TT Circuit Oespel - eine weitere Tapeziertisch-Bahn entsteht

  • Hallo zusammen,


    was macht man, wenn das Wetter dauerhaft mies ist (heute ausgenommen) und man nicht outdoor slotten kann? Richtig, man baut sich eine Holzbahn auf einem Tapeziertisch. Jetzt ist das ja nichts neues, Martin74 hat es in seinem Thread bereits vorgemacht. Bin vor ein paar Tagen auf seinen Thread gestoßen, nach ein bisschen Überlegen und rum probieren habe ich mich auch entschlossen, eine kleine Bahn auf 2 Tapeziertischen aufzubauen. Das Projekt heißt erstmal Schlitzfeuer 3000, noch gibt es keinen Namen für die Rennstrecke. Der Name Borussia-ring ist ja schon vergeben, die Outdoor-Bahn bleibt natürlich erhalten.


    Was soll die Bahn können?


    • Geringer Platzbedarf
    • Schnelle Inbetriebnahme
    • digital fahren auf Carrera-Basis
    • 2spurig
    • nett aussehen mit Deko
    • 1 Doppelweiche
    • Boxengasse
    • ausschließlich 1:32


    Ich hab mir den Thread der ersten Tapeziertisch-Bahn mehrfach durchgelesen, er war schon eine große Hilfe. Im Laufe der Woche habe ich ein bisschen geplant, dazu habe ich in 1:1 A4-Blätter zusammen geklebt. Gestern habe ich dann den Plan auf die Tische übertragen und ein paar Änderungen vorgenommen:


    2021-09-04-002.jpg 2021-09-04-003.jpg 2021-09-04-006.jpg2021-09-04-010.jpg




    Mit Legosteinen habe ich das ganze "visualisiert" und vom Balkon aus fotografiert. Es gibt aber schon eine Änderung, die Kurve in der Mitte wandert 35 cm nach links. Dadurch bleibt links noch Platz für Deko, aber die Strecke wird trotzdem etwas länger. Insgesamt komme ich auf ca. 10 Meter Strecke. Könnte mehr sein, aber dann sieht es aus wie ein Parkplatz und das möchte hier keiner. Es soll schon ein bisschen Rennstrecke-Feeling da sein, auch wenn es etwas dem Norisring ähneln wird. Noch nicht final ist die Position der Boxengassen-Einfahrt, da sitzt der Knick.


    Ich hatte bereits die Platten mit 5x30 mm-Querstreben stabiler gemacht, denn das Holz ist ziemlich dünn. Das wird noch spannend werden, aber geht nicht, gibt´s nicht. Zuerst habe ich heute den Platz für die halbe Doppelweiche geschaffen. Das klappte mit dem Fräsaufsatz für meinen Dremel ganz gut:


    2021-09-05-001.jpg 2021-09-05-005.jpg 2021-09-05-006.jpg


    Die Weiche sitzt noch nicht so, wie sie muss, aber das wird besser, als ich dachte. Anschließend habe ich weiter versucht, die lange Gerade vor der Weiche zu fräsen. Leider stieß ich ganz schnell an die Grenzen des Dremel und hab die Arbeit dann beendet. Ich habe mir dann doch eine Oberfräse im Internet bestellt. Ich war zu optimistisch, das Holz ist zwar ziemlich dünn, aber Spaß macht es trotzdem nicht mit dem Dremel. Im Anschluss habe ich noch ein paar Leisten ergänzt. Diese habe ich mit Ponal Fix & Fest geklebt, da reicht tatsächlich etwas fest drücken und trocknen lassen. Wenn die Oberfräse da ist, geht es dann weiter mit den Slots.


    Das war es erst mal für heute.

  • ebay Werbung
  • Sehr schöner thread. Wünsch dir gutes Gelingen und werde denn thread im Auge behalten. Gibt mir auch zu Denken die Geschichte mit dem Tapeziertisch... ;)

  • Coole Geschichte! :thumbsup:


    Ich bleibe auch dran! :thumbup:

  • Ja, das hat was mit diesen "Billig-Tischen" :thumbup:


    Trotzdem frag ich mich, ob zwei Platten mit 150 x 120 und z.B. 10 mm Stärke auf 4 bis 6 Holzböcken nicht stabiler und einfacher umzusetzen wären, gerade auch was das Verräumen mit Deko und die Anzahl der Plattenstöße angeht... :fragend2:


    Mal schaun, vielleicht steckt das hier ja an… :D

  • OT112 das sieht ja richtig sauber aus :):yes:

    Bin mal gespannt, wie das fertig ausschaut.


    Vau Acht dann wärs keine Tapeziertischbahn —> Achtung! Neuer Trend durch Trendsetter ;)

    Sondern eine Modulbahn und die gibts ja nun auch schon häufiger ;)

  • ebay Werbung
  • Hi Olaf, du bist aber schnell ;) .


    denk bitte daran, die Stöße der Plattesegmente nachzuarbeiten und die Leisten zur Stabilisierung dürfen nicht zu dick sein, sonnst kannst du den Tisch nicht mehr zusammenklappen.


    Viel Spaß beim Basteln und gutes Gelingen :thumbup: !


    Viele Grüße MArtin74

  • MiMiMi


    Aber es geht doch gar nicht ums tapezieren, sondern ums verräumen - was ja eigentlich nur ohne oder nur mit sehr wenig Deko wirklich sinnvoll ist. Da Olaf aber richtig Deko will - er stimmt immerhin das Bahnlayout darauf ab - und das bei 6 Einzelplatten gewiss schwieriger wird, als bei nur zwei, hab ich mir halt überlegt, ob das die Tapeziertisch-Idee nicht konterkariert und eine etwas "klassischere" Lösung nicht praktikabler wäre. ;)

  • Glaub ich :)

    Ich denke, der Charme am Tapeziertisch ist, man hat zum Aufstellen gleich alles dabei.


    Stell Dir vor, Du hast irgendwelche Böcke und belegst die Zwischendurch mit anderem Kram.

    Schon wird die Hemmschwelle, die Bahn fürs schnelle Racen aufzubauen hochgesetzt.

  • Last mal den Sascha, seine Tipps sind immer klasse. Ich mach das dann genau anders, habe nur 30 % der Kosten und den doppelten Spaß. :D


    Hier ist viel Try & Error im Spiel, aber das reizt mich halt auch. Zum Thema Deko, das wird natürlich im Rahmen bleiben, da sind schon einige Ideen im Kopf. Eins nach dem anderen.


    Martin74 : Die Leisten sind tatsächlich ein Thema, hab ich auch schon gemerkt. Hab es im Auge :) Wenn alle Stricke reißen und die Tische gar nicht mehr zusammen passen sollten, dann mache ich das Gestell ab und besorge mir tatsächlich ein paar Böcke zum schnellen Aufbau. Und wenn gar nichts geht, noch sind die C-Schienen zum Teppichrutschen nicht verkauft... .


    Edit: Weiter geht es dann, wenn die Fräse da ist.

  • ebay Werbung
  • Ich weiß jetzt echt nicht was Ihr meint! :fragend2::lach:

  • Ich wieder :D .

    Ich habe meine erste Bahn nur aus einem Tapeziertisch gebaut. Sozusagen der Prototyp.


    Um die Tapeziertische passend miteinander zu verbinden, habe ich in einen Tisch Zapfen und entsprechen im anderen Löcher. Stabil zusammengehalten werden beide dann durch 2 bis 4 kräftige Spannklemmen aus dem Baumarkt. Eine Leistendicke von 8 mm sollte unprobematisch sein, du kannst dann den Klappmechanismus weiter nutzen und eine Slottiefe von 7 oder 8 mm ist auch machbar.


    Ist das Gestell deiner Tische aus Aluminium mit ca. 10 mm Durchmesser. Alt Tische haben eine dünnere Stahlkonstruktion.


    Welche Leitkiele verwendest du? Für originale Carrera- oder Frankenslotleitkiele ist bei den kleinen Radien ein 4 mm breiter Slot sinnvoll.


    Wie willst du die Stromversorgung zwischen den Segmenten realisieren? ich hatte einfache/ günstige 4-polige Stecker-Kupplung mit Verriegelung, ist eine sichere Lösung.


    Ich würde jetzt die Leisten in voller Länge unterkleben.

    DSCF8451.jpg


    Der Leiterquerschnitt beträgt 1mm² vür ca. 10A.

    CIMG1239.jpg

  • Hi, Martin74 ,


    ich hab erstmal 5 x 30er Leisten komplett quer unter die Einzelteile geklebt, jeweils 3 Stück:


    2021-09-03-001.jpg


    Hab beim ersten Fräsen mit dem Dremel die aber auch schon durchgesägt. Anschließend habe ich darauf wieder kurze Stücke zur Stabilisierung geklebt. Bisher lässt es sich noch klappen. Mal schauen, wie es mit der Oberfräse wird. Ich werde erstmal nur einen Tisch verbasteln, damit ich Fehler nicht gleich auf beiden Tischen einbaue. :)


    Hast Du mal Bilder von Deiner Zapfenkonstruktion? Bin da noch offen. Hab einen Baumarkt in 7 Gehminuten Entfernung, ich kaufe daher immer auf Sicht ein ^^ .


    Das Thema Kabelverbindung ist auch noch nicht abschließend geklärt, denke da an die Tamiya-Stecker. Leitkiele habe ich von Carrera und Frankenslot gemischt.


    Hab mich übrigens für´s Streichen entschieden, statt Folieren. Ich rechne mal so vorsichtig mit 4 - 6 Wochen Bauzeit. Diese Woche wird wegen Kindergeburtstag und Besuch der VLN am Samstag nicht viel passieren.

  • Hi Olaf,

    die Zapfenkonstruktion ist nichts "wildes".

    Es sind Stahlstifte 5 mm im Durchmesser und 12 mm lang, die Teile, die man nachkaufen kann, um Regalböden in die Schränke zu legen.


    Leisten nachkleben ist ja kein großes Problem, es macht nachträglich nur mehr Arbeit.

    Günstig ist dann gegebenenfalls, vor dem Einkleben schon die Nut für den Slot herauszuarbeiten ;) .


    Nachdem ich die Plattenstöße nachgearbeitet und gefräste hatte, habe ich die Tische 2 x mit weißer Acrylfarbe grundiert, dann hat sie gedeckt. Danach habe ich die Fahrbahnmarkierungen und andere Details abgeklebt. Die Strecke ist dann 2 x in grau gerollt. Zum Schluss gab es noch 2 x Klarlack, so hinterlassen kleine Stubser vom Aufräumen nicht gleich Spuren :thumbup: .


    Viel Spaß Martin74

  • Google Werbung
  • Moin,


    heute ist dann recht schnell die Oberfräse gekommen, leider nicht mit der passenden 4mm-Fräse. Bin dann in den Baumarkt um die Ecke, der hatte auch keine :grrrr: - hab noch mal bei Ebay Fräsen bestellt. Hab mal ein bisschen mit der Oberfräse an einem Brett probiert, ist schon eine andere Hausnummer und so teuer war sie auch nicht. Vor Montag geht es eh nicht weiter, Donnerstag - Sonntag ist komplett verplant. Außerdem werde ich von einem großen deutschen Konzern erpresst, wenn ich nicht tue, was die wollen, bekomme ich kein Gehalt. :(


    Nun gut, ich hab Geduld.

  • .. Außerdem werde ich von einem großen deutschen Konzern erpresst, wenn ich nicht tue, was die wollen, bekomme ich kein Gehalt. :(

    ....mafiose Strukturen in unserer Republik... :cursing:


    Wird schon werden...mit der Geduld... ^^

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!