Posts by slot-xtreme

    Das war jetzt in 5 min. gegooglet und eingefügt. Man müsste mal schauen, ob es da

    auch was anderes gibt. Wir haben so eine Platte im Büro, um Festplattenelektronik

    nach dem Reinigen wieder zu trocknen. Dürfte aber Alu sein. Muss ja nichts drauf

    befestigt werden.


    Wenn man sich da jetzt ein planes Blech schneiden lässt und es drauf legt, dürften

    die 70-80 Grad doch machbar sein.

    Bei dem zur Verfügung stehenden Platz würde ich schauen, dass Du ringsherum gehen kannst.

    50-70 cm reichen für solche Gänge.


    Plattentiefe 2,50 - 3 m. Muss ja nicht durchgängig sein.


    Länge 6-7,50 m. Keine Überlappungen bis auf die Überfahrt. Da bekommst Du 25-30 m locker drauf.


    Für eine gemütliche Sitz- und eine Bastelecke ist dann auch noch Platz.


    Keine Ahnung, wie Deine Deko-Ambitionen sind. Wenn eher sparsam angedacht, würde ich auch

    schauen, dass ich an neuralgischen Abflugstellen ggfs. in die Bahn laufen kann.


    Meine Platte aus der Signatur ist 9,4 x 2,2 m. Das ist aber dem Raum geschuldet, der nach rechts

    nur 3 m breit ist. Bahnlänge 30,45 m. Beide Spuren gleich lang. Überlappungen habe ich eigentlich

    keine.


    VG

    Thomas

    Henni

    Xtreme halt :D


    Dabei lag der Marcos so fantastisch auf dem Ritzelburgring. Und niemand

    meine Tränchen abgewischt, als er bei Vollgas stehen blieb ... :traurig2:


    Der 2. war ja der 911 GT1 Evo des Burgherrn. Schraube locker nach

    ein paar Runden an meinem Regler. Immerhin hat der McLaren F1 GTR

    dann noch die restlichen 10 Runden durchgehalten :)


    Ich sage euch - Revoslot werden als Profi-Geräte vollkommen überbewertet :D


    Kelme

    Ein Kalenderbild nach dem anderen. Du hast das wirklich sensationell drauf,

    die Renner in Szene zu setzen.

    Stehe ich hier auf dem Schlauch oder geht das so wirklich nicht?

    Deine Frage hat noch niemand beantwortet. Nein, das geht nicht, weil es die Pitlane-Weiche

    nur nach rechts gibt. Deshalb muss die Pitlane mit der originalen Weiche in Fahrtrichtung im-

    mer auf der rechten Seite liegen.


    Alternativen


    1. Sonderweiche von pitslot.de oder homegrandprix.de

    Die sind allerdings 1/4- bis 1/3-Geraden länger als die originale Weiche


    2. Engstelle links

    Dafür benötigst du aber 2 Standardgeraden Platz.


    Die Startampel eine nach links,

    Das wäre bei Layout und Platzverhältnissen auch mein Vorschlag.


    VG

    Thomas

    Henni

    Du hast keine Ahnung, wie kaputt die sind :D


    Hier etwas, von gestern Lobeshymnen die Runde machten :lach:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Die einstimmige Wahl für den Damenwart der Red Lantern Slotter viel natürlich auf slot-xtreme !

    Schön, dass ihr euch nicht länger wehrt. Jetzt können wir zum nächsten Splash endlich das Cockpit-Xp Ballett starten und eine allseits erheiternde Choreografie einstudieren. :D


    Auch die Kulisse mit dem Waschzuber gefällt und der als Koxhgeschirr zweckentfremdete Wikingerschild darf auch mitmachen :thumbsup:


    Ich freu mich drauf.


    Schon zu sehen, dass ihr ebenfalls einen mega Tag hattet.


    Bus hoffentlich ganz bald.


    VG

    Thomas

    Jetzt sitze ich hier und weiß nicht, wo anfangen und wo aufhören ... :fragend2:


    Also gut. Vorne anfangen. Die Fahrt zum Ritzelburgring verlief so reibungslos, wie das

    dieser Tage im Großraum "Wilder Süden" möglich ist. Nur: Warum scheint einem die

    Sonne immer auf's Ohr, wenn man unterwegs ist? Oh ja, ich weiß, dass man die Blende

    ausklinken auf zur Seite klappen kann. Nützt nur nichts - das Ohr saß weiter hinten ;)


    Mit leicht gerösteter linker Seite kam ich vor Ort an. Ich frage mich jedesmal, wo ich das

    Auto wohl abstellen kann und wie jedes Jahr ist "mein" Parkplatz direkt gegenüber der

    Hofeinfahrt des Gastgebers frei. Offenbar ein Vorteil, wenn man es nicht erwarten kann

    und als Erster die Haustüre einschlägt, äh, vorsichtig anklopft. :p1:


    Nach und nach trafen die Mitstreiter ein. xXx hat noch schnell den Rhein leergetrunken.

    Doch keine Sorge: der Kühlschrank an der Ritzelburg war reich gefüllt und auch im Pool

    war reichlich Pegel. Allerdings täuscht das Bild zu Beginn - das Becken war bereits durch

    die Herzensdame des Burgherrn belegt. Diese hatte offenbar beschlossen VOR dem zu

    erwartenden Run auf das kühle Nass, die Ruhe zu nutzen. Eine gute Wahl, wurde das

    Wasserloch später doch zum Treffpunkt eines der seltenst anzutreffenden wilden

    Slotter-Rudel. 8)


    Zuvor noch einen gepflegten Plausch mit dem Bahnherrn und schon schrillte der mobile

    Kommunikationsgerät. Ein Herr Frank begehrte Einlass, fand er doch die Türglocke nicht :D


    Nach einer einer Leckerei aus mit Teig umhüllten Baumfrüchten des herrschaftlichen

    Gartens, schritten die Helden in die Favela zu den ersten Turnieren mit den Waffen,

    die der Burgherr für diesen Tag bereitgestellt hatte.


    Wie immer gibt es von mir davon keine Lichtbildnachweise. Was bei diesen Treffen passiert,

    bleibt für immer dort und das soll auch so sein. Allerdings ist von den üblichen Freeslotter-

    Leaks auszugehen, so dass hier sicher weiteres, kompromittierendes Material erwartet wer-

    den darf. ;)


    Mein persönliches Highlight - das vollkommen überbewertete Revoslot-Rennen (Nr. 3 des

    Tages), bei dem mein Marcos LM600 Schlachtross sensationell lief bis, ja bis plötzlich jeg-

    licher Vortrieb fehlte. Wer sich an Funksprüche bei Rennübertragungen erinnert, die sich

    über das Ausbleiben jeglicher Leistung drehen - so ging es mir. Ich gebe Gas und der Wa-

    gen fährt zwar noch, aber nur im Schneckentempo. :fragend:


    Erste Analyse der Einsetzer - Zahnrad ist lose und dreht sich auf der Achse. Leider war

    es bombenfest. Auch die Reifen drehten nicht auf der Felge und das Motorritzel - auch

    fest drauf. Auch mit Muskelkraft ließ keins der Teile einen Fehler erkennen. :kotz:


    Ok, der Hausherr stellte seinen Porsche 911 GT1 96 Warsteiner zur Verfügung. Der war

    vorher bereits super vom Bahnbetreiber um den Kurs bewegt worden. Nach 10 Runden

    begann er, sich mit kratzenden Geräuschen auf der Bahn bemerkbar zu machen. Eine

    oder mehrere Karoschrauben hatten sich herausgedreht. ;(


    Supi. Den Lauf habe ich dann mit einem McLaren F1 GTR beendet. 3 Fahrzeuge für einen

    40 Runden Turn - unfassbar. Revoslot sind echte Profi-Slotcars? Fahren schön? Pustekuchen.

    Dreckskarren sind das. :motzki:


    Ich werde über ein Begräbnis ohne Grabbeigaben denken, wie es dieser Tage hier von

    den Wiesentaler Bananenslottern vorgestellt wurde. :kugeln:


    Alles in allem aber ein tolles Event mit fantastischen Typen an Bahn, Pool und Biertisch.

    Jungs, ihr seid die Besten und ich komme garantiert nochmal (wenn ich darf). :hut:


    Einen schönen Sonntag euch allen


    VG

    Thomas

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Wahrscheinlich habe ich geglaubt das eine Firma wie Slotit da etwas professioneller dran geht

    Wieso das denn, Henni? Hier ist doch zerlegen und neu zusammenbauen gerade

    bei "professionellen" Produkten an der Tagesordnung. Plug & Play Spielzeug ist

    doch eher unten durch :lach:


    Für mich letztlich ein Henni-Ei-Problem. Der Hersteller würde es bei größerer

    Nachfrage sicher schneller weiterentwickeln, die bleibt aber aus, weil es zu

    Nerd-lastig = komplex ist.

    Ich habe heute, wie schon geschrieben, bei slot.it die technische Info zur Baudrate angefragt.

    Welche habt ihr versucht? Gängig wären 19.200, 38.400 und 57.600. Wenn's schneller wird,

    sinkt oft ein wenig die Fehlertoleranz. Für Experimente ist meist ein Vielfaches von 9.600 ganz

    brauchbar.



    Sonst scheint es so, dass der reine Fahrbetrieb wohl einfacher ist, als das gesamte System in

    Betrieb zu nehmen. Ich bin gespannt, wie es weiter geht.