Posts by Rheinländer

    Hallo Rene,
    vielen Dank für deine Bemühungen. Die Vorgehensweise lebt natürlich auch von der Unterstützung der Einsender. Und da ist es, glaube ich, völlig normal dass bis zum lezten Tag (und darüber hinaus) mit dem Einsenden von Fotos gewartet wird. Weihnachten inkl. Geschenke kommt auch immer so plötzlich.


    Ich bin kein Stammkunde, hab' im Laufe der Jahre erst 2 Kalender bestellt. Trotzdem finde ich die Aktion gut und wäre auch froh, wenn diese so weitergeführt wird.


    Gruß
    Johannes

    Hi Dennis,


    da machst Du aber Nägel mit Köpfen :thumbsup:


    So langsam frage ich mich nach welchen Kriterien Du bei der Wahl Deiner Herzallerliebsten vorgegangen bist: War sie wirklich der entscheidende Faktor oder "das Paket Drumherum", sprich die Möglichkeit einen separaten Clubraum zu schaffen!? Wobei ich jetzt nichts gegen Deine Freundin sagen möchte.


    Gruß


    Johannes

    Hallo zusammen,


    ABER... Ohne Basteln am Stecker des Reglers oder den Buchsen an der Anschlussschiene kannst du diese Regler nicht verwenden. Meines Wissens nach gibt es keine plug'n'play Lösungen.


    das ist nicht ganz richtig. Es gibt von DS Adapter bei denen die Bananenstecker Deiner Regler eingesteckt werden können und die Du dann in Deine Carrera-Anschlußschiene stecken kannst. Musst nur dabei beachten, dass die Carreraschiene negativ geregelt ist, einige der Regler aber positiv. Das passt nicht. Wenn Du aber einen mechanischen Regler mit Widerstand nimmst (beispielsweise habe ich Parma-Regler genommen) dann geht das.


    @ Christoph: Sende Dir gleich eine PN


    Gruß


    Johannes

    Hallo zusammen,


    ich habe auf meiner D 132 eine CU und in der Pitlane diese „Tankadapterschiene“. Für den geplanten Umbau der Boxengasse wüsste ich nun gerne ob ich für die Einfahrt zur PSL die spezielle Pitlane-Weiche benötige oder ob es ausreicht wenn ich mit einer „normalen“ Weiche in die Boxengasse abbiege und zum Tanken hinter dem „Tankadapter“ stehen bleibe.


    Ich weiß, die Pitlane-Weiche
    - verhindert, dass Ghostfahrzeuge in die Boxengasse fahren
    - bewirkt, dass SC unmittelbar dahinter anhalten
    Das ist mir aber erstmal egal, ich nutze diese Funktionen sowieso nicht mehr.


    Kennst sich jemand mit diesem Thema aus, habe hierzu leider nichts gefunden.


    Gruß
    Johannes

    Schliesse mich den Vorrednern an, für die doch recht geringe Plattentiefe ist da alles drin:


    - verschiedene Kurvenradien


    - lange 'Gerade


    - anspruchsvollere Elemente wie das "S"


    - Kurven mit Lastwechsel


    - kaum sichtbehindernde Überlappungen


    AUFBAUEN und TESTEN

    Hallo,


    nochmals vielen Dank für den Input. Habe gestern mit meiner alten BB eine Teststrecke aufgebaut - die Weichen sind durch. Ich denke das kann mal passieren, die Einfachweiche mit AKS ist beispielsweise schon ein paar Jahre alt. Was mich halt etwas stutzig macht:


    - dass sofort mehrere Weichen gleichzeitig das Zeitliche segnen


    - die Doppelweiche ohne AKS ist ca. 1/2 - 3/4 Jahr alt, seinerzeit neu bei einem Händler gekauft (und ich finde keine Rechnung mehr)


    Werde am WE nochmals alles in Ruhe durchmessen, der Dualumbau scheint aber ansonsten sauber zu sein.


    Gruß


    Johannes

    Hallo zusammen,


    vielen Dank erstmal für die Rückmeldungen.


    Um nachzuvollziehen dass keine Leitungen vertauscht wurden und die beiden Slots sauber getrennt sind bin ich schrittweise vorgegangen. In den Anschlussschienen (CU und analog) habe ich keine Stromeinspeisung, diese erfolgt über insgesamt 10 Stromeinspeisungen (über die ganze Strecke verteilt). Nach dem Anschluss jeder einzelnen Stromeinspeisung habe ich kurze Tests gemacht, da sollte nichts vertauscht sein (Konjunktiv!). Die Stromeinspeisungen sind unmittelbar vor und hinter den Weichen, nicht in deren Sensorbereich.


    Gestern Abend habe ich die Weichen rausgenommen und durch einfache Standardgeraden ersetzt, jetzt funktioniert wieder alles „normal“. Mit meiner alten BB werde ich einen kleinen Kurs aufbauen um die Funktionsfähigkeit der Weichen zu testen


    Derzeit stecke ich die Stromversorgung von den Anschlussschienen (CU oder analog) manuell mit farblich gekennzeichneten Steckern um und das auch nur dann wenn zuvor der Strom ausgeschaltet ist.


    Meine Fragen sind vor allem:


    Wo Du, Jogi, davon sprichst: Ich habe nachträglich eine AU eingebaut, habe mir da keine Gedanken gemacht. Habe ich mir dadurch eine Strombrücke eingebaut?


    Kann ich mir die noch funktionsfähigen Weichen zerschiessen wenn ich irgendwo auf der Strecke ein Kabel an der falschen Polung angeschlossen habe?


    Gruß


    Johannes

    Hallo zusammen,


    ich habe bei meiner Digitalbahn einen Dualumbau vorgenommen. Im ersten Schritt stecke ich die Verbindungen manuell um (digital bzw. analog), erst wenn alles sauber läuft mochte ich mich einer Umschaltbox zuwenden.


    Für den Analogbetrieb habe ich eine alte Anschlussschiene umgebaut so dass ich meine Regler mit Bananenstecker nutzen kann. Die Stromeinspeisung erfolgt nicht mehr über die Anschlussschienen sondern direkt über 10 Stromeinspeisungen (ca. 20 m-Strecke). Auch im Digitalbetrieb erfolgt die Stromeinspeisung über die bereits oben erwähnten Stecker auf gleicher Weise.


    Meine Weichen hatte ich in der Vergangenheit auf AKS umgebaut inkl. eines kleine Umschalters an jeder Weiche zum Aktivieren/Deaktiveren eben dieser AKS-Schaltung. Das hat auch immer prima funktioniert. Im Rahmen der stromtechn. Trennung der beiden slots habe ich direkt eine separate Stromversorgung für die Weichen mit eingezogen. Die Stromversorgung kann und wird so bei Analogbetrieb ebenfalls per „Ziehen der Stecker“ unterbrochen. Eine Doppelweiche, die ich nachträglich eingebaut hatte, hat kein AKS, ist aber an die separate Stromversorgung angeschlossen.



    Nun habe ich das Problem dass ich an meiner „analogen Anschlussschiene“, die ja keine Anschlussschiene im eigentlichen Sinne ist, an den Steckern für die Regler noch mal „mit dem Lötkolben ranmusste“. Digital- und Weichensteuerung war dabei unterbrochen. Dann habe ich mit meinen Kindern ausgiebige Analog-Testfahrten unternommen. Als ich dann wieder auf Digitalbetrieb umgeschaltet habe, brummten 2 Weichen gleichzeitig und schalteten nicht mehr: Eine der ursprünglich mit AKS versehenen Weiche und die neue Doppelweiche. Wenn ich die Stromversorgung für die Weichen unterbreche hört auch das Brummen auf. Ohne die separate Weichenstromversorgung habe ich auf der gesamten Bahn auf beiden Slots und in den Spurwechselschienen im Weichenbereich knapp 14 V (Originaltrafo). Sobald ich die Weichen mit Strom versorge brummen diese, auf den Spurwechselschienen kann ich keinen Strom messen (bin Elektro-Laie, habe Probleme mich da korrekt auszudrücken)


    Wie ich aus anderen Threads entnommen habe scheine die beiden Weichen defekt zu sein. Das ist natürlich doof, scheint aber so zu sein, oder?


    Kann ich meine anderen Weichen auch „himmeln“? Worauf sollt ich achten, was sollte ich prüfen bevor ich neue Weichen einbaue bzw. die anderen bereits eingebauten Weichen wieder in Betrieb nehme?


    Vielen Dank für Eure Tipps


    Johannes

    Hallo zusammen,


    als "unbeteiligter" Leser möchte ich mich Tino anschliessen: Vielen Dank für die ausführlichen und informativen Erläuterungen. Ein paar Dinge sind dem ein oder anderen sicherlich bekannt, hier sind aber so ziemlich alle Facetten in einer beim ersten Lesen verständlchen Weise angesprochen worden. Ich denke sehr hilfreich, werde mir auf jeden fall einiges für die langen Winterabende herausziehen.


    ich kann aber nicht versprechen dass doch noch die ein oder andere Nachfrage kommen werden.


    Johannes