Posts by Pate

    Wasserstandsmeldung zum Projekt


    Der gebuchte Frästermin kann eingehalten werden. Die aktualisierten Dateien sind termingerecht eingegangen bei mir. Hoffe, daß ich für ein Problem (persönlicher Wunsch des Paten) noch die Möglichkeit finde wie ich aus dem „normalen“ Träger des Schleifmittels Varianten aus Diamant bekomme. Ähnlich halt wie eine Diamantwalze von Hudy oder Scaleauto.


    Gruß


    Pate tbc

    …., sitze gerade in meinem Büro und arbeite, Ablage und all so Dinge die man an einem Sonntag macht, wenn man sich eine Renovierungspause gönnt.


    Alle Portoquittungen habe ich mal gesammelt und hefte sie ab, für Freunde der Statistik die € 1.000,- Marke ist geknackt. Es ist sogar deutlich mehr als „nur“ € 1.000,-, die an Porto zusammengekommen ist. Um an dieser Stelle deutlich zusagen, für die, die nur einen Teil des Threads gelesen haben- das Ausleihen zum Testen ist nach wie vor kostenlos, nur das Porto geht zu Lastendes Testers. Naja auch logisch irgendwo, die Tests haben nun auch die Anzahl von 150 überschritten.


    Hinrunde wieder werden wir auch nach Lieferzeiten gefragt, ob wir dazu etwas sagen könnten. Die allgemeine Situation von Lieferketten sowie der allgemeinen globalen „Großwetterlage“ macht natürlich auch keine Ausnahme bei den Reglern aus der Waffenkammer.


    Aktuell etwas schwieriger zu bekommen

    • Cobra 6 K (plus)
    • Akula
    • Blueberry

    Nach wie vor gut lieferbar Alle anderen wie ACD Dicon, Philipp N, Findus, Patric Wagner


    In der Sparte Digitale Regler der Waffenkammer 2.0, gibt es leider nicht Neues zu vermelden. Weder gab es hier interessante Neuerscheinungen, die auch lieferbar wären. Hinzu kommt dieser Bereich wir auch seit gut zwei Monaten kaum angefragt zum Testen. Wie ich auch schon mal an anderer Stelle vermutete funktioniert die digitale Welt des Slotracings anders. Besonders für mich wenn man diese nicht aktiv betreibt.


    So die weitere Arbeit im Büro möchte abgearbeitet werden,…

    Gruß


    Pate

    Hallo,


    Für mich nein beziehungsweise nur bedingt.


    • Du bekommst eine schöne und auch leichte Karo, die sich optisch auf Fly-Niveau bewegt.
    • Ein Fahrwerk, was von der Konstruktion her nett ist aber enorm unter der fernöstlichen Verarbeitungsqualität leidet
    • Bei einem Slot.ist werden zu recht die Qualität der Madenschrauben angeprangert. Hier gibt es aber einen eindeutigen Vorteil eines Slot.its-> man bekommt sie beim ersten Herausdrehen noch raus, bei Scaleauto sind die auch gerne vorher schon mal platt
    • Motoren, habe ich mal getestet bei einem Slot.it gab es Schwankungen im Bereich von 2.000 Umdrehungen bei Scaleauto habe ich bis zu 6.000 gemessen. Hier liegt der Verdacht nahe —falsche Banderole— war aber auch bei den lackierten Exemplaren ein messbarer Unterschied im Bereich von 3.000. Nur so nebenbei, die genannten Zahlen beziehen sich auf gut 20 Stück pro Sorte.

    Wenn man das alles beherzigt und so ein Teil will ist es ja gut.


    Gruß


    Pate

    Naja, es gibt ja nur drei Klarsicht-Paare in rechter und linker Ausführung (auf dem Foto rechts unten): das obere würde ich den Rückleuchten zuordnen, unten links den Fronscheinwerfern und das rechts daneben scheinen die Lampenattrappen zu sein, die hinter den Frontscheinwerfergläsern verbaut sind.

    Das sind die Nebelscheinwerfer

    Hallo Jürgen,


    Ehrlich gesagt, wenn man es halbherzig macht dann kann man direkt bei Hudy oder Ilpe bleiben. Aktuell bin ich noch 53, wenn ich vielleicht noch um die 20 Jahre Slotten könnte, wäre ich schon dankbar. Da macht es dann Sinn sich jetzt mit dem Thema zu beschäftigen, und wenn ich sie dann habe, dann brauche ich mich nicht mehr mit dem Thema Reifenschleifen auseinandersetzen. Bei einer Ilpe nervte es mich einfach nur noch die miserabel Qualität immer wieder durch eigene Energie zu richten. Ersatz/Tuning Teile selber herstellen zu lassen,…


    Gruß


    Frank

    Update


    Heute kam ein weiteres Angebot für einen Prototypen herein. Es wurden € 1.250,- aufgerufen für ein Exemplar. Wenn ich direkt 10 Stück in Auftrag geben würde, reduziert sich der Preis auf € 600,- Das würde aber auch bedeuten, daß ich € 4.750,- mehr in die Hand nehmen müsste, plus € 350,- Elektronik und Elektrik pro Maschine. Summarum wären wir dann sehr schnell bei rund € 10.000,- für 10 Maschinen.


    Diese Zahlen sind keine Ausreißer nach oben. Das ist die Situation mit der man sich konfrontiert sieht.


    Glücklicherweise habe ich, wie oben erwähnt eine Alternative gefunden…


    Wollte das heutige Angebot nutzen, um Euch auch mal einen wirtschaftlichen Einblick in ein solches Projekt geben. Bis zu diesem Zeitpunkt in unserem Projekt Reifenschleifmaschine ist klar es wird wahrscheinlich keine Maschine werden, die mal unter € 250,- herzustellen wäre. Das war auch nie mein Ansatz.


    Vielleicht, und das würde mich freuen, wenn der ein oder andere hier im Forum eine Idee hat und ermuntert wird diese um zu setzen.


    Aktuell wird an der Feinjustierung der Pläne sowie den Cutdatein gearbeitet, damit diese perfekt für den gebuchten Frästermin zu Verfügung stehen.



    Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen---- Bitte Bitte Bilder posten :thumbsup:

    Bilder der Maschine bzw. der Prototypen wird es irgendwann geben, hier müsste ich mal prüfen, will und werde ich die Maschine schützen wollen mittels Patent etc. . Zur Zeit ist meine Energie darauf gerichtet Fertigstellung zwei bis vier Prototypen funktionsfähig in Händen zu halten. Hier gibt es auch einen angepeilten Termin im November für mich,…



    Gruß

    Pate tbc.

    Diese Woche steht wahrscheinlich in der Slotkammer des Paten ein Lichteinbau an für einen ASV, der dann Freitag Auslauf bekommen soll. Gibt es Fortschritte? Oder hast Du schon aufgegeben?


    Gruß

    Pate

    Hallo,


    Den Hinweis von Andreas sehe ich als Hinweis auf die aktuelle Gesetzeslage, die für mich gegebenenfalls nicht seine eigne Meinung widerspiegelt.


    Im Herbst 2021 hat das S-Drückt Team ein etwas größeres Event veranstaltet. Im Vorfeld wurde man persönlich angegriffen und bekam per WhatsApp gutgemeinte Hinweise, daß die Inzidenz gerade über 130 liegt und mit Sicherheit noch bis zum Rennwochenende noch steigen würde. Wir haben es durchgezogen allerdings mit enormen Aufwand und einem durchdachtem Konzept.

    Aktuell liegen wir bei 200. Die allgemeine Lage würde ich als entspannt betrachten. Trotzdem werden wir wahrscheinlich, wenn es denn so weiter södert in der deutschen Politik im Herbst von der nächsten Welle überrascht werden können.


    Jetzt kommt noch hinzu, daß alle Slotter kerngesunde Hochleistungssportler sind, die eh kaum ein Risiko einer Erkrankung fürchten müssen. Wer es jetzt nicht gemerkt hat Ironie aus an dieser Stelle. Unter Corona eine derartige Veranstaltung ab zu halten Bedarf einiges an Vorbereitung und gleichzeitig Kompromisse der Teilnehmer.

    Vor diesen Tatsachen sollten weder Veranstalter noch Teilnehmer die Augen verschließen.


    Man sollte sich als geschäftsfähiger und mündiger Mensch immer die Frage stellen, ist das was erlaubt ist auch sinnvoll, oder möchte ich für mich sowie für alle mehr Sicherheit. Für meine Person habe ich die Entscheidung getroffen Veranstaltungen, die dieses nicht bieten und dadurch gegebenenfalls ein Risiko bergen, nicht zu besuchen.


    Wenn der Club von Thomas entsprechende Regeln mittels Hausrecht vorgibt, dann ist das so und jeder sollte Verständnis zeigen.


    Gruß


    Pate

    Slotscheune-CH ,


    Aktuell hat der McLaren bei mir noch Konkurrenz von allen GT3. Leider ist aktuell bei mir die Zeit fürś Slotten extrem limitiert. Deshalb habe ich die Tuningparts von Heinebär noch nicht montiert. Zwischenzeitlich habe ich mir den Gummi Heckspoiler vom Sideways Lamborghini mal gegönnt. Das Teil ist ein Stück, komplett aus Gummi, also auch das Brettchen. Hmm finde ich jetzt nicht so dolle. Denke die beste Lösung könnte sein, nur Halter aus Gummi zu haben. Ob Slottec die bereits anbietet? Keine Ahnung.


    Von meinen McLaren sind aktuell nur zwei aufgebaut, vielleicht findet sich etwas Zeit am WE. Bisher bin ich derMeinung kein „Killergerät“, aber ein Slotcar mit Potential.


    Gruß


    Pate

    Hallo zusammen,


    Die Mainhattan Slotracer wollen dieses Jahr wieder mitspielen, daher habe ich sie auf die Warteliste gesetzt.


    Zur allgemeinen Information. der Quadrathlon 2021 fand mit 12 Teams unter Corona start. Da keiner von uns hellsehen kann, was uns dann Corona beschert. beschränken wir uns auch zunächst für 2022 auf 12 Teams. Wir hoffen aber, daß wir allen interessierten Teams einen Startplatz anbieten können. Als maximale Starterzahl sehen wir 16 Teams, wenn Corona oder andere Unwegsamkeiten es zu lassen.


    Danach sieht die aktuelle Liste so aus


    Teams für 2022


    1. Team Luftikus Meldung bis 2037 fest gesetzt
    2. Team Spirit, Meldung bis 2037 fest gesetzt
    3. Team Michelsbande, Meldung bis 2037 gesetzt
    4. S-Drückt 1, bestätigt
    5. S-Drückt 2, bestätigt
    6. S-Drückt 3, bestätigt
    7. S-Drückt Salzburg Ring, bestätigt
    8. KSR, bestätigt
    9. KSR II, bestätigt
    10. Haspermagie, bestätigt
    11. Nettesdurcheinaner, bestätigt
    12. Gäsbockbiker 1 bestätigt

    vorläufige Warteliste

    1. Gäsbockbiker 2
    2. SRC Mündelheim
    3. Mainhattan Slotracer
    4. .


    Weitere Einzelheiten etc später



    Jetzt im Juni bzw. Juli werde ich die Zeit finden um die Plakate zu entwerfen. Dieses Jahr würde ich gerne selbstlackierten Fahrzeuge als Motive verwenden, wer hier etwas von den Teams beisteuern möchte, kann sich gerne an mich wenden.


    Liebe Grüße


    Pate

    S-Drückt, das etwas andere Rennteam

    So, konnte bei dem Kurs von knapp über € 51,- umgerechnet nicht widerstehen und hab mir alle 4 doppelt gegönnt.


    Bin schon gespannt auf die Dinger


    Gruß


    Pate

    Es gibt etwas Neues zu vermelden.


    Das angepeilte Budget habe ich jetzt mal um 60% erhöht, ich will das Ding einfach haben. Die Test am 3D Modell waren vielversprechend.Nach intensiver Suche habe ich eine Werkstatt in Deutschland für die Umsetzung der Prototypen gefunden. Heute habe ich den Auftrag erteilt um ein paar Prototypen zu erstellen.


    Gruß


    Pate tbc

    :offtopic:


    Grundsätzlich bin ich persönlich der Meinung, daß es so gut wie kaum ein Slotcar gibt, welches wirklich scale ist. Für mich steht hier eine Serienproduktion und Slotracing im Gegensatz. Will sagen ein 100% Slotcar in scale würde so aufwendig sein, daß es sich nicht verkaufen lassen würde.


    Die hier losgetretene Diskussion haben wir alle Jahre wieder. Vor einigen Wintern gab es zum Thema Mosler eine (für mich absolut Unglückliche) Diskussion in der COL. Für mich hat sich daraus dann eine Art Sperre des NSRs für viele Rennserien entwickelt, aus Angst vor diesem „Überauto“. Nach dem ich dann mal zeitnah, die Gelegenheit einen Mosler live zu sehen, war ich der Meinung der NSR ist näher am Original wie der Ninco. Der war für mich ein Hochhaus.


    Zurück zum Thema,


    Die Ponnys sind für mich sehr gut erkennbar. Da ich von dem Hersteller ThunderSlot Performance erwarte sowie eine gewisse Verarbeitungsqualität made in Europe werde ich mir wahrscheinlich ein paar zu legen.


    Meine -Quintessenz man sollte etwas toleranter sein , sonst könnte die Mods hier wahrscheinlich, ein entsprechender Entwicklung des Threads wieder eingreifen müssen,….


    Nur so meine persönlichen Gedanken.


    Gruß


    Frank