Posts by Lister

    Fast richtig :D , denn ich fahre alle meine Modelle (3-stellig) mindestens 1x im Jahr; einige, speziell die schnellen, fahr ich regelmäßig,auch bei unseren Rennen, und da sind twse Moosis oder größtenteils noch Original, bzw. wenn diese abgefahren sind weichere Reifen drauf.


    Für mich sind die Ortmann deswegen interessant, da ich hauptsächlich jene Modelle damit bereife, die hauptsächlich in der Vitrine stehen, bzw. Sonn- und Feiertagsboliden, die wirklich selten gefahren werden - und hier immer sofort aus der Box, nur mit Abziehen, sofort zufriedenstellend fahren.


    Zur Zeit komm ich nicht so viel zum Fahren, täglich 2-3 Boliden á 100-120 Runden, da bei mir ein Jung-Wuffi in die Familie dazugekommen ist, der hält den alten Sack noch mehr auf Vordermann :D .


    SG

    N'Abend!


    Bin auch der Meinigung ^^ , dass man mit den beiden Herstellern (magnetlos) seinen Fahrspaß haben kann, wenn man seine kleinen Grundservice-Arbeiten durchführt, bzw. inkl. ordentlicher Reifen, speziell bei C.

    Einzig würd ich es begrüßen, wenn sie der geschundenen Umwelt zuliebe, die Produktion nach Europa zurück verlegen, da bin ich komplett auf der Seite von gelb.


    Gruß Lister

    Seids gegrüßt!


    Nun hab ich meine D124 Kalender Porsche (fast) fertig, bis auf einige Kleinigkeiten, und schreib nun hier meine Erfahrungen, inkl. Testbericht .


    Also, los gehts.


    Die Bilder vom ausgepackten Renner hab ich ja schon gezeigt, bzw. sind schon zur genüge im Forum kursiert, ich zeig als 1. gleich, was mir bei meinem Schönling als 1. aufgefallen ist, nämlich die breitere Karo, im Vergleich zur blauen Racing Variante:


    D124 911 RSR Vergleich.jpgD124 911 RSR Vergleich1.jpg


    Dass verwundert aufs Erste, aber dies dürfte evtl. durch die Lagerung im Karton zustande gekommen sein, naja, breit ist immer gut, ward der erste Gedanke.


    Nach und nach wurden die Teile also nach Plan zusammengebaut, was absolut unproblematisch von der Hand ging, noch dazu, wenn schon ein fertiger Bolide in der Garage steht. Hier ist noch die Original-Version des Fwks zu sehen, aber bei mir wird die Verkabelung ja immer auf Licht im Analog Betrieb umgebaut, dazu später noch.


    D124 Kalender 911 RSR3.jpgD124 Kalender 911 RSR4.jpg


    Die Schleifer werden immer wie auf dem Foto ersichtlich modifiziert, gehört zum Grundservice, mehr gibts da nicht zu schreiben.


    Dann gings also an die Karo, da wurden nur wenige Teile farblich behandelt (hinten die Auspuffattrappe), das rot ist einfach zu schön um die Karo von einem Nichtkönner wie mir verunstaltet zu werden.


    Hier nun das Inlet, welches minimal gefärbt wurde, der Überrollbügel wurd grau, und die Rückwand silbern, auch der Fahrerdress ward zuerst gelb, was aber nicht so gut gelang daher wurd er wieder abgeschliffen und sieht nun für mich besser aus, als im Original-schwarz:


    D124 Kalender 911 RSR2.jpg


    Zur Karo diese wurden vorsichtigste mit einem alten Lötkolben eingeschweißt, was bei den zittrigen Fingern ja eine Glanzleistung war, denn es wurd nichts beschädigt, bzw. deformiert:party2: .


    D124 Kalender 911 RSR5.jpg


    Jetzt also die Hochzeit, und siehe da, hier klafft doch deutlich ein Spalt beidseitig, hier ist die Karo etwas breit gedrückt, was aber den Erbauer wenig störte, ich seh das als Vorteil.

    Dann wurd gleich, wie beim 1. RSR der Heckdiffusor etwas angeschliffen, um auch die SK2 problemlos durchfahren zu können:


    D124 Kalender 911 RSR6.jpg


    Hier nun der Bolide vor der 1. Testfahrt, wunderli kunnst werdn:


    D124 Kalender 911 RSR8.jpg


    Übrigens, die Decals sind angebracht, müssen aber noch mit Klarlack versigelt werden, mal sehen, wie ich da vorgehe; es fehlen noch die Startnummern und die Folie bei den Seitenspiegeln.


    Nun gings also los, die Reifen sind Original, nicht behandelt oder verklebt, die halten wahrscheinlich eh nur sehr kurz :thumbdown: .


    Nun also mit 18V (18,2) Spannung rein ins Geschehen, tja und mit diesen Reifen, kannste Schlittschuh fahren gehen, aber auf der Carrera Bahn wirds wohl nix, aber probiert wirds, man hat ja nix zum verschenken.


    Also, auf die Brettchenschleife und kurz mit 180, 300 und 2000er Papier geschliffen, und 25 Runden probiert, naja, minimal besser, also 50 Runden eingestellt und los gehts, nach ca. 15 Runden wurd dann Balistol zur Grippbesserung probiert, was genau so wenig half, wie anschließend die gute, alte Nivea Creme, alles nix geholfen, nach diesem 50ger-Durchgang ward nicht mal die 8.000 Sek Grenze erreicht, diese Reifen taugen also höchstens für nen Reifenstapel, aber nicht zum fahren :thumbdown: .


    Daher wurd der Rote gleich mal wieder in die Garage gestellt und, um nun Nägel mit Köpfen zu machen, ergo, das ganze FS Hinterachs-Kit mit Alus, dann gugge ma mal weiter.


    Hier also der gefederte Umbau, mit FS Reifen, Kugellagern und SD-Achse 1, die Verkabelung wurd aber noch optimiert:


    D124 Kalender 911 RSR13.jpg


    Und so sieht er vorserst mal aus, bereit für einen ordentlichen 1.-Test:


    D124 Kalender 911 RSR14.jpg


    Was kann ich vermelden, einfach phantastisch, der rote Flitzer fährt, dass es eine Freude ist, und mit


    6,818 - 6,851 - 6,863 Sek. bei 5.51 Min Fahrzeit auf Spur 1, sowie


    6.770 - 6,773 - 6,777 Sek. bei 5,49 Min, auf Spur 2, ist er genau dort, wo er sein soll, happy_004

    da hat der blaue im Hintergrund, welcher nur mit FS-Reifen bestückt ist, natürlich koa Leiberl, wies bei uns so schön heißt, da fehlen knapp 5/10 Sek, was ja verständlich ist, vo nix kummt hoit nix.


    Jetzt werden nur noch nach und nach die Feinheiten ausgearbeitet, welche ich dann bezeiten hier einstelle.


    Fazit: ein Bauprojekt, welches auch von solch handwerklichen Grobianen wie mir ohne weiters zum flotten C-Flitzer verbastelt werden kann, und mit etwas Verfeinerung durch Frankenslot-Teile zum richtigen Renngerät mutieren.


    Also, ich hoffe, ich hab da jetzt noch einigen nen Gusta gemacht, von mir gibts da eine Kaufempfehlung :thumbsup: , aber am besten gleich mit ordentlicher Bereifung oder noch besser, das oben genannte Kit dazu.


    Grüße vom Lister













    Na, dass stimmt nicht so ganz, auch Silikon kann man schleifen, mache dass zB bei den Slotits und auch ab und zu schon bei den SA, nachdem in einema anderen Forum deswegen eine heisse Diskussion geführt wurde, is aber schon ein Zeitl aus.


    Ach ja, manche PUs erkennt man auch an den unebenen Flanken:

    PU Reifen.jpg


    SG