Welcher Hersteller ist das?

  • Hallo,


    nachdem meine Jungs nun im richtigen Alter sind und im Keller noch meine alte Rennbahn lag, haben wir die heute entstaubt und getestet. Eines der beiden Autos läuft ganz gut, das zweite verliert leider fast einen Schleifer und ich brauche hier dringend Ersatz (oder gleich ein neues Auto...). Nun aber die Frage, was ist das für eine Bahn und woher bekomme ich (wenn überhaupt) Ersatzteile für die Autos.

    Auf dem Batteriefach steht: Speedking Road Racing. Ich habe hier im Forum schon gelesen, dass Artin wohl ein Hersteller war, der seine Bahnen u.a. auch als Speedking vertrieben hat. Stimmt das? Die Schleifer hier sehen bspw. passend aus: https://picclick.de/RACY-Artin…sstifte-143963613781.html (leider schon verkauft....)


    Im Anhang ein paar Bilder.


    Vielen Dank!

  • Amazon Werbung
  • Moin!


    Bitte nicht böse sein, aber das ist auf der nach unten offenen Richterskala das einfachste, was an spurgeführten analogen Rennbahnen produziert und verkauft wurde.


    Es handelt sich um ein namenloses 1:43 oder 1:50 Discount- oder Versandhausprodukt, wie es z.B. unter dem Label "Good Play" über Quelle im Versandhandel vertrieben wurde. Es dürfte sich um eine Bahn der späten 80er oder frühen 90er handeln. Der VK des Sets lag wahrscheinlich irgendwo zwischen 30 und 60DM.


    Dahinter steckte irgendein im Prinzip namenloser chinesischer Erzeuger, möglicherweise durchaus Artin, wobei die neben diesen Billigstangeboten auch ein 132er Schienensystem Ende der 90er produzierten und neben Eigenentwicklungen auch Modelle von Ninco und Fly dazu kauften, vertrieben wurden diese Bahnen in Deutschland etwa von Karstadt.


    Die Bahn, die du hast, hat keinen eigentlichen Wert. Heute findet man so etwas auf Flohmärkten oder auch im Netz. Mehr als 5€ für eine komplette Grundpackung würde ich dafür nicht ausgeben. Die Schienen sind im Grunde viel zu schmal für die Modelle, die außerdem übermagnetisiert sind. Vom Aufbau erinnern sie auch eher an 1:60 Magnetbomber von Tomy oder Tyco, da sie nur mit einem Pin ausgestattet sind. Driften können diese Autos nicht.


    Die Bahn würde vermutlich auch über Kopf funktionieren, ohne dass die Autos zur Erde fallen würden.


    VG


    rednax

  • Na toll! Das ist ja hilfreich. :thumbdown:


    Wenns läuft, läufts! Und wenns Spaß macht, umso besser!

    Das kann man durchaus nicht von jedem Produkt namhafterer Hersteller behaupten.


    Sicher wird man nur schwerlich Original-Ersatzteile für die Autos finden. Und das gleiche gilt für Schienen, um die Bahn zu erweitern.

    Aber ausgeschlossen ist auch das nicht. Vielleicht erkennt hier ja doch jemand das System.


    Und bis dahin könnte man mal schauen, ob man Carrera Go-Schleifer da reinzelebrieren kann, um das 2.Auto zum Laufen zu bringen.

    Oder man biegt die Messingklammern auf und legt neue Litze rein.

    Ein bisschen rumfummeln ist halt angesagt. Aber das ists sowieso und immer. Bei jedem System.

    Ein komplettes Carrera Go Auto sollte auch funktionieren.

    Oder wie ist die Fahrspannung aus dem Batteriekasten?

    Nur 6 Volt. Dann ein 12 Volt Netzteil besorgen. Flohmarkt?

  • Hab grad mal bei ebay geguckt. Da werden unter "Speedking Road Racing" auch Schienen angeboten. Es gibt sogar 2 Kurvenradien. Preise zwischen 35 Euro und "zu verschenken" für verschiedene Konvolute.

    Also, warum nicht? Schleifer basteln, Netzteil für 2,99 besorgen und ab gehts..

  • Das ist die 1:43 Bahn mit 4 Spuren.Zur Speedking siehe auch:

    https://www.go143.de/2017/02/18/artin-racy-speedking-u-a/

  • Hallo !


    Auch Magnetbomber können Spaß machen und schau dir mal das angehängte Bild von den Standardcarreraschleifen an. Vielleicht kannst du diese einsetzen, notfalls mit Kürzung der Zöpfe….


    Michael9877FC58-AFDA-4BC3-8A80-4D86A435F1FA.jpg

  • ebay Werbung
  • Danke für eure Beiträge!

    Bitte nicht böse sein, aber das ist auf der nach unten offenen Richterskala das einfachste, was an spurgeführten analogen Rennbahnen produziert und verkauft wurde.

    Ja, ich weiß, dass das nicht die beste Bahn ist, aber wie bozols schon sagte: Sie läuft ja (fast rund....), ich habe massig Schienen dazu und als Einstieg für meine Kleinen ist das mehr als ausreichend.

    Das ist die 1:43 Bahn mit 4 Spuren.Zur Speedking siehe auch:

    https://www.go143.de/2017/02/18/artin-racy-speedking-u-a/

    Meine Bahn hat nur 2 Spuren.


    Ein komplettes Carrera Go Auto sollte auch funktionieren.

    Oder wie ist die Fahrspannung aus dem Batteriekasten?

    Nur 6 Volt. Dann ein 12 Volt Netzteil besorgen. Flohmarkt?

    Danke für deine konstruktiven Beiträge! Ich verwende momentan einen regelbaren Trafo der 9V, 12V, 15V, 18V kann:

    PXL_20210921_064948004.jpg


    Keine Ahnung was die Autos wirklich brauchen, aber ich betreibe sie momentan mit 9V, sonst werden die Autos doch ein bißchen unkontrollierbar ;-)


    Aber das heißt ich kann mir ein x-beliebiges Carrera GO Auto kaufen, bspw das hier:https://www.myracer.de/GO-GO-P…11-GT3-Polizei::5042.html, stelle auf 12V und das funktioniert? Auch wenn die Autos eigentlich 14.8V benötigen? Oder sollte ich dann 15V nehmen, ist ja näher dran und hoffen, dass die Birnchen das aushalten :)


    Vielen Dank für eure Hilfe!

  • 12V sollte eigentlich auch für die Go Autos reichen Einfach mal probieren.Grund die alten Ringkerntrafos hauen mehr Volt raus als drauf steht.Nicht nur im Leerlauf.

  • Auch Magnetbomber können Spaß machen und schau dir mal das angehängte Bild von den Standardcarreraschleifen an. Vielleicht kannst du diese einsetzen, notfalls mit Kürzung der Zöpfe….

    Was ist denn ein "Magnetbomber"? :D


    Die "Schiene" der verbauten Schleifer ist etwas kürzer (8mm), deshalb habe ich jetzt mal auf gut Glück das Set, das bernhard-willi vorgeschlagen hat bestellt. Mal schauen.


    Parallel dazu werde ich mal in der Nachbarschaft nach GO Autos zum Testen ausschau halten.

  • Guude,


    Was ist denn ein "Magnetbomber"? :D

    damit ist die haftkraft des magneten gemeint, der bei solchen Modellen meist überproportional hoch ist, so das die Autos sogar auf dem Kopf fahren könnten.


    Zum eigentlichen Thema:


    Da du die Bahn ja schon hast und wohl auch nur testen willst, ob die Kids gefallen dran finden, würde ich erst mal eher nicht

    auf die Suche nach relativ "teuren" Go Autos gehen, sondern in der Bucht nach den Artin Autos/ Bahnen schauen.

    Denn die sind weitaus günstiger und du hast dann massig Ersatzteile, um aus drei Autos zwei funktionierende zu machen.

    Mit einem vernünftigen einstellbaren Trafo kannst du dann auch Spass haben, auch ein sehr günstiger Cartronic "the Club" Trafo wäre da geeignet.


    Falls dann sich dann tatsächlich Interesse abzeichnet, würde ich die GO überspringen und direkt auf carrera 1:32 (oder noch größer) umsteigen

  • ebay Werbung
  • Ein Go-Auto zu leihen und auszuprobieren, ist ne sehr gute Idee!

    Dann siehst Du auch, wie die Polung ist, d. h., ob diese Autos in die gleiche Richtung fahren, wie Deine! Falls nicht, musst Du Deine alten Fahrzeuge umpolen.


    Der Link von Wolsad ist dazu interessant.


    Der Titan-Trafo reicht bei weitem aus! Lieber erstmal mit 9 und 12 Volt ausprobieren. Wenn zu langsam, dann auf 15 gehen.


    Zur 4-Spurigkeit:

    Wie gesagt, es gibt offensichtlich 2 verschiedene Kurvenradien für die "Speedking". Damit wird dann ein 4-spuriger Aufbau möglich.

  • Es gab solche Bahnen auch vierspurig zu kaufen.

    Vierspurige Acht bei der sich die Spuren auf der Brücke kurz in 2 x 2 Spuren teilten

    um dort 2 zweispurige Rundenzähler unterzubekommen.

    Ab und an sieht man die noch gebraucht.


    Über die Qualität ist allerdings schon alles gesagt!

  • bozols


    Ja, ich hätte wohl noch eine Bezugsquelle für Go-artige Schleifer beifügen können, allerdings habe ich mich für meine Ausführungen auch sofort einleitend entschuldigt... :)


    Was die Aussagen angeht, "für meine Kleinen reicht das völlig aus", das sehe ich allerdings ganz anders. Es gehört auch nicht in diesen Thread, eigentlich, ich schreibe es aber trotzdem. Ich weiß, Carrera erwirtschaftet seinen Cashflow im Wesentlichen mit der Go und die Artins dieser Welt natürlich auch. Im Gegensatz zu den 60er/70ern bleibt der aktuelle Go-Carrera- oder historische Speedkingeinstieg aber doch ganz überwiegend ein Grundpackungsphänomen für bestenfalls wenige Stunden. Die miesen Ausstattungsmerkmale der Peripherie, Netzteil, Regler und Streckenlayout, sorgen doch i.d.R. dafür, dass sich der Spielspaß nicht durch das Erlernen umfangreicher Reglerkompetenzen einstellt, sondern eher durch das Erzeugen kamerawirksamer Unfallkatastrophen mit entsprechenden Kaltverformungserscheinungen beim rollenden Material. Die Freude daran lässt aber in aller Regel sehr schnell nach und einen Bedarf an relevanten Streckenergänzungsteilen findet sich aufgrunddessen nur in den seltensten Fällen.


    Für mich ist gerade dieser Ex-und-Hopp-Produktcharme auch der Grund dafür, dass sich Lernerfolge und damit Streckenerweiterungswünsche bei den jüngeren Nutzern nicht wirklich einstellen und der Rennbahnnachwuchs auch deshalb einfach fehlt, neben dem Trend zur Digitalisierung versteht sich, da dort mit entsprechender Programmhilfe schneller Lernzuwächse deutlich werden und ein Mehr an Lust schaffen. Wer im Grunde aber nicht in der Lage ist, die Modelle auch nur einigermaßen kontrolliert ums Eck zu zirkeln, sondern sich dabei beobachtet, dass diese eigentlich nur und dauerhaft abfliegen, kann sich doch gar nicht vorstellen, dass das auch ganz anders gehen kann, oder?


    Aber ich räume ein, das ist irgendwie ein ganz anderes Thema...

  • Guude,


    @ rednax:


    du magst das anders sehen, ob das "für die kleinen ausreicht".

    Wahrscheinlich sehen das die meisten von uns hier -ebenso wie du- auch anders, weil wir einfach bessere Qualität gewohnt sind.


    Aber der TE sieht das erst mal nicht so, denn ein Teil der Autos scheint ja zu laufen.

    Ja, ich weiß, dass das nicht die beste Bahn ist, aber wie bozols schon sagte: Sie läuft ja (fast rund....), ich habe massig Schienen dazu und als Einstieg für meine Kleinen ist das mehr als ausreichend.

    Meine Bahn hat nur 2 Spuren.

    deshalb kann ich seine Intension ganz gut verstehen.

    Wenn er eine Menge Schienen hat und wohl auch ein paar Autos, dann fehlt eigentlich nur ein vernünftiger Trafo (z.B. ein alter regelbarer Carrera Trafo oder eben regelbarer Cartronic Trafo)

    dazu noch evtl zwei gebrauchte gute Carrera regler und dann kann man auch schon mit so einer Bahn Spass haben.

    Und weil der TE halt Ersatzteile sucht für seine Autos, hatte ich vorgeschlagen, erst mal Ersatzautos gleicher Bauart zu besorgen, die sind viel günstiger als Go Autos zu bekommen.

    Dann kann er immer noch weitersehen.

    Dann hat er mehrere Dinge gleichzeitig gelernt:

    Wie repariere ich ein Auto?

    Wie funktioniert die Technik?

    Wie schließe ich einen (besseren)Trafo und (bessere) Regler an?


    Dann wird sich schon rausstellen, ob weiterhin "Spass an der Sache" besteht oder eben nicht.

    Und für Fragen hat er ja schon die richtige Adresse gefunden... ;)

  • Ich werfe das dem TE auch in keiner Weise vor, ich klage stattdessen den Branchenprimus (und in seinem Windschatten die Discountanbieter) an, die ganz bewusst nur auf den superschnellen Rückflusseuro setzen und mit den gelieferten Ausstattungsmerkmalen ihrer Produkte bewusst oder unbewusst den Großteil der Käufer und Beschenkten so abschrecken und enttäuschen, dass diese nachhaltigst erschüttert sind und dem Gimmick gar kein hobbyeskes Entfaltungspotential abgewinnen können. Taugt nix. Schrott. Das Thema ist damit in aller Regel durch...


    Genauso wie das Thema hier.


    Es ist alles gesagt und slotter123 bekommt hoffentlich einigermaßen passende Litze zur Wiederinstandsetzung des Fuhrparks.


    Alles Philosophische gehört stattdessen dann in einen anderen Thread...

  • ebay Werbung
  • "Ex und hopp" passt schon in dem Moment nicht mehr, wenn man eine Spielzeugrennbahn nach 20 Jahren oder mehr aus dem Keller holt und wieder Spaß damit hat!

    Ich hoffe, die bestellten Schleifer passen oder sind passend zu machen! Ansonsten eben welche selber bauen. Ist auch kein Hexenwerk. :thumbup:


    Und der Trafo? Der ist gut! Besser wäre nur ein Labornetzteil. Aber das tut nicht not.

  • Ui, was ist denn hier los?! =O


    Erstmal vorab, heute kamen die neuen Schleifer - sie passen und beide Autos sausen wieder über den Kurs wie damals (~ 30 Jahre!). :thumbsup:


    Wie gesagt, zur Qualität kann ich nichts sagen. Sie funktioniert, ich kann die Autos einigermaßen kontrolliert über die Strecke jagen und meine Jungs üben das jetzt fleißig und haben Spaß dabei. Ob das dazu führt, dass wir dann in ein paar Jahren in ein höherwertiges Modell investieren werden wir dann sehen.


    Wir sind auf jeden Fall erstmal Glücklich. Nochmals vielen Dank für eure Unterstützung!

  • Höherwertige Autos in diesem Maßstab gabs ja mal von Kyosho. Dslot oder ähnlich hießen die. Machten einen wirklich feinen Eindruck. Waren aber auch nicht billig.


    Gibts die SCX compact noch? Und weiß jemand, ob die was taugen?


    Und überhaupt. 30 Jahre und die Reifen funktionieren noch. Hast Du das gelesen, Carrera?


    Soviel zu Markennamen und Qualität...

    ....der musste jetzt sein :rolleyes:

  • Viel Spaß beim Fahren. Ich habe auch damals mit den Kindern mit einer Carrera Racing angefangen. Wie Deine Bahn die einfache Variante von Carrera selbst. Da ich ein LNT hatte, habe ich den Original Trafo bald ersetzt.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!