange brauchen die BRM-Gummis, die NSR Gummis von den Formula 86/89 und GP-Gummis auf den Frankenslot-Karts und Slotclassics.


    Noch eine Frage in die Runde: hat jemand einen Tipp welcher ST für folgende Autos/Felgen passt:

    • 14 x 13 mm Töpfchenfelgen (außen x Breite) der Frankenslot Karts (Felge ist von slotpoint No. 13 (13/15))
    • NSR Formula 86/89


    Gruß
    Fluff

  • Google Werbung
  • Also das Silikon nur mit Silikon kann stimmt einfach nicht.


    Silikonreifen ist eben nicht gleich Silikonreifen.
    Wer die anderen Beiträge dazu (insbesondere in den Supertires Threads) gelesen hätte, würde nicht solche Behauptungen in die Welt setzen.
    Wir reden hier nicht über SlotIt SIlikonreifen oder vergleichbar ölenden Reifen.


    Aber ich will Fluffs Test mit den BRMs nicht vorgreifen. Es ist sein Thread.


    Zur konkreten Frage:
    Supertires hat im 124er Segment nur Reifen für Stegfelgen (bei 132ern kenne ich mich nach dem Wechsel von SCX Digital (=132) zu Carrea D124 nicht mehr aus).


    Für deine Töpfchenfelgen solltest du bei den SlotAngels Reifen fündig werden. Das sind bei den 124ern Reifen ohne Steg. Aber welche genau da auf die genannte Felge passen... :?::?::?:


    Sorry, aber ich bin bei den 124ern auch nur mit Stegfelgen unterwegs.


    SlotAngels und Supertires sind beides Silikonreifen aus einer ähnlichen Silikonmischung und vertragen sich sehr gut miteinander. Sie haben absolut vergleichbare Eigenschaften.


    Siehe auch Reifen

  • Mischbetrieb mit „Normalgummis“ geht nicht?
    Dann hab ich ja noch viel Suche und Umrüsten vor mir. :(


    @Fluff: Danke für diesen Thread!

    „I drove carefully this morning but it was a bit too careful... so I decided to go faster.“
    Sébastien Loeb 2006

  • Ich trau mich nicht einfach das gegenteil zu behaupten...
    Ich fahre ST und org. Gummi (Auslieferungszustand von C, Slot.it und NSR) auf meiner Bahn. Für mich funktioniert das schon. Die ST sind bei mir auf Slot.it und NSR ca. 1Sek. schneller, bei C eher 1,5-2Sek..Ob die org. Gummis schneller werden würden wenn ich nur noch Gummi fahren würde weiss ich nicht...
    Deswegen warte ich gespannt auf weitere Testergebnisse von Fluff :D

  • @Chris_Carrera: Ne sind wir uns nicht :) Also ich meine, wir sind uns einig. Aber am Besten du probierst es selbst mal!


    @krischan: Wollte keinen Falls den Thread von Fluff kapern! Auch nicht irgendwelche Behauptungen in die Welt setzen, sondern nur von meinen Erfahrungen berichten. Eben auf meiner Carrera Bahn.
    Aber ich kann auch berichten, dass ich in den letzten Wochen mehrmals auf Holzbahnen unterwegs war, wo vormals auch auf Plaste gefahren wurde. Dazu zählt ua. eine sogenannten Slotangels Bahn im Wiener Raum.
    Und eine auf 1:32 spezialisierte Holzbahn, wo auf Silikonreifen umgestiegen wurde.
    Na ja, alles sehr erfahrene und alte Hasen, mit denen ich mich da unterhalten habe . . .
    Und zu guter letzt noch ein Zitat hier aus dem Forum vor einigen Jahren (2013).


    unsere SLOT - ANGELS Silikonreifen sind eigentlich für meisten GÄNGLICHEN Alufelgen auf der CNC gefertigt.
    Die Reifen hinterlassen auf der Bahn sehr wohl glänzende Stellen, worauf
    sich auch der Supertire von der Slotbox recht wohl fühlt.
    !!! Auf alle Fälle nicht mit PU Reifen mischen. !!!


    Fluff fährt ja sonst ausschließlich Pu, daher mein Beitrag.
    Mit Gummi Reifen sind meine Erfahrungen nicht viel besser, daher die Antwort auf Chris . . .
    Aber es geht ja hier auch nicht um Recht haben und Besser wissen. Eben Erfahrungen austauschen.
    So sehe ich es zumindest.

  • ebay Werbung

  • Die ST sollen ja auch eine Einfahrphase brauchen, die ich nun nicht wirklich beurteilen kann, da die ersten Reifen ja PU-sauger gespielt haben und somit das Gripverhalten sich bei den Schienen so verändert hat, dass ich das mit dem Einfahrverhalten nicht beurteilen kann.

    Also eingefahren sind die ST‘s wenn die ganze Lauffläche so ganz leicht gräulich-samtig schimmert.
    Von der Struktur her, wie ein hart rangenommener PU mit dem Schuppenmuster. Nur eben sehr viel feiner.


    ST‘s sind prinzipiell richtig schick :)
    Aber wenn man 124er 917, Lola, GT40 und all den ‚alten‘ Krempel fahren will … gibts halt keine ST‘s :(
    Was gut geht und bedient wird sind ja Revoslots und ST‘s. :)


    Also weiterhin viel Spaß!

  • Also eingefahren sind die ST‘s wenn die ganze Lauffläche so ganz leicht gräulich-samtig schimmert.Von der Struktur her, wie ein hart rangenommener PU mit dem Schuppenmuster. Nur eben sehr viel feiner.


    ST‘s sind prinzipiell richtig schick :)
    Aber wenn man 124er 917, Lola, GT40 und all den ‚alten‘ Krempel fahren will … gibts halt keine ST‘s :(
    Was gut geht und bedient wird sind ja Revoslots und ST‘s. :)


    Also weiterhin viel Spaß!

    917, GT40, Cheetah,...


    hab ich bei meinem Haendler auch gesehen.


    12414STS ist fuer den 917ner laut HP von meinem Haendler.

  • Hallo Zusammen,


    ja, das Finden der richtigen Reifen für die Autos ist nicht ganz trivial. Wie sich auch hier an den unterschiedlichen Erfahrung zeigt. Das ist mir auch aufgefallen, als ich für meine weiteren Test noch ein paar Reifen kaufen wollte. ?(


    Beim Stöbern, welcher Reifen nun passen könnte, bin ich auf den schon älteren, aber immer noch aktiven Thread "Welche Supertires Silikonreifen auf welche Carrera Fahrzeuge" gestoßen.


    Auf die Idee von @TheSoulless hin, haben wir (bisher Michael = @Steinadler, @TheSoulless und ich) eine Liste begonnen, die die Felgengröße der Autos (124/132) sammelt, für die SuperTire Reifen macht bzw. welche Reifen, auf welches Auto/Felge passt. Falls jemand von euch mitmachen möchte und die Liste ergänzen, ist er herzlich willkommen. Einfach dort die Liste runterladen, eintragen und dort wieder hochladen, ich stelle sie dann bei Post 335 zur Verfügung.


    Edit Anfang:
    Damit man die Liste leichter findet, wurde ein eigener, angepinnter Thread "Liste für welche SuperTires/Slot Angels Silikonreifen für welches Fahrzeug/welche Felge?" bei "Felgen und Reifen" gemacht. Die Liste wird nun dort gepflegt.

    Edit Ende.


    Warum die Liste überhaupt?
    Auf der www.supertires.com stehen leider meist nur die Autos und nicht die Felgengrößen. Wenn man nun ein Auto hat, was nicht auf der Liste steht, könnten ja trotzdem Reifen passen. Mit der Liste muss man nur seine Felge vermessen und kann dann anhand der Stegbreite, der Steghöhe und des Durchmessers rückschließen, ob ein Reifen aus der Liste passen könnte.
    Wenn euch die Liste interessiert, sie wird in Post 335 jeweils aktuell vorgehalten.


    Dabei haben wir uns nun nicht auf die Carreras beschränkt.


    Wenn denn die Bestellungen bei Umpfi und Walter hier sind, 8o kann ich evtl. auch noch ein paar Maße in der Liste hinsichtlich der Kompletträder ergänzen.


    Ach ja, ich weiß, dass es den Reifenfinder bei slotcardreams gibt und der ist toll. :thumbup: Aber leider hat auch er nicht alle Autos im Bauch, denn das sind viele, viele Daten und Walter muss ja auch noch was anderes machen.


    Die Tests der ST auf dem Brockhausring gehen bald weiter, ich werde berichten...


    Gruß
    Fluff

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!