Holzbahn VS Carrerabahn ?

  • Ob man mir jetzt glaubt oder nicht. Ich bin noch nie auf einer Holzbahn gefahren, nur Carrera Universal 1:32 ab den 90er Jahren nur mehr Carrera 124 mit durchwegs 1:24er Analog Autos Was ist der gravierende Unterschied von Carrera Schienen zur Holzbahn, wie verhält es sich mit dem Gripp, welche Reifen bevorzugt die Holzbahn .Ich fahre auf der Carrera nur PU und Gummi. Wie steht es mit der Pflegeleichtigkeit der Holzbahn ? Die nächste Ort wo eine Holzbahn steht ist leider 400km von meinem Wohnort entfernt.

  • ebay Werbung
  • Das mit den 400km kaufe ich Dir jetzt nicht ab. Es sei denn, Du bist schlecht informiert.

    So groß ist Österreich nun echt nicht... :)


    Schau mal hier: Klick! Da findest erstmal nach ein bißchen scrollen auch eine Liste der Holzbahnen in AUT.

    Die für Dich nächstgelegene Clubbahn in D dürfte Forstern sein... naja, das sind tatsächlich 260km.

    Hier im Forum sind aber auch private Holzbahnen zu finden... vielleicht meldet sich einer der User bei Dir.


    Reifen kannst grundsätzlich alles fahren, die Grippverhältnisse sind im Normalfall besser als auf Carrera. Aber was wann und wie funktioniert hier zu erläutern wäre wenig zielführend. Da findest bereits genug alten Stoff über die Suche.

    52943-ab981f7c.jpg
    Analoges Slotracing ist auch deswegen so geil, weil es so herrlich unkompliziert ist. :thumbup:

  • Hallo

    Nur etwas grundsätzliches zu Holzbahnen, der Gripp ist bei richtiger Verarbeitung einfach klasse. Der Pflegeaufwand bezieht sich auf das normale Reinigen der Bahn welches du ja auch von den Schienen kennst. Reifen gehen eigentlich alle....aber...Reifen und Felgen müssen rund sein, wenn da etwas eiert merkst du das eigentlich sofort. Das ist natürlich kein Nachteil, du musst dich nur darauf einlassen die Fahrzeuge noch etwas nacharbeiten zu müssen. Alle weiteren Info´s findest du sicherlich in der Suchfunktion.


    Gruß Joachim

  • Ich sach ma so:

    PU geht mit der entsprechenden Bearbeitung der Reifen (Schliff!)

    Gummi geht so la la...

    Moosgummi fetzt! :D


    Aber das ist vielleicht nur meine Meinung.

    Besondere Aufmerksamkeit braucht ne Holzbahn eigentlich nicht. Bei intensivem Clubbetrieb muss der alte Abrieb vielleicht einmal im Jahr runter. Putzen mit Waschbenzin.

    Bei Holz-Heimbahnen wird das kaum nötig sein.


    Noch ne subjektive Einschätzung:

    Richtig Laune machen auf Holzbahnen eigentlich nur Metallchassis! Aber da gibts sicher andere Meinungen..


    Ach ja, auf der Holzbahn kann man theoretisch erheblich schneller fahren. Aber das kommt auf die Bahn an. Und aufs Auto. Und den Fahrer...

  • Holzbahnen machen meines Erachtens süchtig und sind mit Vorsicht und nur mit gefestigter Psyche befahrbar. Die Plastikschiene hat dann nur noch wenige Argumente auf ihrer Seite. Flexibilität in der Streckengestaltung und die Aufbaumöglichkeit als Teppichrutscherbahn. Bei neuen Bahnen ist der Grip öfter mal nicht optimal, das gibt sich nach ein paar hundert Runden und dann ist das Fahrgefühl mit gut eingestellten Autos oder auch Slot.it und NSR aus der Box genial.

    Gruss,

    Thomas

  • ebay Werbung
  • Moosgummi fetzt! :D

    Das hat aber weniger mit Holz zu tun, das tut Moosgummi auch schon auf Plastik. ;)


    Ich hatte bislang nur einmal das Glück, eine Slotfire befahren zu dürfen, mit vom Eigner optimal vorbereiteten Fahrzeugen (mit Metallchassis und PUs). Und ja, das war schon nochmal ne andere Hausnummer: man konnte noch exakter fahren, die Bremspunkte noch ein bisschen später setzen, die Kurven noch ein bisschen schneller nehmen und hatte eine viel unmittelbarere Rückmeldung dessen, was das Auto in welcher Situation macht.


    Wie gesagt "man", ich leider nicht. Ich bin einfach nur gefahren und hab irgendwie versucht, halbwegs mithalten zu können und nicht letzter zu werden. An Holz muss man sich erst gewöhnen, eben weil es sich so ganz anders anfühlt, im positiven Sinne.


    Ja, so eine HoBa wär schon was, keine Frage. Stand heute tut es für mich Plastik, aber den Gedanke, irgendwann mal irgendwo (auch) ne HoBa zu haben - und wenn's nur ne kleine wär - bin ich seit meinem Erstkontakt damals nicht mehr losgeworden. Aber man muss ja auch mit über 50 noch Ziele, Träume und Wünsche haben… ^^

  • Auf ner Holzbahn fährste mit nem unrunden PU Reifen keine Runde 8)

    Das ist aus meiner Sicht kein Argument gegen Holz sondern für eine Reifenschleife...

  • Ich glaub, das war ein "Insider" und auf einen kleinen Disput zwischen dem Themenersteller und Leo gemünzt, den sie an anderer Stelle hatten.


    Wobei ich mit unrunden Reifen auch auf Plastik nicht fahren möchte… :rolleyes:

  • Solltest du dich für eine Holzbahn entscheiden, hab ich einen Tipp für dich: Bau sie modular.

    Also Teilstücke die den Raum und das Treppenhaus auch wieder schadlos verlassen können. Eine Holzbahn ist in der Regel mit viel Arbeit verbunden und es gibt immmer ein "danach" im jetzigen Slotraum (tomato007 kann davon berichten).


    Ich persönlich mag die Layout-Freiheit an einer Holzbahn, also Kurvenradien und Slotabstände. Damit lässt sich schön "spielen".

  • ebay Werbung
  • Wer analog fährt und zwischen Holz und Plastik wählen kann weil er Platz hat, der wählt Holz. Gibt keinen Vorteil der Plastikbahnen.

    Bei 1:24 ist der größere Slotabstand von grossem Vorteil.



    Reifen meist Moosgummi

    Pflegeaufwand gering. Trocken lagern und ggf.mal ne Litze reparieren.

  • ne ganz sicher nicht.. harrel kostet doch ein vielfaches von der holzbahn.


    Wer wenig Platz, kein Werkzeug und keine Lust aufs Bauen hat und viel Budget - der greift zur Harrel. :D

  • Also das mit dem größeren Aufwand beim Bau einer Holzbahn kann ich so nicht bestätigen.

    Vorausgesetzt man lässt die Schienen beim Tischler herstellen oder kauft sie z.B. bei Slotfire.

    Vor allem bei vielspurigen Carrerabahnen mit Untergestell ist das eher mehr Arbeit.

  • ebay Werbung
  • Solltest du dich für eine Holzbahn entscheiden, hab ich einen Tipp für dich: Bau sie modular.

    Also Teilstücke die den Raum und das Treppenhaus auch wieder schadlos verlassen können. Eine Holzbahn ist in der Regel mit viel Arbeit verbunden und es gibt immmer ein "danach" im jetzigen Slotraum (tomato007 kann davon berichten).

    Da bohrt jemand in der Wunde...

    Der Tipp ist aber gut, den Aufwand für eine HoBa halte ich generell für vertretbar. Hat mir auch sehr viel Spass gemacht. Bei Aufbau einer Bahn mit merklichen Höhenunterschieden ist der Vorteil der Plastikbahn beim Aufwand nicht mehr gross. Diese machen das Fahren auch noch einmal spannender und aspruchsvoller, der Landschaftsbau wird realistischer. Wir schweifen aber völlig vom Reifenthema ab. :S

    Gruss von demjenigen, welcher eine neue modulare HoBa plant,

    Thomas

  • die Mittel hat, greift zur Harrel...

    hmhm...lässt sich das denn so pauschal sagen? Ist das nicht sicherlich auch ein Unterschied vom Fahren her, also Harrel zu z.B. Slotfire, wie Plastik zu Holz oder Plastik zu Harrel? Bin noch nie Harrel gefahren, ist also rein spekulativ....

  • ...ich glaub das sollte man besser unter der passenden Rubrik ausdiskutieren, das wäre sonst :ot::D

    Gruß Joachim

  • Küchenfiesling


    Das war natürlich mit einem Augenzwinkern gemeint - eine Harrel vereint halt die Schienensegmente von Carrera mit dem Material einer Holzbahn.


    Ob sich das Fahrgefühl dabei gleicht oder zumindest vergleichen lässt kann ich leider auch nicht sagen, ich hatte noch nicht das Vergnügen.


    Ich wollte diesbezüglich hier auch gar keine wie auch immer geartete Diskussion lostreten, fand aber dass man die Harrel bei der Fragestellung Holz vs. Plastik durchaus mal erwähnen kann.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!